Donnerstag, 31. Dezember 2009

Countdown zum neuen Jahr-es handelt sich nur mehr um Minuten...und um meine Top 5 Lieblingsfilme!

Wir sind also am Finale der ganzen Sache angelangt und nun fragt ihr euch wohl welche Filme meine ersten 5 Plätze besetzen....na ja, folgende:

5. District 9
Erinnert ihr euch noch an mein allererstes Filmreview? Es war recht kurz und in zwei Zonen eingeteilt: In die spoilerfreie Zone und in die spoilerverseuchte Zone. Es war ein Review zu District 9. Meine Worte zu diesen Film die ich damals niederschrieb lassen sich schnell zusammenfassen: "Geil! So geil! So ober geil! Und ausserdem sowas von geil! Und falls ihrs noch nicht wisst, der Film ist obergeil! Sowas von geil! Besonders geil war diese geile Szene als dieser geile Typ mit der geilen Alienwaffe durch die geile Gegend ballerte....einfach nur GEIL!!!". Na ja, und so ähnlich würde mein Review heut zu Tage wohl auch aussehen, denn ich fand den Film einfach nur geil. Ich habe ihn bis jetzt aber noch immer nur einmal gesehen, denn der deutsche DVD Release ist erst im März -.- Wenn er jedoch erscheint, kann ich euch nur empfehlen ihn euch zu besorgen da er tolle Newcomer als Schauspieler hat, unglaubliche Special Effects und Kostüme die von den Machern von eben jenen der Herr der Ringe Reihe prodzuiert wurden, eine tolle Story die Aliens einmal aus einer etwas realistischeren Position zeigt und etwas was ich in vielen Filmen von heut zu Tage vermisse: Eine dichte Atmosphäre. Und ja es wird auch geballert. Ja es ist auch geil :D

4. Crank 1+2
OK, zu diesen Filmen habe ich in meiner großen Crank Nacht schon genug gesagt, doch zussamenfassend sind diese zwei Filme als Komödien auf zu nehmen, und nicht als ernsthafte Action Filme, denn die übertrieben coole Hauptfigur der Geschichte-Chev Chelios-ist mehr Parodie an all diese Klischee Action Film Figuren und weniger ernsthaft so überzogen und unbesiegbar. Und ich glaube selbst der dümmste Mensch würde mindestens ab Teil Zwei, wenn sich der Film in einen Godzilla Film verwandelt, erkennen das der ganze Blödsinn nicht ernst gemeint ist. Im Vorraus kann ich euch jedoch warnen von beiden Filmen unbedingt die UNCUT Versionen zu besorgen, denn besonders der blutige Teil Zwei wurde in den meisten DVD Releases zum Famillienfilm geschnitten ;-) Und ausserdem dürft ihr euch keinen anspruchsvollen Thriller erwarten, sondern einfach nur einen Film der Spass macht :)

3. High Fidelity
Wenn ich an eine Filmfigur mit der ich mich identifizieren kann denke, denke ich als erstes an Rob Gordon (John Cusack) und wenn ich an Filmfiguren denke mit denen ich meine Freunde identifizieren kann, denke ich als erstes an Dick (Todd Louiso) und Barry (Jack Black) , und die stammen zufälligerweise alle aus den selben Film: High Fidelity. In diesen Film geht es nämlich um den Musikfreak Rob, der zusammen mit den schüchternen Dick und den arroganten Barry in einen Plattenladen arbeitet und von seiner Freundin Laura verlassen wird und in einer Welle an Liebeskummer anfängt den Zuschauer (der fast wie ein vertrauter Freund behandelt wird) von seinen anderen Herzensbrechern zu erzählen. Der Film hat einfach alles: Er ist lustig, traurig, dramatisch, und irgendwie genau durch all diese Eigenschaften so wie das echte Leben. Nicht zu vergessen ist natürlich der gelungene Soundtrack, das witzige Cameo von Bob Dylan und die langen Diskussionen über Musiker, bei denen man zwar nur die Hälfte versteht, aber sich dafür viele neue Künstler herausholen kann. Der Film ist also einfach Top, nicht mehr, nicht weniger.

2. Fight Club
Wenn mein Lieblingsautor Chuck Palahniuk heisst, wie heisst dann einer meiner Lieblingsfilme? Eigentlich ganz klar, Fight Club. Ist ja auch das einzige Buch von ihm das verfilmt wurde, was eigentlich sehr schade ist, da Lullaby einen großartigen Thriller hergeben würde. Aber weg von den Büchern, hinzu zum Film. Ich liebe ihn. Egal ob seine schmutzige Atmosphäre, die einen fast anekelt. Oder nicht zu vergessen die tollen Schauspieler, genau meine drei Lieblingsschauspieler spielen mit: Edward Norton, Brad Pitt und Helena Bonham Carter. Oder der tolle Soundtrack, von den Chemical Brothers aus der Zeit als sie sich noch The Dust Brothers nannten und experimentellen Electronic machten. Oder natürlich die komplexe Story, die voller Wendungen steckt. Oder natürlich die so agressive Gesellschaftskritik die einen zum schmunzeln bringt. Und auch wenn das alles nach der puren Perfektion klingt, gibt es doch noch einen besseren Film...

1. Pulp Fiction
Ihr habt euch auch sicher schon gewundert wo der bleibt, oder? :) Im Prinzip kann ich nun wieder alles was ich bei Fight Club aufgezählt habe neu aufzählen: Tolle Atmosphäre, tolle Schauspieler, toller Soundtrack, komplexe Handlung und ebenfalls nicht gerade das was man einen freundlichen Film nennt. Doch was macht diesen Film so gut das ich ihn vor Fight Club stelle und ihn als meinen Lieblingsfilm krone? Meiner Meinung wohl das Detail hinter der Sache, die Liebe die dahinter steckt, kurz nachdem Butch Zed getötet hat ist im Hintergrund zum Beispiel eine Leuchtanzeige für ein spezielles Bier zu sehen, manche Buchstaben sind jedoch erloschen, und so steht da "Kill Ed" und in der nächsten Einstellung sieht man den Schlüsselanhänger des Choppers-ein großes Z. Auch sehr interessant ist natürlich auch die Geschichte mit den Koffer, es gibt verrückteste Analysen dazu im Internet zu finden, wenn ihr also etwas zum Lachen braucht, müsst ihr nur googlen ;) Ebenfalls erwähnenswert ist natürlich die kultige Tanzszene und die brillianten Dialoge, die ich fast schon auswendig kann. Abschliessend kann ich also sagen: Pulp Fiction ist für mich die Perfektion im Medium Film , und ist nach wie vor ungeschlagen, doch man weiß ja nie, es gibt noch genug Filme die ich noch nicht gesehen habe :D

Habe übrigens manche Filme vergessen, besonders Leid tut mir das bei: Kill Bill, 12 Monkeys, Einer flog über das Kuckucksnest und Sweeney Todd.

Frohes neues Jahr!

Bis dann, AAA

PS: Habe mir Turtles-Fall of the Foot Klan und Castlevania-Belmonts Revenge für den Gameboy Classic besorgt :)

Mittwoch, 30. Dezember 2009

Countdown zum neuen Jahr-Meine Top 25 Lieblingsfilme-Teil Vier

Heute kommen die Plätze 10-6 :)

10. RoboCop
Ok, es war eine harte Entscheidung RoboCop vor Terminator 2 zu stellen, doch nun ist es vollbracht, und ich fühle mich sehr erleichtert ;) Ich will sowieso einmal einen RoboCop Marathon machen, deswegen will ich heute noch nicht so viel über den Film sprechen.....aber das lässt sich wohl kaum verhindern ;) Der Grund warum ich ihn nicht mache ist folgender: Ich habe zwar alle drei Teile von RoboCop ungeschnitten daheim, sowie die komplette trashige Zeichentrickserie aus den 80er Jahren, doch was mir noch fehlt ist das unoffizielle Sequel RoboCop 4-Law and Order, das ich gerne noch dazu reviewen würde! In dem Film geht es um den loyalen Cop Alex Murphy, der brutal von einer Gruppe Gangstern ermordet wird, jedoch von der Firma OCP als gesetzestreuer Cyborg wiederbelebt wird: RoboCop. Der Film war für diese Zeit wohl bahnbrechend in Sachen Brutalität, da ich manche Szenen noch heute recht blutig finde-das hat sich wohl auch die FSK gedacht, und deswegen täte ich beim Kauf dieses Filmes darauf aufpassen nicht unabsichtlich die über 16 Minuten (!) geschnittene Version des Filmes zu erwischen, auf der ausserdem keine einzigen Specials enthalten sind. In der Langfassung ist der Film jedoch das Meisterwerk als das ich ihn bezeichne-er hat einfach alles was ich an Science Fiction mag: Eine spannende Story, tolle Special Effects, stylische Action Sequenzen und Gesellschaftskritik, und von der sogar mehr als genug! Die Handlung wird nämlich immer öfters durch Nachrichtensequenzen und Werbungen unterbrochen, die perfekt die versaute Gesellschaft der Zukunft präsentieren :-) Diesen Film kann ich also jeden empfehlen, der im Verlaufe dieses Textes nur etwas Interesse für die gesagten Dinge empfunden hat-denn wie gesagt, dieser Film ist ein Meisterwerk.

9. Reservoir Dogs
Und noch ein Tarantino. Warum denn auch nicht? Mein Lieblingsregisseur verdient es eben öfters als nur einmal vorzukommen. Und so auch mit Reservoir Dogs. In dem Film geht es um einer Gruppe Gangster die den perfekten Überfall planen-und mehr als klaglich versagen da die Cops auf einmal auftauchen. Die Gruppe wird zerstreut, trifft sich jedoch in dem ausgemachten Treffpunkt wieder um zu einen Entschluss zu kommen: Jemand aus der Gruppe hat sie betrogen. Dieser Film hat einfach alles was ein Tarantino Film hat: Unterhaltsame Dialoge, viel Blut, einen geilen Soundtrack, eine tolle Gruppe an Schauspieler und etwas was Death Proof im Gegensatz zu Reservoir Dogs nicht hat-eine komplexe, ausgearbeitete Story. Und was soll ich noch weiter dazu sagen als einfach nur-toller Film.

8. Memento
Ich garantiere euch, ihr habt sicher noch nie einen Film wie diesen gesehen. Die Zeitlinie in diesen Film ist nämlich nicht einfach gerade wegs, nein, sie ist eine Mischung aus Rückwärts und Vorwärts....ich glaube es hilft wenn ich den Plot erkläre: Es geht um Lenny, einen Mann dessen Frau vergewaltigt und ermordet wurde, und der dabei von dem Vergewaltiger niedergeschlagen wurde, und darauf eine Krankheit erliet, akkute Amnesie, der totale Verlust des Kurzzeitgedächtnis. Darauf macht sich unser tragischer Held also auf die Suche nach dem Mörder seiner Frau, und merkt sich alle Indizien in dem er Fotos, Tatoos und Zettelchen anfertigt. Und um die tragische Krankheit der Hauptfigur am eigenen Leib zu erfahren, läuft die Hauptgeschichte rückwärts, was heisst das nach einer Szene nicht was danach passiert gezeigt wird, sondern was davor passiert. Getrennt werden diese Szenen nur von Schwarz/Weiß Szenen, die normal vorwärts laufen und eher wie eine Dokumentation über Lennys Leben laufen doch sich am Ende ebenfalls mit der Hauptgeschichte verbinden. Klingt verwirrend? Ja, ist es auch. Sogar so verwirrend das ich einmal eine Theorie dazu niederschrieb die eine A4 Seite lang war............ich glaube das erklärt alles. Leute die also eher auf simplere Filme stehen sollten dieses Meisterwerk links liegen lassen, Leute die jedoch nach einer neuen Erfahrung in Sachen Film suchen habe aber so eben eine Perle gefunden ;)

7. From Dusk Till Dawn
Und NOCH ein Tarantino. Na ja, nicht ganz....aber doch. Dieser Film wurde nämlich nur von Tarantino geschrieben, jedoch von Rodriguez umgesetzt. Die Geschichte ist mehr oder weniger simpel: Die zwei Gangster Seth Gecko (George Clooney) und Richard Gecko (Quentin Tarantino) flüchten über die mexikanische Grenze vor der amerikanischen Polizei und feiern ihre erfolgreiche Flucht in einem Strip Club namens Titty Twister-und nach rund einer Stunde Gangster Film nach der man erwatet es geht so weiter kommt eine mehr als plötzliche Wendung als sich jegliche Frauen in diesen Club als Vampire erweisen und eine Schlacht zwischen Bikern und Monstern beginnt. Doch darüber habe ich schon genug gesprochen als ich diesen Film in meinen Halloween Special auf Platz Eins der Top 10 besten Horror Filme setzte. Kurz gesagt: Dieser Film ist die perfekte Mischung aus zwei tollen Regisseuren: Der erste Teil ist ein typischer Gangster Film ala Tarantino, mit coolen Dialogen und allen drum und dran derweil sich der Kampf gegen die Vampire als typisch Rodriguez erweist, denn hier lies Tarantino ja auch am meisten Freiraum, denn im Drehbuch schrieb er bei dem Kampf nur: "Jetzt ist die Hölle los" ;) Natürlich könnte ich nun auch viel mehr loben, egal ob Soundtrack oder Schauspieler, doch ich glaube ihr habt inzwischen gecheckt das ich diesen Film einfach liebe :-)

6. Clockwork Orange
Ich kann ohne zu lügen sagen, das dieser Film mein Leben veränderte-egal ob meinen Sichtwinkel auf die Gesellschaft, meinen Sichtwinkel auf Kriminalität, oder einfach meinen Sichtwinkel auf die Welt der Filme, denn mit diesen Film fand ich einen tollen Regisseut den ich bis heute noch verehre-Stanley Kubrick. Der Film ist einfach das Maximum an Aussage die man in einem Film vermitteln kann, denn nach dem ersten Mal sehen veränderte sich so viel. Und ich will jetzt garnicht über die großartigen Bilder, die großartige Story oder den großartigen Soundtrack sprechen, belassen wir es dabei das man diesen Film nicht als den Selben beendet als wie man ihn begann.

Morgen kommt dann pünktlich zu Silvester das Finale mit meine Top 5 Lieblingsfilme ;)

Bis dann, AAA

PS: Hab mir heute für den günstigen Preis von 5 Euronen ein neues SNES Spiel ergattert-Vortex. Klingt vielleicht wie eine Viagramarke, ist jedoch ein recht gelungener Starfox Klon, und somit die paar Münzen definitiv wert!

Dienstag, 29. Dezember 2009

Countdown zum neuen Jahr-Meine Top 25 Lieblingsfilme-Teil Drei

Heute kommen die Plätze 15-11

15. Being John Malkovich
Charlie Kaufman ist wohl einer der kreativsten Drehbuchautoren unserer Zeit, egal ob er einen fiktiven Bruder von sich als Hauptfigur in seinen Film einführt, oder romantische Filme, die aber doch sehr komplex sind schreibt (Vergiss mein nicht, Motte, ja der Film ist von ihm ;)). Doch mein absoluter Lieblingsfilm von ihm ist Being John Malkovich. Dieser Film ist so absurd, so bizarr, so schockierend, so dramatisch, so faszinierend, und noch viel mehr, und alles zur selben Zeit. Ausserdem spielt John Malkovich hier wohl seine beste Rolle-nämlich sich selbst. Im Film geht es nämlich um den hoffnungslosen Looser Craig Schwartz (gespielt von John Cusack aus High Fidelity und 2012) der in seinen Büro einen Tunnel findet der einen direkt in das Innere des Schauspielers John Malkovich führt, der sich mehr als genial selbst parodiert. Craig fängt an das Ganze zu verkaufen, und für eine Stange Geld darf man rund eine halbe Stunde jemand anders sein, und wird dann von dem Tunnel in einer ruhigen Landschaft neben den Highway ausgespuckt. Klingt verrückt? Ist es auch! Die Geschichte vertieft sich aber erst als....wisst ihr was, seht ihn euch selbst an, denn ich will euch so ein einzigartiges Filmerlebnis auf keinen Fall spoilern!

14. Gremlins 1+2
OK, über diesen Film habe ich gerade erst gesprochen, na ja, über Teil Eins.....kurze Zusammenfassung: Gremlins startet als gemütlicher Weihnachtsfilm und endet als krankes Blutbad voller grüner Monster, die eine komplette Stadt in die Mangel nehmen und mit viel schwarzen Humor, viel Schaden anrichten und das genaue Gegenteil von braven Weihnachtsfilmen darstellen-wie gesagt, ein unbestreitbares Meisterwerk, nicht wegen den guten Witzen, nicht wegen den toll aussehenden Gremlins, nicht wegen den vielen Anspielungen auf andere Steven Spielberg Filme, nein, einfach nur weil der Film Spass macht-und besonders zusammen mit Freunden bietet dieser Film die Chance zu einem Weihnachtsfest der besonderen Art....doch wie ist Teil Zwei? Na ja, sagen wir es so: Er ist wie die meisten Sequels nicht so gut wie Teil Eins, aber die Entwickler haben das eingesehen, und den ersten Teil somit ziemlich schön parodiert. Teil Zwei spielt nämlich zu Thangsgiving, in einen riesigen Marketing Gebäude, und natürlich muss wieder alles schiefgehen, und alle Regeln gebrochen werden, so das wieder eine ganze Menge Gremlins auftauchen und wieder jede Menge Zerstörung anrichten: Toll war die Idee, die Gremlins die Tränke im Labor trinken zu lassen, so das sie zu verschiedenen Gremlins mutieren: Egal ob ein Fledermausgremlin, ein Spinnengremlin, ein schlauer Gremlin, sogar ein weiblicher Gremlin hat es in den Film geschafft! Diese beiden Filme liefern also auf jeden Fall viel Spass, und egal ob zu Weihnachten, Thangsgiving oder einfach nur irgendwann aus Langeweile, Lacher wird es immer und überall geben.

13. Die Herr der Ringe Trilogie
J.R.R. Tolkien war einer der größten Autoren die es gibt, und hat nicht nur Bücher geschrieben, nein, er hat eigene Sprachen entworfen, eigene Länder entworfen, eigene Kulturen geschaffen, und eine Welt geschaffen die schon längst nicht mehr Fiktion ist, nein, sie saugt einen nämlich regelrecht ein, und so befindet man sich im Endeffekt selbst in dieser Welt. Und egal ob Brettspiele, Videospiele oder Comics, es wurden schon viele Erweiterungen dieser Welt geschaffen. Und so auch Verfilmungen. Aber bevor ich zu denen komme, Herr der Ringe Comics? Unter der Seite "MyComics" habe ich nämlich jetzt einen Autoren gefunden der die Herr der Ringe Bücher Satz für Satz in schön gezeichneten Schwarz/Weiß Comics die sich wirklich 1 zu 1 an die Vorlage halten umgesetzt hat. Ihr findet seine Werke hier: http://www.mycomics.de/category/zeichner-user-comic/alexander-wunderlich . Viel Spass damit! Doch nun zu den Filme-diese waren nämlich bombastisch. Schon 1977 verfilmte jemand Herr der Ringe, nämlich der US Amerikaner Ralph Bakshi, der alle drei Teile als einen Trickfilm umsetzen wollte, vor der Endproduktion ging ihm jedoch das Geld aus, und die Geschichte wurde mit den Sieg gegen Saruman beendet. Auch dieser Film ist nicht schlecht, und lässt Herr der Ringe weniger wie einen Actionfilm, und mehr wie ein Märchen aussehen, womit dieser Film seine ganz eigene Atmosphäre entfaltet. Doch trotz allem ist Peter Jacksons Version viel besser. Wieso? Sie ist komplexer, hat unglaublich passende Schauspieler, bombastische Effekte, und auch wenn es jetzt dumm klingt weil ich diese Trilogie gerade früher als Actionfilm beschimpft habe....sie besitzt auch mehr Action ^^ Besonders empfehlen kann ich hier natürlich die Extened Versions, die nicht nur tonnenweise an interessante Specials bieten sondern auch den Film um nocheinmal rund eine Stunde Filmmaterial erweitern-und besonders empfehlen kann ich euch alle drei Extened Versions nacheinander zu sehen, denn erst dann wisst ihr was es heisst in die Welt J.R.R. Tolkiens eingezogen zu werden!

12. Terminator 2-Tag der Abrechnung
OK, auch über diesen Film habe ich schon gesprochen-ich spreche halt einmal gerne über meine Lieblingsfilme ^.^ Und dieser Film lässt sich auch sehr schnell zusammenfassen: Er ist einfach einer der besten Science Fiction Filme die ich je gesehen habe. Die Story ist komplex, die Schauspieler passen wie die Faust aufs Auge in ihre Rollen (selbst Arnold Schwarzenegger spielt gut!), die Actionszenen sind spannend, die Charaktere tief und ausserdem besitzt dieser Film den coolsten Schurken der Filmgeschichte-den T 1000. Doch bevor ich anfange all diese Begründungen zu vertiefen, solltet ihr euch einfach mein Review im Terminator Marathon ansehen ;)

11. Die originale Star Wars Trilogie
Ok, diese Filme MUSSTEN einfach in meine Liste, und jeder Filmfan der diese Filme nicht auf seine Liste packt ist ein Looser....hast du das gehört Nostalgia Critic? XD Mit der originalen Trilogie meine ich natürlich die ersten 3 Filme....oder sollte ich sagen die letzten 3 Filme? Egal, ich meine Episode 4, Episode 5 und Episode 6. Als ich ein Kind war, kannte ich nichts anderes als diese Filme. Klar, ich mochte auch Sachen wie die Turtles oder die Spiderman und die Batman Serien im Fernsehen, doch für mich kam damals nichts auch nur in die Nähe der Genialität dieser Filme. Klar, damals stand ich auch irgendwie auf die ersten 3 Filme...ich meine letzten 3 Filme.....ich meine Episode 1, Episode 2 und Episode 3, aber die originale Trlogie war damals besonders cool für mich, und auch heute bedeutet sie mir noch irgend etwas. Und es ist nicht nur die Nostalgie daran die ich so toll finde, nein, diese Filme sind einfach fantastisch. Und wenn ich den Vergleich wagen darf: Wie bei Herr der Ringe, nehmen sie dich mit in ihre eigene Welt! Doch nun wollt ihr wohl wissen wie ich heut zu Tage zu den neueren Teilen stehe....na ja, ich muss sagen so abgrundtief schlecht wie die meisten es sagen finde ich sie auch wieder nicht, aber sie waren halt wirklich ziemlich mittelmässig, und immer wenn ich irgendwelche Action bessesene Noobs höre wie sie sagen das sie die neuen Teile besser finden zucke ich zusammen.....aber egal, abgesehen davon das Star Wars heut zu Tage bis zur Apokalypse vermarktet wird, sind die alten Teile noch immer Meisterwerke 8)

Morgen kommen dann die Plätze 10-6 :)

Bis dann, AAA

PS: Seht euch mal dieses unglaublich geniale Video mit diesen unglaublich dezenten Surfer an:



"You just drop right in, like Whoooooooopa, and then it suddenly zheeeeeeepahhhhh, its so cool, Dude!" XD

Montag, 28. Dezember 2009

Countdown zum neuen Jahr-Meine Top 25 Lieblingsfilme-Teil Zwei

OK, heute gibt es die Plätze 20-16 :)

20. Charlie und die Schokoladenfabrik
Ich mag Filme wie diese, ernstere Märchen, die sich aber trotzdem nicht immer ganz ernst nehmen. Und es gibt einen Regisseur der nur solche Filme macht, und den wir gestern auch schon zwei Mal hatten: Tim Burton. Und mit Tim Burton kommt natürlich auch immer ein gewisser Schauspieler: Johnny Depp. Und wenn man diese Namenkombination hört, stürzt sich sofort jeder auf den Film mit dem festen Gewissen er wird gut. Und ich würde nur zu gerne sagen das ist ein Klischee, aber nein, Sweeney Todd, Edward mit den Scherenhänden, das alles sind tolle Filme, doch mein Lieblingsburton bis jetzt ist Charlie und die Schokoladenfabrik, dessen Geschichte so viel Absurdität, so viel Blödsinn besitzt, das man sie glatt ernst nehmen könnte. Es geht um die Schokoladenfabrik des Willy Wonka die nach 20 Jahren wieder neu eröffnet wird, und als Neueröffnungspreis werden 5 goldene Tickets in den Schokoladentafeln versteckt, und jeder der solch eine findet darf als Gast in die Fabrik-und unsere Hauptfigur Charlie findet solch eine. Und was bis dahin wie ein normaler Famillienweihnachtsfilm wirkt entfaltet erst ab den Zeitpunkt des Betretens der Fabrik sein volles Potenzial, mit einer so bombastischen Welt wie man sie selbst von Burton nicht erwartet hätte, vielen Witzen über die nicht nur Kinder lachen können, Sóngs der Oompa Loompas die einen einfach im Kopf stecken bleiben und etwas besonders schönes: Schokolade :)

19. Der Knochenmann
Ich wusste schon immer das es viel zu viele tolle österreichische Filme gibt, die in Deutschland oder anderen, weiteren Regionen nie so berühmt werden wie sie es bei uns tun....egal ob die brilliant geschriebene Tragikkomödie Hinterholz 8 oder die herrlich philosophische Komödie Immer nie am Meer. Doch es gibt manche Filme die noch viel mehr verdient hätten, und einer davon ist der dritte Teil der Verfilmungen der Brenner Reihe von Wolf Haas-der Knochenmann. Dieser Thriller hatte einer der beeindruckendsten Krimi Storys die ich je gesehen habe, in der man wirklich jede Sekunde mitfiebert, gleichzeitig bringt einen der Film durch den genialen Schauspieler Josef Hader und den dunklen Humor den er zur Geltung bringt zum Lachen und treibt einen den Angstschweiß auf die Stirn sobald sich jemand in den dunklen, dreckigen Keller des Wirten traut, der in letzter Zeit immer mehr und mehr Knochen entsorgen muss....

18. Death Proof
"Du bist so süß, in deiner Gegenwart schmeckt Zucker so wie Salz", ein purer Macho Spruch den ich aus diesen Film gelernt habe, mit den man garantiert jede Frau aufreissen kann XD Scherz bei Seite, dieser Film wurde von den Meisten als langweilig und durch die ganzen Dialoge als langsam bezeichnet, was für mich den Entschluss zieht das sich bei diesen Film zeigt ob man ein echter Tarantino Fan ist-denn Dialoge sind schliesslich seine Spezialität. Ausserdem gibt es als Auflockerung noch den besten Soundtrack denn ich je hören durfte sowie einen Kurt Russel der die Rolle des Stuntman Mike nicht gut spielt sondern PERFEKT. Und was ich fast vergessen habe-am Ende gibt es eine der geilsten Autoverfolgungjagden die ich je gesehen habe, die auch bei Cinemassacres Top 10 Car Chases auf Platz Eins landete. Und das Schöne daran ist das sie nicht aus Bullshit CGI wie in den meisten Filmen von heut zu Tage besteht, sondern alles wirklich gedreht worden ist 8) Und was ebenfalls viele bemängelten war das kurze Ende, ich fand es jedoch so unglaublich schnell, so unglaublich unerwartet, das ich am Ende mit einem Lächeln aus den Film kam ^^

17. Indien
Und noch einen österreichischen Film gibt es heute, nämlich Indien, der Film der für mich Freundschaft präsentiert wie kein anderer. Mit viel Witz, viel Drama, und Tränen die jeder Zuschauer beim ersten Mal ganz sicher vergießen wird, ist dieser Film mit den zwei Kaberretisten Josef Hader und Alfred Dorfer in den Hauptrollen einer der tollsten Filme die ich je in meinen ganzen Leben gesehen habe, und ein Film der einen so in den Bann zieht, das man ihn beim 5ten Mal sehen schon mitsprechen kann, und glaubt mir-das 5te Mal wird kommen! Aber bevor ich diesen Film weiterlobe-worum geht es überhaupt? Es geht um Kurt Fellner und Heinz Bösel, zwei Restauntester wie sie verschiedener nicht sein könnten, die durch ganz Österreich reisen und sich immer mehr gegenseitig auf den Keks gehen, doch Gegensätze ziehen sich eben an, und eine wunderbare Freundschaft entwickelt sich zwischen den beiden-doch das Leben läuft nie perfekt....ich will jetzt nichts spoilern, kann diesen Film jedoch jeden empfehlen der einmal Lust auf eine Komödie hat, hinter der noch viel mehr steckt!

16. Gran Torino
Ich erwartete von Gran Torino nicht sehr viel, ich ging ihn ins Freiluftkino und war bereit mich auf ein unterhaltsames Drama der Marke Eastwood einzulassen. Doch nein, als ich aus den Kino kam war ich nicht mehr der Selbe. Im Film geht es um den Pensionisten Kowalski, dessen Frau gerade erst gestorben ist und der durch seinen einstigen Aufenthalt im Vietnam Krieg strikt rechtsradikal ist. Doch als ein ein jugendlicher Chinese der neben ihn wohnt von einer Gang attackiert wird und sich der Kampf auf den Rasen Kowalskis verlagert, vertreibt Kowalski die Gang mit seiner Schrottflinte und wird ab dann von seinen Nachbarn als Held angesehen, zu Festen eingeladen und beschenkt-doch er will kein Held sein. Der Film ist also nicht nur lustig und liefert nicht nur eine spannende Story sondern hat auch eine klare Botschaft, die besser übermittelt wird als in jeden anderen Film gegen den Rassismus-selbst American History X kann hier nicht mithalten! Übrigens kann ich diesen Film besonders in englisch empfehlen, da Clint Eastwood im O Ton noch viel besser schimpfen kann ;)

Morgen gibts dann die Plätze 15-11 :D

Bis dann, AAA

Sonntag, 27. Dezember 2009

Countdown zum neuen Jahr-Meine Top 25 Lieblingsfilme-Teil Eins

OK, beginnen wir mit den Plätzen 25-21, der Liste von Filmen die ich kenne und liebe.

25. Ed Wood
Die Leiden unter die ein Filmemacher stehen muss werden leider viel zu selten an die Öffentlichkeit gezeigt. Selbst in den Making Offs wird der Filmdreh immer als perfekte Zusammenarbeit dargestellt, doch es gibt genug anstrengende Nebeneffekte die der Öffentlichkeit vorbehalten werden. Zum Beispiel das Baptisten deinen Filmtitel wegen Gotteslästerung ändern wollen. Oder das deine Filmszenen ständig von Tag zu Nacht wechseln. Oder das dein Film der als Drama gemeint ist zu Lacher führt, und als dummer Scherz abgestempelt wird. Na ja, solche Leiden gibt es doch eher selten doch ein Regisseur, nämlich der offiziell schlechteste Regisseur der Welt, Ed Wood musste all diese Leiden über sich ergehen lassen-und dieser Film erzählt seine Lebensgeschichte, brilliant in schwarz/weiß in Szene gesetzt vom Meistervisionär Tim Burton. Macht euch also bereit zu einem Film indem es um das Durchsetzen seiner Träume geht, selbst wenn diese von homosexuellen Aliens und Gummioktopussen handelt-mit Johnny Depp als Ed Wood!

24. Brazil
Diesen Film habe ich erst seit Kurzen gesehen, und kann ihn somit noch nicht richtig einreihen, doch eins ist mir bewusst-ich mag ihn. Trotzdem müsste ich diesen Film, der unter der Regie von Terry Gilliams (12 Monkeys, Der Sinn des Lebens, Fear and Loathing in Las Vegas) stand, noch ein paar Mal ansehen um mir das genaue Wissen wie sehr ich ihn mag zu ergattern. Doch auf jeden Fall hat mich diese schwarzhumorige Satire über eine totilitäre Zukunft so beeindruckt, das ich eins von Anfang an gewusst habe-dieser Film muss in die Liste!

23. American Beauty
Es gibt viele Filme die sich als Ziel den American Way of Life nehmen, um über ihn in jeder erdenklichen Weise herzuziehen. Doch nur wenige schaffen es. Und nur wenige die es schaffen beeindrucken mich damit. Doch einer dieser Filme die den American Way of Life nehmen und uns in einer überzeugend realistischen, und doch irgendwie sehr überzogenen Art vor der Nase halten wie dumm wir sind war Amerícan Beauty mit Kevin Spacey (Superman Returns) in der Hauptrolle als Vater der seinen Jugendtraum beinhart durchsetzt und somit die ohnehin kaputte Beziehung zu seiner Tochter (in die sich ein Authist verliebt) und zu seiner Frau (die ihn für einen totalen Looser haltet und anfängt ihn zu betrügen) vollkommen zerstört. Und ohne mehr von der Story zu spoilern kann ich euch eines im Vorhinein versprechen-der Film ist lustig, der Film ist dramatisch, der Film ist traurig, der Film ist philosophisch, und hat noch viel mehr Fasseten vorzuweisen.

22. The Dark Knight
Über diesen Film habe ich schon mehrere Male gesprochen, bei meinen Top 5 Comicverfilmungen, im zweiten teil meines Batman Marathons, also werde ích nicht noch mehr darüber sprechen, doch es gíbt einen Satz der zu diesen Film passt: Dieser Film ist ein Thriller mit einer tiefen Story die auch ohne Batman (gespielt von Christian Bale) und den Joker (brilliant gespielt von Heath Ledger) funktionieren würde, aber durch diese Figuren nur noch besser wird, und somit auch jeden Fanboy befriedigen wird. Und auch wenn das BatKotüm und das BatMobil etwas klobig wirkten, waren alle anderen Kostüme toll, besonders die Anhänger des Jokers mit den Clownmasken und Two Face.

21. Batmans Rückkehr
Ist es nicht irgendwie komisch zwei Batman Filme hintereinander aufzuzählen? Doch was soll man machen, die Fledermaus hat es eben drauf. Doch auch über diesen Film habe ich schon zu genüge gesprochen, doch immer sagte ich das ich mich nicht eintscheiden kann welcher Film besser ist-The Dark Knight oder Batmans Rückkehr. Doch wenn ich so darüber nachdenke ist es Batmans Rückkehr-The Dark Knight ist ein Thriller der ganz ohne Batman funktionieren würde, Batmans Rückkehr ist ein Actionstreifen der ganz ohne Batman eben nicht funktionieren würde-weil sich diese Geschichte nämlich viel mehr an den Comic haltet als es der neuste Film tat. Und auch wenn Christopher Nolan ein toller Regisseur ist der seinen Filmen immer einen tollen Look verpasst, bleibt Tim Burton immer noch weiter vorne was Kostüme und Settings angeht, denn hier passt auch das BatKostüm und das BatMobil wie angegossen in die Welt dieses schrägen, aber doch recht düsteren Filmes.

Das war es dann für heute, morgen kommen dann die Plätze 20-16!

Bis dann, AAA

Samstag, 26. Dezember 2009

Morgen gehts los....

...mit einem richtig fetten Filmmarathon. Denn als Countdown zum neuen Jahr werde ich eine stark upgegradete Version meiner Top 25 Filme veröffentlichen, die alle Filme die ich nun neu gesehen habe einschliesst und teilweise auch stark überdacht wurde und Fehler ausbesserte-doch nicht die Ganze Liste aufeinmal sondern jeden Tag genau 5 Filme, zu denen ich auch mehr oder weniger ausführliche Kommentare schreiben werde. EXCELLENT!

Bis dann, AAA

Freitag, 25. Dezember 2009

Kleiner Weihnachtsbericht....

.....zu den Geschenken die ich bekommen habe XD

-Frank Zappa: In eigenen Worten
Dieses Buch besteht aus einer Sammlung von vielen Ausschnitten aus Interviews mit dem Meister selbst, Frank Zappa, die zusammengefasst seine komplette Lebensgeschichte erzählen, was sich im Überblick als sehr interessant und detailreich herausstellt.

-Simons Katze
Das offizielle Buch zum Youtube Klassiker "Simons Cat" den ich eh schon einmal online gestellt habe. Im Buch verbergen sich jede Menge mit Details gezeichnete Splash Pages und auch ein paar Cartoons, die ganz den Humor der Serie folgen, und ohne jegliche Worte alle Katzenbesitzer sofort zum Lachen bringen werden!

-Lobo: Portrait of a Bastich
Der originale, englische Graphic Novel von den 3 größten Legenden in der Historie der Lobo Comics: Die Erfinder der Figur und Autoren dieses Comics, Keith Griffen und Alan Grant, und einer der beliebtesten Lobo Zeichner ever, Simon Bisley, der auch schon für Lobos paramilitärische Weihnachten zuständig war. Ich habe das Comic zwar noch nicht gelesen, freue mich jedoch schon jetzt auf über 200 Seiten voller schwarzen Humor, Brutalität, Fräggerei, Fleischerhaken, roten Splashpages und einem Gastauftritt des coolen Anti Helden "The Demon" dessen Serie leider nie auf deutsch veröffentlicht wurde und der auch in manchen anderen Lobo Comics seine Cameos hat.

-Schwarzer Kalender für 2010
Ich stehe auf lustige Kalender. Letztes Jahr hatte ich einen Spongebob Kalender. Dieses Jahr habe ich einen Garfield Kalender. Und für nächstes Jahr habe ich nun offiiziell einen schwarzen Kalender, indem sich in jedem Monat ein neuer Cartoon hinter dem sich ein sehr, sehr tiefer schwarzer Humor verbirgt zeigt.

-Hulk Shirt
Dieses Geschenk erklärt sich von allein, und sieht nicht nur nerdig aus, sondern ist auch sehr bequem!

-Tandemsprung
Ich konnte es wirklich nicht fassen als ich dieses Geschenk bekam-ein waschechter, adrenalinfordender Tandemsprung! Dieser wird irgendwann im April stattfinden, und da er wohl genau nach meinem Geburtstag stattfinden wird, bekomme ich vielleicht noch das Video dazu, bei dem ein Kameramann mitspringt und alles filmt :)

-Kamera
Jap, ich habe sie bekommen, und obwohl ich bis jetzt nur herumexperimentiert und mit einem Freund vor der Kamera herumgeblödelt habe, schwebt der Traum davon einmal einen echten Amateurfilm zu machen noch in mir herum.

-SNES
Juhu! Endlich habe ich meine eigene, handfeste Retrokonsole, und da ich meine PS2 eh schon abgesteckt habe und bereit zum verkaufen gemacht habe, hatte ich nun perfekten Platz für meinen Super Nintendo und werde bald noch ein paar Euros für ein paar weitere Spiele wie Indiana Jones-The Greatest Adventures und Super Mario Kart dazu verdienen. Die 2 Spiele die ich derzeit besitze sind der Jump and Run Klassiker Super Mario World, der einfach ein Must Have für einen SNES Besitzer ist, und Star Wars-Super Return of the Jedi, zu dem ich vielleicht einmal ein ausführliches Review liefern werde, und das mir bis jetzt echt Spaß macht.

Ausserdem bekam ich noch von manchen Verwandten etwas Geld zugesteckt (Ich bin aus dem Alter noch immer nicht draussen....juhu!) und jede menge Schokolade von allen Seiten, sowie noch ein paar Kleinigkeiten von ein paar Freunden. Und besonders gefreut hat es mich das sich auch die, die von mir beschenkt wurden gefreut haben......piuh.

Bis dann, AAA

Mittwoch, 23. Dezember 2009

AAAs schönes, warmes, tolles Weihnactsspecial: Gremlins Movie Review

Frohe Weihnachten werde ich euch schon morgen wünschen, doch heute gibt es noch eine anständige Vorbereitung auf Morgen-Ein Review zum ersten Teil von Gremlins, natürlich mag ich Gremlins 2 auch gerne (auch wenn er nicht ganz so gut ist wie Teil Eins) dieser spielt jedoch zu Thanksgiving und nicht zu Weihnachten...aber vielleicht kommt der noch in der Zukunft ;) Wetere Weihnachtsfilme die ohne Weiteres rocken sind unteranderem die Massenballerei Stirb Langsam und auch der doch irgendwie lustige Klassiker Kevin Allein zu Hause. Und für all di Batman Fans unter meiner Leserschaft kann ich nur die Batman Animated Folge "Weihnachten mit dem Joker" empfehlen, die einfach nur große Klasse ist, und Jokers Version vom heiligen Abend in 20 Minuten perfekt präsentiert. Doch kommen wir nun endlich zu...

Gremlins
Dieser Film ist wohl mein Lieblingsweihnachtsfilm. Denn ja er giltet, besonders die erste halbe Stunde ist wie ein klassischer Weihnachtsfilm für die ganze Famillie, doch das ist gerade das Geniale daran, was als süßer Kinderfilm beginnt endet als grünes Blutbad voller schrägen, schwarzen Humor und toll aussehenden Gremlins. Es handelt sich um Folgendes: Unsere nette, jugendliche Hauptfigur bekommt eine seltene Rasse von Tier, einen Mogwai namens Gizmo, zu Weihnachten, doch muss dabei 3 Regeln befolgen die zu verheerenden Folgen führen könnten...doch da es dummerweise zum Bruch genau dieser Regeln kommt, tauchen schreckliche grüne Monster namens Gremlins auf die, die Stadt übernehmen und ehrlich gesagt nicht direkt morden oder vergewaltigen aber tun was sie wollen was über saufen, Kino gehen, Süssigkeiten fressen und sehr viel Zerstörung geht. Die Wendung von süßer Komödie zu blutigen Horror Film kommt jedoch so plötzlich und unerwartet das selbst From Dusk Till Dawn diesen überraschenden Richtungswechsel nicht übertreffen kann, was das Ganze etwas verstörend macht. Nach dem ersten Mal ist man natürlich abgehärtet aber beim ersten Mal Gremlins erwartet einen ein echter WTF Moment, das Einzige was das noch toppen kann ist...



Na ja, auf das Niveau will ich Gremlins nicht bringen...aber hin oder her, Gremlins ist ein Film der einfach nur Spass zu sehen macht, und besonders mit Freunden ein Filmabend der besonderen Art zu Weihnachten werden kann, und wenn man etwas mehr auf Details bei einem Film achtet fallen einen noch die tollen Kullissen und die tolle Filmmusik ein-trotzdem gibt es ein paar Nachteile, da sich der Anfang in typischer Klischeefilmmanier schon etwas zieht und die legendäre Bar Szene zwar verrückt und lustig war, jedoch etwas zu lang und man am Ende nicht mehr über den ständig selben, hyperaktiven Blödsinn lacht....höchstens schmunzelt. Der Film ist also vielleicht nicht perfekt, aber zu Weihnachten einmal etwas Anderes...

Bis dann, AAA

Dienstag, 22. Dezember 2009

Domainänderung?

Mit der derzeitigen URL meines Blogs bin ich unzufrieden, das ist einfach zu kompliziert, zu verwegen, zu unoffensichtlich, zu unlogisch-ich bin Triple A, nicht Triple AAA! Aber "triple-a.blogspot.com" war anscheinend schon besetzt, aber wie wäre es mit "und-täglich-grüsst-der-triple-a.blogspot.com?". Wurscht, das muss ich mir auf jeden Fall noch überlegen, und wenn es tatsächlich zu einer neuen Domain kommt werde ich euch noch rechtzeitig informieren :)

Bis dann, AAA

Montag, 21. Dezember 2009

Eine reale Grabrede, an eine fiktive Person

"Bist du...bist du nicht der mit den Blog?"

Ja...aber wer bist du?

"Deine Stimme aus dem Inneren, ich mus dein Leben leiten, und darauf aufpassen das du keinen Blödsinn treibst"

Und....und was ist so wichtig das du mich persönlich andredest?

"Ich habe dir etwas zu sagen...."

Und das wäre?

"AAA....Peter.....werd erwachsen"

So kam ich mir auf jeden Fall vor als ich die Idee für diesen Eintrag hatte....aber berührt hatte es mich schon. Man weint in seinem Leben ja öfter als man glaubt über fiktive Personen, egal ob bei Filmen, Bücher oder....Comics? Geweint habe ich nicht, aber es war eine schwierige Situation einzusehen wie sehr manche Figuren mit deinem Leben verbunden sind und wie deine Kindheit einzustürzen droht, nur wegen einer dummen Idee eines schottischen Autors...die Sache über die ich spreche, ist der Tod von Batman, mein absoluter Lieblingssuperheld stirbt in Folge der Ausübung der Gerechtigkeit und Rettung der Welt. Mein erster Eindruck....WTF? Die Trauer darüber was die Comic Industrie schon versucht um Geld zu machen (Verdammt! Alan Moore hatte recht....) kam als erstes, die Trauer um die Figur des Bruce Wayne kam mit einer Geschichte die ich wirklich jeden ans Herz legen kann-Whatever happened to the caped crusader? Die Geschichte erzählt all die Tode die Batman erleiden hätte können, und somit alternative Realitäten, die er aber nie erleidetete. Ich will nicht zuviel spoilern, doch diese zweiteilige Geschichte zeigt die Figur des Batman genau so wie die Figur aussehen soll-selbstlos. Und auch wenn DC den gleichen Blödsinn machen wird wie sie es bei Flash und bei Supergirl gemacht haben und den Helden durch eine feige Hinterttür wiederbeleben werden, war es trotzdem arg zu sehen wie sehr mir eine fiktive Person am Herzen liegen kann und wie sehr ich sie mit meiner Kindheit verbinden kann....ich bin ein Freak. Definitiv. Aber das ist es mir wert.

R.I.P. Bruce Wayne alias der einzig, richtige Batman

Bis dann, AAA

Sonntag, 20. Dezember 2009

Räusper.................................200 Posts............oder?

Das ist kompliziert-auf meinen Dashboard steht ich habe 200 Post und auf der Seite nicht...ach egal. Da ich beim hundersten Jubiläum jedoch nur über MICH gesprochen habe, sprechen wir heute über ein paar andere....ein paar andere Blogs-nämlich alle die ich offiziell regelmäßig lese.

Bok Man und das Asi-Tier!
Ein Comicblog, von jemanden aus dem Comic Forum in dem ich mich immer herumgeistere-das Panini Forum. Aber genug mit dieser unfreiwilligen Schleichwerbung, dieser Blog ist unglaublich verblödend und dumm.......ich liebe ihn! In den Comics geht es um Bok Man (eine Pacman Parodie) und das Asi-Tier die verschiedene Abenteuer erleben, wie zum Beispiel Hitler verprügeln, einen jungen Magier mit einer Narbe auf der Stirn treffen, sich gegenseitig mit Schokolade vollstopfen, Asi Tier eine komplexe Schönheitsoperation verpassen, Bok Mans Verwandten treffen, und, und, und,....und wie gesagt ist das Ganze verblödend und dumm, aber das habt ihr glaube ich an der Inhaltsangabe schon mehr oder weniger mitbekommen, aber irgendwie entspringt genau aus diesen blöden Humor die Unterhaltsamkeit der Sache......ist schwer zu erklären, müsst ihr euch aber definitiv mal auschecken, leider hat der Autor aber anscheinend die Sache aufgegeben, da die letzte Episode am 9.August veröffentlicht wurde :-S

But one day...we'll float
Einer dieser Blogs die etwas schwer in Worte zusammenzufassen sind, aber ich würde das Ganze als ein mit Bilder bestücktes, lehrreiches Tagebuch sehen, das zwar keine langen Texte, Videos oder proffesionelle Kunstfotos besitzt, aber irgendwie verbirgt sich hinter dem Ganzen etwas von dem ich zumindest sagen kann das mir die Autorin symphatisch ist.

Gedanken:Reich
Ein Blog, geschrieben von jemanden mit dem ich mich gut indefizieren kann, und der wohl aus der Masse der Dummheit herausragt....aber was weiß ich, ich bin ein 13 Jähriger Winzling der sein Leben im Internet präsentiert ^^ Aber schade eigentlich das man keine Comments zu diesen Blog geben kann, ich könnte sogar die Kraft aufweisen ihr täglich Comments zu geben, so in den Bann gezogen fühle ich mich noch immer durch diese banale Mischung aus Poesie und dem Nachklang als wäre es keiner.

Muse, Mediator, Morgenmuffel...
Unter regelmäßig lesen habe ich diesen Blog schon seit langem....hineingeschaut habe ich erst 2 oder 3 Mal. Doch mitbekommen habe ich zwei Dinge: Die Autorin mag Katzen und Bücher, und schreibt immer recht lang........und das wars auch schon mit meinem Wissen........

panic and punkrock
Diese Autorin war ein starker Knackpunkt am Anfang meines bloggens, da sie die Einzige war die darauf reagierte das ich sie regelmäßig lese und mich auch zu ihren Lieblingsblogs hinzufügte...wuhu! Ihren Blog würde ich ähnlich beschreiben wie den Zweiten meiner erwähnten-ein mit Bildern bestücktes, lehrreiches Tagebuch.....nur doch irgendwie anders....keine Ahnung, seht euch die beiden Blogs an und urteilt für euch selbst! Was mir im Vergleich jedoch aufgefallen ist, ist das in DIESEM Blog mehr über Mode geschrieben wird...



; - P

Sunshine Everyday
Dieser Blog wurde von einer Freundin von mir reingestellt...und nicht einmal richtig begonnen :(

wunderfeiner.Unsinn
Und noch ein Tagebuch, eher gesagt noch ein gutes Tagebuch, aber was soll ich dazu noch sagen außer BLA BLA BLA identifiziere mich mit Autorin BLA BLA BLA Bilder BLA BLA BLA Tagebuch Tagebuch Tagebuch, lass dir einmal etwas neues einfallen du ach so große, allwissende Welt!

Bis dann, AAA

PS: Heute ziemlich spät, ich weiß :-S

Samstag, 19. Dezember 2009

...hat eigentlich einer von euch eine PS3?

Meine PS-ID lautet Watchman12345, wenn ihr mir eine Freundschaftseinladung schickt, schreibt bitte dazu dasihr mich aus den Blog kennt, sonst akzeptiere ich nicht : - P

Bis dann, AAA

Freitag, 18. Dezember 2009

5 Filme die ich gerne ins Kino gehen Würde

Zombieland



Avatar



Ninja Assasin



Wo die Wilden Kerle wohnen


Küss den Frosch



Bis dann, AAA

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Turtles Marathon (Endlich!)

Nach langer Zeit des Redens das dieser Marathon eines Tages kommen wird, ist er nun auch hier: Der heiß begehrte Turtles Marathon! Doch zu erst ein paar Worte zu den TMNT: Die Zeichentrickserie war damals der reine Hit, und wenn man ihn heut zu Tage sieht fällt einen vielleicht auf wie dünn die Storys und wie lächerlich manche Witze seien mögen-aber genau deswegen mag man es so sehr, wegen der reinsten Nostalgie Willens. Und der Ausgangspunkt die, die Geschichten haben sind meistens gute Ideen, und werden vielleicht nicht komplex, aber kindsgerecht umgesetzt. Die Serie ist also der Hammer, doch wie sind die originalöen Comics? Düster und brutal. Nein, ehrlich jetzt, manche Szenen sind genauso blutig und abartig wie Szenen aus den Sin City Bändern und die Stadt ist nicht bunt sondern so düster wie Gotham city, und die Turtles haben einen gemeien schwarzen Humor wie Lobo (wenn auch nicht so ausgeprägt!). Dies ist also der genaue Gegensatz zur berühmten Serie und irgendwie....schockierend? Ausserdem gab es 2003 (glaube ich) einen neuen TMNT Anime, den ich nie wirklich gesehen habe, die Bilder davon haben mich jedoch abgeschreckt, da der Zeichenstil übelst daneben ging, das Ganze sah jedoch ein wenig ernster aus als die originale Serie, doch auf Kinder zugeschnitten und nicht im Stil der Comics ^^ Doch nun zu den Filmen...

Turtles
Originaltitel: Teenage Mutant Ninja Turtles
Laufzeit: 93 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 1990
Am Höhepunkt des Erfolges und am Höhepunkt der Erfolgswelle musste natürlich ein Film kommen. Doch frühe Plakate bewiesen das hier keine Zeichentrickfiguren mehr im Spiel waren....sondern reale Figuren. Und, ob ihr mir glaubt oder nicht, die Turtles sahen wirklich gut aus und die Kostüme waren für diese Zeit sehr ausgeprägt. Der Film hatte ein düsteres Setting, lehnte sich von der Handlung her jedoch mehr in die Richtung der Zeichentrickserie an: Die Turtles waren lustig, aßen Pizza und machten cheesy Witze-wie es sich gehört! Die Story war jedoch genau wie in der Serie sehr dünn, und was auf 20 Minuten funktionieren mag, hatte in 95 Minuten einfach nicht die nötige Überzeugunskraft zu unterhalten. Und was viele (zurecht!) kritisierten war das Finale....kurz und enttäuschend, ala Tim Burtons Batman. Hier rate ich jedoch an die ungeschnittene Version, die nicht nur das Finale überarbeitete sondern auch andere Szenen waren etwas düsterer und brutaler....obwohl ich den Film trotzdem noch ein FSK 6, kein FSK 12 geben würde....unterm Schnitt, der Film ist OK. Wenn man ihn als Kind gesehen hat, hat er Nostalgiepotenzial, und wer noch immer auf die Ninja Schildkröten steht, wird auf jeden Fall nicht enttäuscht werden...außer vielleicht vom Finale ;)















Turtles II-Das Geheimnis von Ooze
Originaltitel: Teenage Mutant Ninja Turtles II: The Secret of the Ooze
Laufzeit: 88 Minuten

Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 1991
Nachdem kommerziel stark erfolgreichen ersten Film, musste natürlich ein nachfolger gerade stehen....doch nachdem sich viele Eltern über Schimpfwörter und Düsterheit in Film Eins aufregten kam Teil Zwei frisch verpackt, mit buntem Setting ala Zeichentrickserie....doch siehe da es funktioniert! Sogar besser als in Teil Eins. Klar, die Kämpfe wurden von für einen Kinderfilm recht gut choreographierten Martial Arts Kämpfen zu lächerlichen Herumgehüpfe mit Slapstick Einlagen um die Gegner loszuwerden. Doch die Story war besser, die Witze waren besser, und irgendwie passten die dummen Kämpfe ins Allgemeinbild hinein. Auch wenn man mit der Cheesness manchmal over the Top ging, der "Ninja Rap" schmerzt mir in den Ohren und geistert noch immer in meinen Kopf herum. Ausserdem wurde ein fehler des ersten Teiles nocheinmal wiederholt: Das enttäuschende Finale. Ich will jetzt garnicht drüberherziehen. gar keine Witze darüber machen das, das einfach nur dumm ist aber....jeder der Teil Eins und Teil Zwei gesehen hat weiß das es einfach unakzeptabel ist....weil coole Endkämpfe hätten beide Filme noch irgendwie aufgewertet :( Trotz dem Dilemmna der fehlenden Martial Arts Einlagen und des enttäuschenden Finale war Turtles 2 jedoch trotzdem Unterhaltung der höchsten Linie und so wie bei Teil Eins...sind Nostalgiegefühle noch die Kirsche oben drauf.














Turtles III
Originaltitel: Teenage Mutant Ninja Turtles III
Laufzeit: 92 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6
Erscheinungsjahr: 1993
Wie bei meinen Batman Marathon mit Batman & Robin, will ich nicht über diesen Film reden, da hier schliesslich schon genug drüber hergezogen und zerfetzt wurde.....aber ich muss wohl. Aber anstatt aufzuzählen was dieser Film alles falsch macht, was über wirkllich dumme Witze, eine sinnlose Story, klischeebesetzte Charaktere, schlechte Kostüme, fehlende Actionszenen, keine Charaktere aus der Originalserie, und, und, und geht....sage ich einfach das er schlicht und einfach fad war. Klar, mag das auch an den aufgezählten Dingen liegen, doch da ich so einen enttäuschenden Film nicht wirklich in Einzelteile analysieren will, ist alles was ich sagen kann das ich nicht empfehlen kann ihn anzusehen, da er einfach nur fad ist, und nicht in geringster Weise lustig oder spannend. PUNKT.












Teenage Mutant Ninja Turtles
Originaltitel: TMNT
Laufzeit: 87 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6
Erscheinungsjahr: 2007
Nach zwei mega erfolgreichen Filmen, folgte also der Flop, und wie nach Batman & Robin schien ein weiterer Teil mehrals unwahrscheinlich.....doch so wie Batman Fans Batman Begins bekamen, bekamen Turtles Fans TMNT. Im Jahre 2007 lief also endlich wieder ein neuer Turtles Film durch die Kinohallen und.........er war recht gut. Er zeigte einen völlig neuen, etwas ernsteren Blickwinkel auf die Pizza Fresser, was vielen vielleicht interessant erschien doch...mich langweilte die Story über die historischen Monster ein Bisschen. So wie bei Teil Eins war die Story einfach zu dünn um sie auf 90 Minuten hinauszuziehen. Doch....irgendwie gefiel er mir trotzdem. Die Animationen waren nämlich Klasse, der Kampf im Regen sah toll aus, doch der Humor kam für einen Turtles Film irgendwie zu kurz...und es ist eine total bescheuerte Idee April kämpfen zu lassen X( Aber trotzdem war der Film weit besser als Teil Drei, die originalen ersten zwei Filme unterhielten mich jedoch trotzdem irgendwie mehr, auch wenn in TMNT wohl die beste Szene aus der ganzen Reihe vorkam.



Diese Szene war einfach sowas von lustig...und der Soundtrack passte einfach wie angegoßen :) TMNT war also definitiv unterhaltsam....und wir Turtles Fans können froh sein überhaupt noch einen Film bekommen zu haben!
 













Bis dann, AAA

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Ich fauler Sack

Sitze
Denke
Stunden
Versage
Schreibe
Nichts Aussagendes
Österreich hat Schulden
Wenn ich erwachsen bin werde ich diese Schulden durch Steuern zahlen
Genug Sorge für einen Tag ;)

Bis dann, AAA

Dienstag, 15. Dezember 2009

ES WACHT AUF

Was für eine intelligente Idee, ihr müsst alle echte Blitzdenker sein um so eine brilliante Idee zu bekommen, legt ihr euch täglich ins Bett und seit zufrieden mit euch selbst? Wirklich? Man sieht es euch nämlich an. Mit euren Marken und Moden vom Himmel zum Boden steht ihr in einer Richtung da, bei der ich schneller als geglaubt die Balance verlieren würde. Aber das Gleichgewicht liegt bei mir gerade sowieso blank, ich kann das einfach nicht, ich bin immer ein Bisschen überanstrengt, wie soll ich also neun Stunden Schule inklusive Turnen überleben, ohne daheim später einzuschlafen? Und daher das ich erst um 16 Uhr heimkomme, esse ich was und nicke dann bi 9 am Abend ein nur um draufzukommen das ihr sogar so weit gedacht habt mich den ganzen Tag zu beschäftigen das ihr mir eine Menge Hausübung gegeben habt. Ich zeige dafür auch wirklich meine absolute Undankbarkeit, und überlege warum jeder glaubt sein unterrichtetes Fach ist das Wichtigste, und deswegen gibt es mehr Hausübung als überall anders und größere Schularbeiten, ihr intelligenten Leute seit sogar so weit mit dem Denken das ihr also den ständigen Krieg des Übertrumpfens führt, genauso wie ich im Kindergarten, und trotz meiner hoch gestempelten Arroganz möchte ich jetzt nicht sagen das, das ein Niveau ist das man sich als Dr. Mag. Prof. wünschen sollte, doch ja nie die ganzen Titel vergessen, denn für ein Wort das im Namen nicht einmal ausgeschrieben wird hat man ja Jahre lang studiert. Da sehr ihr was ihr für die Opfergabe eurer Seele bekommen habt, 9 Buchstaben und Leute die ihren Titel noch nebensächlich erwähnen. Ihr seit also offiziell in der Liga der höheren Menschen. Denn das ist es was zählt oder? Der Titel. Die Aufschrift. Die Fassade. Keiner wird ein Buch für schlecht halten wenn Bestseller oben steht. Keiner wird einen Menschen für dumm halten wenn Dr. Mag. Prof. oben steht. Doch zu dieser Überlegung kommen die meisten heut zu Tage nicht mehr und die, die auf sie kommen spricht es zu 90% nicht aus, die anderen 10 % sind also entweder unglaublich dumm oder unglaublich philosophisch und rebellisch und damit zu intelligent, oder in unseren Worten, zu abnormal für das System. Denn die Normalität sind die Dr. Mag. Prof. in Markenkleidung und mit falschem Hochdeutsch, und klar regen sie sich über Rebellen auf. Denn wenn man schon Jahre lang für nichts studiert, will man selbst neun simple Buchstaben nicht verlieren.

Bis dann, AAA

Samstag, 12. Dezember 2009

Comic Review: Terminator 4-Die offizielle Vorgeschichte

Meine Meinung zum vierten Film kennt ihr ja schon, doch zur gleichen Zeit als ich auch den Film gekauft habe, habe ich auch gleich die offizielle Vorgeschichte als Comic mitgenommen-doch worum geht es hier überhaupt? John Connor wird hier ja erst einmal außer Acht gelassen, doch es geht um zwei Wiederstandsgruppen (eine in Detroit und eine in Niger) die durch ein Computernetz miteinander kommunizieren, und die beide die Vorhaben haben eine Fabrik von Skynet in der Nähe zu infiltrieren und zu sprengen, und die beide am Ende ihre persönlichen Opfer bringen müssen. Bevor ich zur Bewertung der Story komme-wie war das Artwork? Für mich gibt es ja immer eine Grenze-man kann zu cartoonig werden oder zu realistisch werden, doch dieses Comic war ganz klar zu cartoonig gezeichnet, was einen auf Zeit (und da Comic hat schliesslich rund 140 Seiten) ziemlich auf den Keks gehen kann. Die Story war OK. Sie verbindet sich nur teilweise mit den Film, dadurch das, das Comic jedoch NACH den Film erschienen ist, baut der Film lieder keine Referenzen auf, was das Ganze ja erst zu einer richtigen Vorgeschichte werden lassen hätte. Die Handlung war also ganz interessant, hätte man aber besser umsetzen können, da einem das Ganze im Nachhinein schon recht dünn vorkommt-und wie war die Action? Reichhaltig, aber dadurch das man durch all die vielen Charaktere die nur kurz eingeführt werden kaum eine Verbindung aufbauen kann, nicht sehr spannend, aber trotz allem spektakulär in Szene gesetzt, im Gegensatz zu den cartoonigen Menschen sehen die Terminatoren nämlich richtig gut aus, und sind auch sehr schön detailliert worden-doch eins kann ich euch sagen: Das Cover ist verdammt hässlich! Dabei gibt es am Ende des Comics noch anderes Artwork das im Gegensatz zum Cover azeptabel bis gut ist, aber das echte Cover sieht einfach nur dumm aus....am Ende gibt es übrigens noch eine 22 seitige Leseprobe zum Comic zum Film. Was macht Comics zu Filmen aus? Genau-schönes Artwork und Detailgetreue, diese Leseprobe hatte nichts davon. Das Artwork war WIEDER zu cartoonig, viele Sätze oder Einzelheiten wurden gestrichen und manche Charaktere sahen ganz anders aus wie im Film o_O Beispiel: Helena Bonham Carter hat im Film Krebs und dadurch eine Glatze, im Comic sieht sie aus wie Paris Hilton und hat lange, orange Haare........andieStirnklatsch! Das Comic war also recht akzeptabel, und die 15 Euro (da Comics dieser Dicke ja meistens 20 kosten) auf jeden Fall wert-das Comic zum Film werde ich mir aber auf jeden Fall NICHT holen. Das nächste Terminator Comic das mich interessieren würde wäre jedoch Terminator Infinity das, das Nachfolger Modell des T-X zeigt!

























Bis dann, AAA

Freitag, 11. Dezember 2009

XD



Dieser kleine verstörte Blick nach dem grandiosen Satz von Glenn Beck ist göttlich, dieser fragende Blick was sie jetzt tun soll wenn sie Live vor der Kamera steht, ich meine....was ist sein verdammtes Problem? Gestörter Perverser ^^

Bis dann, AAA

Mittwoch, 9. Dezember 2009

The Angry Video Game Kid-Episode Eins

Hes the angriest Kid you ever heard....hes the angry Nintendo Kid....hes the angry Atari Sega Kid....hes the angryyyyyy Video Gameeeee Kiiiiiiiiiidddddd!

Godzilla (Gameboy Classic)
Dieses Spiel hat der Angry Video Game Nerd schon einmal selbst in seinen großen Review aller Godzilla Spiel erwähnt, und schon er brachte die Sache auf den Punkt.......this game is fuckin horrible! Was erwartet man sich bei einem Godzilla Spiel? Ein cooles Fighting Game vielleicht? Ein Spiel in den man Städte zerstört? Nein-man spielt einen winzigen Cartoon Godzilla der über Pflanzen klettert und ebenfalls winzige Cartoon Versionen seiner Gegner mit einen riesigen Boxhandschuh verhaut....doch wie man genau ein Level abschliesst habe ich bis heute nicht verstanden o_O Mann muss irgendwelche Steine zerschlagen...oder so.



Disneys Interactive Adventures-Hercules (Gameboy Classic)
WTF? Die Zeichnung auf dem Gameboyspiel sieht ja mal Hammer aus, Hercules aus den Disney Film, mit einem Schwert in der Hand, vor dem dreiköpfigen Biest.....im Spiel klettert man jedoch auf Pflanzen herum (nicht das erste Spiel heute bei dem das unerwarteter Weise passiert), sieht aus wie ein Steinzeitmensch und schlägt mit einem Stock durch die monotonen Jump and Run Levels. Und warum ist nicht A springen und B schlagen, sondern genau umgekehrt? Das machen so viele Spiele, aber warum, warum nicht einfach klassische Jump and Run Steuerung wie in jedem normalen Spiel für eine Nintendo Konsole X(



Star Wars-Jedi Power Battles (Playstation One)
Zugegeben, zu zweit war es ganz OK...aber ist das nicht jedes Beat em Up? Alleine ist man nämlich aufgeschmissen, da die monotonen Combos und die immer wiederkehrenden gleichen Gegner einen irgendwann auf die Nerven gehen, wenn man keinen Freund hat um zusammen über das Spiel herzuziehen. Doch auch zu Zweit gibt es ein paar Probleme, die Sprungpassagen die durch die ungenaue Steuerung so schon schwer genug sind bringen einen mit ihren ungenauen Kameraeinstellungen im Multiplayermodus zur Weißglut....aber geiler Soundtrack ^^



Hellboy-Dogs of the Night
OK, zugegeben, Fehlkauf war dieses Spiel keiner, da ich um 01.50 € das Spiel mit einem recht dicken Comic dabei (01.50?)und ein Spiel um heute darüber herzuziehen bekommen habe. Das Spiel ist nämlich ein unbestreitbarer, wollender Resident Evil Klon der es jedoch leider nicht schafft, da es statt Rätsel und einer guten Story viel unspektakuläre und zu leichte Action gibt und eine langweilige Klischee Geschichte...und, ach ja, die Endgegner sind unmöglich und das Comic war awesome ^.^

Ach ja....das Spiel ist so unberühmt das es kein Video unter ganz Youtube gibt um die Existenz zu beweisen o_O

Sonic 3D-Flickies Island (Sega Mega Drive)
Was macht ein gutes Sonic Spiel aus? Géil designte Jump and Run Levels....hohe Geschwindigkeit...aber auf jeden Fall kein langsames, monotones Gegner suchen und mit ungenauer Steuerung draufhüpfen Spiel...und ja, das Intro war vielleicht für diese Zeit beeindruckend, aber heute ist es einfach nur lachhaft.....aber man kann nicht drüber schimpfen, alle Sonic Spiele in 3D sind verflucht :-O Im Spiel geht es übrigens nur darum alle Gegner zu zerstören und die Flickys die daraus schlüpfen aufzusammeln und zu einem Ring zu bringen....wie gesagt ein langsames, monotones Gegner suchen und mit ungenauer Steuerung draufhüpfen Spiel. Aber zugegeben: Die Bonus Stages sind wie in jedem Sonic der Hammer!



Bis dann, AAA

PS: Ich glaube übrigens nicht, das je eine zweite Episode des AVGK kommen wird ^^

PSS: Ich habe übrigens vor in nächster Zeit mehr Umfragen zu machen...wenn ihr voten würdet! Links oben, Meinung anklicken, auf abstimmen klicken, und fertig-Magie!

Dienstag, 8. Dezember 2009

Drei tolle neue Channels....

RayWilliamJohnson
Lustige Videos mit Leuten die weh bekommen oder süßen Katzen oder einfach nur durchdrehende Kinder können nur durch eine Sache noch lustiger werden-durch einen Kommentator. Aber bitte keinen auf dem niederen Niveau von "Echt lustig!" sondern einen echten Komiker-sowie RayWilliamJohnson mit seiner beliebten Show "=3". Ausserdem gibt es immer die lustigen "Comment Questions of the Day" die man selbst beantworten kann....und mit etwas Glück vielleicht in die Show kommt. Und das Lied "Im doin your Mon" ist echt ein Ohrwurm!



Things on my head
Kunst oder Scheißdreck? Das verlangt nach einer Umfrage! Bitte alle voten! Aber bitte alle nur einmal voten! Und für die, die nicht wissen worum es geht.....na ja........es geht um einen Typen der Sachen am Kopf hat.....genius!



Simons Cat
Kenne ich erst heute, aber seitdem Motte mir diesen Channel gezeigt hat bin ich in diese Show verliebt, meine Katze ist wirklich genauso wie die von Simon! Der Erfinder hier muss also großer Katztenliebhaber sein....und selbst wenn es nur 6 Episoden gibt, müsst ihr euch die unbedingt ansehen!



Bis dann, AAA

Montag, 7. Dezember 2009

Damn, war das Arbeit....

.......es gibt nun eine offizielle Einteilung der Posts bei den Labels..........eine Stunde Arbeit für Unnutz.

Bis dann, AAA

Sonntag, 6. Dezember 2009

Terminator Marathon

Terminator
Originaltitel: The Terminator
Laufzeit: 102 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 1984
Terminator ist heut zu Tage bereits ein Begriff, doch wenn die meisten daran denken stellen sie sich sinnlose Baller Orgien mit Arnold Schwarzenegger vor. Arnold Schwarzenegger-ja. Sinnlose Baller Orgien-nein. Tatsächlich finde ich den von mir verhassten Schwarzenegger in dieser Rolle sogar gut, da es sich hier um eine emotionslose, muskulöse Maschine handelt-passt wie angegossen. In der Geschichte wird von einer düsteren, postapokalyptischen Welt der Zukunft erzählt in der sich die Maschinen gegen die Menschheit aufgelehnt haben. Nur eine Hoffnung existiert für die Menschheit: Der Anführer des menschlichen Wiederstandes, John Connor. Deshalb schickt Skynet (das Anführerprogramm der Maschinen) einen Terminator (eine Kampfmaschine der Extraklasse) verkleidet als Mensch in die Vergangenheit (unsere Zeit) um Johns Mutter-Sarah Connor-zu töten. John bekommt davon jedoch auch Wind und schickt einen guten Freund von ihm-Kyle Reese-in die Vergangenheit um die Mission des Terminators zu verhindern. Doch Reese ist nur ein Mensch, der Terminator eine unaufhaltsame Maschine. Der Film bietet zwischendurch ein paar überraschende Wendungen, eine düstere Atmosphäre und-für diese Zeit-recht unterhaltsame Action. Der Film galt damals als brutalster Film aller Zeiten, doch zur gleichen Zeit existierte auch RoboCop (den ich heute noch sehr brutal finde) und der wurde einfach ignoriert? Terminator ist auf jeden Fall ein sehr unterhaltsamer ScienceFiction Streifen, doch ich muss euch warnen-in den meisten Läden gibt es nur die stark geschnittene Fassung, die eine Frechheit ohne gleichen ist!












Terminator 2-Tag der Abrechnung
Originaltitel: Terminator 2: Judgement Day
Laufzeit: 137 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 1991
Terminator 2 ist das offizielle Sequel zum ersten Terminator, der ein großer Erfolg an den Kinokassen war. Doch nur ein kurzer Nebengedanke: Was haltet ihr von Sequels? Meistens sind sie ziemlicher Dreck (wie bei Matrix) oder etwas schlechter (wie bei RoboCop) doch es gibt auch Ausnhamen-und Terminator ist das perfekte Beispiel. Der Film ist einfach oberste Klasse. Ich hätte bevor ich die Filme gesehen habe nie gedacht das ich bei einem Terminator Film weinen werde! Es gibt jedoch tiefe Charaktere, eine ausgebaute Story....warte mal, was ist die Story? John Connor ist inzwischen 14 Jahre alt, und ein krimineller Bastard dessen Kindheit dadurch zerstört wurde das seine von der Zukunft bessesene Mutter ins Irrenhaus gebracht wurde. Um ihn endgültig aus den Weg zu schaffen wird ein neuer Terminator-der T 1000-in die Vergangenheit geschickt, der vollkommen aus Flüssigmetall besteht und somit ein genialer Schurke ist, der viele Möglichkeiten bietet. Zur Verteidigung des jungen Connors wird jedoch ein veraltetes Modell (nämlich Arnold aus den ersten Teil) des Terminators das von den Rebellen gehackt wurde in die Vergangenheit geschickt. Und ab dann geht es ähnlich weiter wie im ersten Teil-nur besser. Denn auch wenn das Setting nicht mehr so stylisch düster ist, ist dieser Nachfolger tatsächlich besser als das Original, da die Story, die Special Effects, die Schauspieler, einfach alles überzeugt! Diesen Film solte sich also keiner entgehen lassen.......nein, das meine ich ernst, erhebt euren fetten Arsch und lauft so schnell wie möglich zur nächsten scheiß Videothek!



















Terminator 3-Rebellion der Maschinen
Originaltitel: Terminator 3: Rise of the Machines
Laufzeit: 105 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 2003
Terminator 3 war das exakte Gegenteil von dem Meisterwerk das man Terminator 2 nannte. Terminator 2 war nämlich ein GUTES Sequel und Terminator 3 Geldmacherei. Nein, ehrlich jetzt, man hätte sofort das Zukunftskonzept des vierten Teiles nehmen sollen, stattdessen wird jedoch das großartie, vollkommene Ende des zweiten Teiles zerstört und einfach so ruck zuck eine schwachsinnige, sinnlose Story hineingeworfen und mit viel sinnloser Action unterstützt.........sinnloser Action? Na ja, für einen Film mit wenig Story und viel Geballer bin ich jedoch auch immer offen was heisst.......das mir Teil Drei doch irgendwie gefallen hat. Von der Story her war das Ganze vielleicht auf einem viel niedrigeren Niveau als bei den ersten zwei Teilen, doch die Action bleibt unterhaltsam und wie dumm die Witze in diesen Film auch sein mögen....ich habe gelacht. Dieser Teil wird von den ersten Teilen also weit überschattet, doch bei den Vergleich zu den alten Terminators vergisst man ganz darauf das dieser Film eigentlich trotzdem zu unterhalten weiß!














Terminator: Die Erlösung
Originaltitel: Terminator Salvation
Laufzeit: 115 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 2009
Terminator: Die Erlösung sollte endlich das erhoffte Prequel aus der Zukunft seien. Die Hoffnung das dieser Teil die Franchise rettet war also groß, besonders durch großartige Schauspieler wie Christian Bale und Helena Bonham Carter die für den Film unterschrieben....doch als er rauskam, die Enttäuschung-schlechte Kritiken überall, sowohl von "professionellen" Kritikern sowie von Fans. Höchstens ein "unterhaltsam" wurde in die Menge geworfen. Doch wisst ihr was? Ich habe ihn gerade erst gestern zum ersten Mal gesehen und ich fand ihn toll was nicht nur an geilen Special Effects und einen gutem Soundtrack von danny Elfman lag (was die meisten an diesem Film bejubelten). Nein, ich fand diesen Film nämlich sogar verdammt gut, vielleicht hat er mich nicht so vom Sessel gehauen wie die ersten zwei Terminators (was mir im Vorhinein klar war) doch er war auf jeden Fall besser als Teil 3 und fügte sich perfekt in die bisherige Terminator Kontuinität ein. Viele bemängelten jedoch das Arnold nicht mehr dabei war und mehr Wert auf den Charakter des neuen Terminators, und nicht auf John Connor, gelegt wurde. Doch ich kann beide Kritiken nicht verstehen. Klar, wurde mehr Sichtweise auf den neuen Terminator gelegt, dieser Charakter war jedoch sehr interessant, was auch alle Kritiker sagten, warum also darüber aufregen wenn Connor mal nicht ins Licht geschoben wird? Ausserdem gab es einen Auftritt von *(Spoiler!)* einem animierten Schwarzenegger vor 20 Jahren, der zuerst Hammer aussah, aus der der Nähe jedoch wie Ang Lees Hulk dreinguckte ^^ Für diesen Charakter wurde sogar extra der originale Schwarzenegger als Stimme hergeholt! *(Spoiler Ende!)* Arnold hin oder her, ích finde diesen Neubeginn der Serie auf jeden Fall ziemlich gelungen, und es gab auch eine Menge Anspielungen und Hommagen an die alten Teile, was beweist das der Regisseur ein großer Fan ist. Doch was mich geschockt hatte ist das zwei Leute in den Specials James Camerons großartige Werke lobten........doch sie nannten ihn JIM!!!!!!!!!!!!!! Verdammt, das ist einfach unter der Gürtellinie!



















Bis dann, AAA

Freitag, 4. Dezember 2009

Die Welt ist hart, ungerecht, unfair und vorallem.....gibt sie dir keine Hilfe

Ja, ich lese wöchentlich alle aktuellen Ausgaben von Bravo. Nein, ich kaufe sie nicht selbst. Nein, ich klaue sie nicht. Nein, ich lade sie mir nicht illegal im Internet herunter (das wäre doch lächerlich!). Das Point hat sie im Abo. Und ich muss sagen-es ist schon eine gewaltige Inspiration so viel Dummheit und Heuchlerei in einem wöchentlich erscheinenden Heft zu sehen. Woher nehmen die, die ganze Blödheit bitte? Sowas hätte ich auch schon dringend nötig, für noch mehr Geschichten über Tumore und schlechte Witze. Alleine schon das Cover macht irgendetwas falsch, die Überschrift lautet: Tränen zum Geburtstag! "Miley Cyrus in der Krise....Freund stirbt bei Unfall! Verrückter Fan bringt Katze um! So viele Schuldgefühle!". Das total geniale an der Sache daran ist jedoch das, das Ganze neben einen riesigen Bild auf dem sie mit einem strahlenden Lächeln ist steht. Das ist einfach....da kann ich eigentlich garnicht drüberziehen, ich glaube ihr versteht schon so genug die Dummheit hinter der Sache. Cool ist auch das sie dem Fan das mit der Katze abnhemen. Der Typ hat nämlich gedroht seine Katze "Fuzzy" (Kein Name, gegen den meines Haustiers-Lobo) einschläfern zu lassen und zu verspeisen wenn Cyrus (oder Miley, wie Bravo sie unverschämt anspricht) ihren Twitter Account nicht neu aufmacht. Und im Prinzip war die Seite echt stylisch, es gab ein eingefügtes Bild von dem Kopf der Katze mit einer Sprechblase die sagt "Please, help me Miley!" XD Ich weiß nicht warum, aber ist das nicht der Hammer? Und damit meine ich alleine einmal das Bravo so etwas als ernsthaft, gefährliche Drohung aufasst ^^ Nun hat dieser "Fan" auf jeden Fall behauptet er hätte die Katze einschläfern lassen und hätte sie nach einen thailändischen Rezept namens "gebratene Katzenstreifen" zubereitet. Und ab dann war der Punkt ab dem ich lachend am Boden gelegen bin. Ist der Typ zufällig ein Leser von mir? Wir haben den gleichen Humor....ich täte den auf jeden Fall echt gerne kennenlernen, der Typ ist lustiger als Monthy Python. Aber das Coole an dem ganzen ist das keiner vonn Bravo die nette Idee hat deren Verbindungen zu nützen und ihr einen kleinen Geschenkskorb oder so als Aufheiterung zu schicken oder ihr, deren Beileid zu wünschen......................nein, es wird berichtet, gesagt das sie wohl eine schwere Zeit haben wird, drauf geschissen. Ich könnte jetzt noch länger über Bravos unglaublich schlechte Schreibkunst herziehen, die trotzdem großen Erfolg in unserer von den Medien verblödeten Welt hat. So zum Beispiel.....ich fang garnicht mehr an, oder......nein, halt dich zurück........na ja, da war ein Interview mit der einen Heuchlerin die in ICarly und in Drake & Josh mitspielt. Zugegeben, Drake & Josh war der Hammer, und sie auch, da war sie aber auich ncoh ein süßes kleines Kind, jetzt ist sie 15 oder so.....und schon jetzt seelisch im Eimer. Auf jeden Fall war da ein Bild von ihr wie sie in einer Badewanne (was die Kulisse war) liegt und einen Fhön als Mikrofon benutzt. Das Komische daran war das genau dieses Szenario unter dem Bild nocheinmal beschrieben wurde.....warum?????????? Sollte das die Hilfe für einen Blinden sein der das Bild nicht sieht? Aber dann könnte er ja lesen auch nicht? Und wie soll er sich das Bild vorstellen wenn er nicht einmal weiß wie es ist zu sehen? Und gibt es überhauipt ein Bravo mit Blindenschrift? Und drifte ich ins Lächerliche ab? Fürs Letztere-jap, tue ich.

Bis dann, AAA

PS: Es gibt nun endlich anständige Bewertungen unter meinen Einträgen, anständig genug um von euch ein paar Bewertungen zu erwarten ;)

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Jeremy Fisher? I tought you were out fighting the great war!

















Diese Serie ist wirklich interessant. Derweil sie einerseits eine Art sehr schwer begreifbaren,schwarzen Humor bietet und einem Running Gags unter den Freunden bietet, hat sie andererseits eine beklemmende, verstörende Atmosphäre und wenn man durch seine dunkle Wohnung läuft können einem schon Momente aus der fünften, der sechsten und der achten Episode verfolgen. Doch trotz allem interessant, es haben sich inzwischen ja auch schon viele Fanseiten gebildet, in denen die verrücktesten Interpretationen einer tieferen Bedeutung gesucht wurden die über Geräuschanalysen und Beachtungen der Gegenständen im Hintergrund gehen. Übrigens auch ein super Soundtrack der einen schon beim bloßen hören irgendwie verklemmt und auch Aphex Twin trat schon in einer Folge auf. Empfehlen kann ich Fans von Salad Fingers auch die anderen Werke von David Firth auf seiner offiziellen Seite www.fat-pie.com . Es ist auch arg zu sehen wie er sich von der ersten Episode bis zur achten Episode von Salad Fingers weiter entwickelt hat-sowohl vom zeichnerischen als auch von der Story her.

Bis dann, AAA

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Meine Top 5 Frank Zappa Alben

5. Sheirk Yerbouti
Nachdem Frank Zappa einen Unfall hatte und von den mothers of Invention getrennt wurde veröffentlichte er sein erstes Solo Album "Sheirk Yerbouti" den Kritiker skeptisch gegenübertraten. Aber wieso? Denn schliesslich gibt es hier den ganz typischen Zappa zu hören: Mit lustigen Texten, geilen Gitarrensolos, esperimentellen Einlagen, und, und, und, ...

4. Were only in it for the money
Nein Motte, dieses Album kommt nicht auf Platz Eins :P Denn selbst wenn hier Hits wie Mother People, Who needs the Peace Corps, Concentration Moon und Whats the ugliest part of your body versteckt sind, erwartet uns noch besseres.

3. Absolutly Free
Warum wurde eigentlich der Song Absolutly Free auf Were only in it for the Money und nicht auf den gleichnamigen Album veröffentlicht? Wurscht, auf jeden Fall ist Absolutly Free, Zappa vom Feinsten, beginnen tut das Ganze mit dem collagenhaften Experiment "Plastic People". Danach kommt der Dreiteiler von berühmten Duke of Prunes, eine Mischung aus irren Experiment und übertrieben schnulzigen Liebeslied in dem sexuelle Ausdrücke durch Lebensmittel überdeckt werden-und könnte Cheese vielleicht für Jizz stehen? Danach kommt noch ein Dreiteiler-nämlich der, der mit dem berühmten "Call any Vegetable" anfängt und einen lustigen Text und viel, viel Gemüse bietet. Danach kommt das bluesige "Big Leg Emma" und der simple Hau-Drauf-Und-Sing-Mit-Rocker "Why dontcha do me right" sowie der Anfang einer Reihenfolge von absolut durchgedrehten Nummern mit "America Drinks".

2. Läther
Läther war das ursprüngliche Traumalbum Zappas, dieser fand jedoch keinen Produzenten der die Nerven hatte ein 12 seitiges Album zu veröffentlichen, und so sollten Alben wie eben "Sheirk Yerbouti" veröffentlicht werden, auf denen viele Songs die ursprünglich Läther gehörten veröffentlicht wurden. Besonders schön fand ich auf diesen Lebenswerk von Zappa beide Versionen von Regyptian Strut, die orchestrale Version von Duke of Prunes, eine fetzige Live Version von Tryin to grow a Chin und das Instrumental Läther selbst.

1. Freak Out
Nicht nur das Rolling Stones Magazin lobt Frank Zappas offizielles, erstes Werk als sein ewig Bestes, sondern auch ich. Dieses Album hat nämlich einfach all das was einen bei dem Namen Frank Zappa in den Kopf schiesst, egal ob 60er Jahre Rock, Parodien an Liebesschnulzen oder experimentelle, sehr verrückte Nummern ala Lumpy Gravy. Und das ist ja auch nicht das erste Mal das dieses Album in meinen Blog auftaucht, schon bei meinen "5 besten, ersten Alben" war Freak Out dabei. Beginnen tut das Ganze schon mit einer für die Mothers of Invention typische Rock Nummer, Hungry Freaks Daddy, die mit ihren provokanten Text schon einmal klar macht das einem mit diesen Album der für diese Zeit typische Zappa erwartet. Weiter geht es mit "I aint got no heart" in dem es am Ende auch schon unseren ersten Durchdreher mit jede Menge Schreien und komischen Geräuschen gibt, wie er in diesem Album noch oft auftauchen sollte. Weiter geht es mit Mottes Favoriten "Who are the Brain Police?" auf dem es den wohl passendsten und geilsten sowie längsten Durchdreher der ganzen Platte gibt der mitten in das total ruhige Lied eingespielt wird. Mit "Go Cry on Somebody Elses Shoulder" erwartet einem die erste selbsironische Liebesschnulze die schon von einer Macho artig verblödeten Stimme eingeleitet wird. Mit Motherly Love erwartet einen eine simple Rock Nummer zu der sich leicht mitsingen und tanzen lässt. Danach kommt mit "You didnt try to call me" ein weiteres ironisches Liebegesülze und mit "Any Way the Wind Blows" ebenfalls. Mit "Im not Satisfied" kommt ein wieder flotteres Lied und zu "Your probably wondering why im here" kann man wieder richtig gut tanzen und mitsingen ;) Danach kommt ein unglaublich geiles Rock Lied namens "Trouble Every Day" in dem es um Rassismus geht und in dem kleine Gitarrensolo Perlen zwischend den Strophen eingespielt werden. Danach kommt "Help im a Rock", und ab dieser Nummer dreht das Album völlig durch und Lieder nur bestehend aus Schreien und Stöhnen sowie der nachfolgende Song "It cant happen here" entspringen dieser Platte. Und genau so ein Song rausgezögert auf 13 Minuten bildet den Abschluss dieses Meisterwerkes-The Return of the Son of Monster Magnet. Der Hammer.

Bis dann, AAA

Dienstag, 1. Dezember 2009

Erster Dezember

Wie süß es doch ist seinen Adventskalender aufzumachen und frische Vollmilchschockolade zu geniessen.......wenn ich einen Schokoladenadventskalender hätte ^^

Bis dann, AAA

Montag, 30. November 2009

Die Geschichte eines armen Jungen der keine Freunde hatte....

Ich habe keine Freunde,
da jeder Rassist ist,
ich bin zwar nicht schwarz oder gelb,
aber grün.

Ich habe keine Freunde,
nur weil meine Eltern aus Tschernobyl kommen,
nur weil man wegen mir etwas Kopfweh bekommt,
nur weil ich grün bin.

Keiner umarmt, küsst oder liebt mich,
da man von meinen Umarmungen Krebs bekommt,
von meinen Küssen anfängt zu brennen,
durch meine Liebe langsam grün wird.

Meine Liebe ist halt wie Feuer und Flamme,
tief in meinen radioaktiven Herzen weiß ich,
das ich jemanden finde der es mag,
wenn ich grün bin.

Doch ein paar Freundinnen hatte ich schon,
die eine loderte bei einem Zungenkuss auf,
der anderen fielen langsam die Haare aus,
die andere hatte keinen Orgasmus sondern wurde still und grün.

Ja einsam ist es eigentlich,
doch was sind das für Leute,
eine weiß gekleidete Gruppe,
wohin bringen sie mich armen, grünen Jungen?

Ich schwimme in ihren aus Glas bestehenden Container,
sie sagen sie versuchen es aber die Chancen sind gering das sie mich heilen,
doch ich will hier in meinen Container bleiben,
in der Flüssigkeiteit wie sie ist, grün.

Denn hier ist es warm,
und Menschen sind um mich herum,
der Hausmeister Earl ist mein neuer bester Freund,
und ich täte gerne vor ihm stehen wenn ich mit ihm rede-doch dann wird er strahlend grün.

Bis dann, AAA

PS: Ich bin nicht allein-als ich heute in der Schule das Thema Pokemon anwarf, merkte ich das nicht ich der Nerd bin sondern die Leute die stundenlag über Charakterstärken redeten ;)