Samstag, 31. Oktober 2009

AAAs Horror-Halloween-Special: Meine Top 10 Horrorfilme

Zu Halloween gibt es etwas ganz besonderes-meine Top 10 Horrorfilme, die euch bei einen anstehenden Filmabend vielleicht behilflich sein könnten, egal ob um sich an seine Freundin zu kuscheln, oder einfach nur eine gute Story zu geniessen oder um sich in eine Welt aus Gemetzel und Blut zu begeben. HAPPY HALLOWEEN!

10. Roter Drache
Einer der besten Thriller die ich je gesehen habe, alleine wegen den super Schauspielern unter anderem mein Lieblingsschauspieler Edward Norton in der Hauptrolle.

09. Das Parfüm
Immer wenn ich an das Parfüm denke, denke ich auch irgendwie an Schlafes Bruder. Und Schlafes Bruder ist super, genau so wie auch das Parfüm mit einem schockierenden, aber doch faszinierenden Ende.

08. The Game
Die meisten sagen das dieser Film von seinem überraschenden Ende lebt, doch nein, ich finde auch den sonstigen Film Top. Es gibt immer eine leicht paranoide Atmosphäre, begleitet von einer einmaligen Story. Doch klar ist der größte Moment von Allen das Ende, aber man darf sich auch nicht nur darauf fixieren.

07. Das Schweigen der Lämmer
Nachdem wir den unterhaltsamen Thriller Roter Drache schon hatten, der ein paar echt coole Schauspieler zu bieten hatte, müssen wir natürlich auch den Klassiker schlechthin ins Spiel brigen-Das Schweigen der Lämmer. Eine super Story voller Spannung und mit Hannibal und Buffalo Bill zwei krankhaft geniale Schurken. Ein Muss für jeden Fan von Psycho Thrillern!

06. A Nightmare on Elm Street
Ich liebe diese Filmreihe und habe somit nicht umsonst die ganze Nightmare on Elm Street Collection daheim. Das Konzept ist nämlich genial: Ein Mörder der in den Träumen auftaucht, und somit unbegrenzte Möglichketein besitzt. Eine weitere originelle Erweiterung ist das man nie weiß ob die Charaktere nun schlafen oder wach sind. Und derweil der erste Teil noch ein echter Horrorfilm mit einer grusligen Atmosphäre ist, gibt es in den anderen Teilen jede Menge schwarzen Humor, durch den genialen Schauspieler von Freddy Krueger-Robert Englund.

05. Tanz der Teufel
Für mich galt immer schon-der Spaß an einem Horrorfilm voller Blut darf einen nie vergehen. Und ein perfektes Beispiel dafür ist Tanz der Teufel. Die Trilogie beginnt mit ein paar Jugendlichen die in einem verfallenen Haus ein altes Buch finden, als sie aus diesm vorlesen werden jedoch jede Menge Dämonen freigesetzt und andere merkwürdige Sachen passieren, es gibt also kaum Einschränkungen und der Regisseur kann somit jede Menge unerwartete Wendungen ausspielen. Dies ist übrigens der Film mit dem Trash Legende Bruce Campbell berühmt wurde, der die Hauptfigur Ash spielt, mit seiner berühmten Kettensägenhand und seiner Schrottflinte. Auch der Regisseur davon, Sam Raimi (Spiderman) ist durch diesen Film berühmt geworden.

04. Kap der Angst (1991 Version)
Eigentlich bin ich kein besonders großer Fan von Robert De Niro. Doch wenn er will spielt er brilliant. Genauso wie in Kap der Angst. Es geht um einen Kriminellen der vor Gericht gestellt wird, doch als der Anwalt sieht was er seinen Opfern angetan hat, taucht er als Verteidiger nicht auf. 8 Jahre später wird der Kriminelle freigelassen und fängt an den Anwalt und seine Famillie zu terrorisieren. Und am Anfang geht er damit nicht weit, außer gelegentlichen Provokationen in Briefen sowie auftauchen am Grundstück. Doch immer mehr und mehr merkt man das der intelligente Kriminelle Rache will...ein geniales Stück Film, dessen Atmosphäre immer bedrohlich wirkt, aber erst am Ende auch wirklich bedrohlich ist. Und das macht einen Horrorfilm aus, Angst durch reine Atmosphäre. Und übrigens ein geniales Ende, mit einem Monolog den jeder für sich selbst interpretieren muss.

03. Hannibal
Wir hatten bereits den unterhaltsamen Thriller Roter Drache der hervorragende Schauspieler hatte, und den ewigen Klassiker Das Schweigen der Lämmer. Doch mein absoluter Favorit der Serie sollte erst kommen. Hannibal ist nämlich genial. Er hat eine gruslige Atmosphäre mit vielen Schockmomenten und eine spannende Story voller unerwarteter Wendungen, die man in manchen Punkten garnicht mehr nacherzählen kann, vor lauter Gefühl das in der Szene steckt. Wenn ihr also die zwei anderen Teile mögt, werdet ihr diesen Teil lieben!

02. Shining
Wenn die meisten Leute vom grusligsten Film der Welt reden, redet man größtenteils von Der Exorzist. Doch ich habe ihn gesehen, ich fand ihn lustig, nicht gruslig. Doch für einen echten Schocker braucht man das Shining. Es geht um Jack (genial gespielt von Jack Nicholson) der ein leeres Hotel über den Winter betreuen soll. Dabei hat er seinen Sohn und seine Frau, doch irgendwas ist im Hotel faul. Und was? Na ja, es ist über den Film schwer zu sagen. Sind es nun echte Geister die das Hotel plagen oder spielt sich das alles nur im Kopf von den Protagonisten ab? Und das ist der Reiz des Filmes. Da viele Sachen passieren die man sich nicht erwartet. Und typisch für Kubrick gibt es auch viele Kunstelemente wie ewig lange Kamerafahrten oder extrem schnelle Schnitte von Close-Ups. Für mich also ein unbestreitbarer Klassiker.

01. From Dusk Till Dawn
Wie kann dieser Film denn NICHT Platz Eins sein? Ich habe nämlich schon von unzähligen Leuten gehört das es der beste Film ist, denn sie je in ihren kompletten Leben gesehen haben. Na ja, so hoch loben will ich ihn auch wieder nicht, aber in Sachen Vampirfilmen, oder generell in Sachen Horrorfilmen, ist das mein Favorit. Die Story ist schnell erklärt: Seth Gecko (George Clooney) und Richard Gecko (Quentin Tarantino) sind Brüder, und gleichzeitig Kriminelle. Sie nehmen eine dreiköpfige Famillie als Geisel um endgültig vor dem Gesetz zu fliehen indem sie sich über die mexikanische Grenze schmuggeln. Sie feiern die erfolgreiche Flucht aus Amerika durch einen Besuch in den Strip Club Titty Twister, doch zu Mitternacht verwandeln sich jegliche Frauen in Vampire.....wie bescheuert das jetzt auch klingt, im Film funktioniert das irgendwie. Ein richtiger Horrorfilm ist es ja auch nicht, doch es gibt genug Blut und sinnloses Gemetzel um ihn in Verbindung zu stellen. Dazu gibt es durch ein Drehbuch von Tarantino noch coole Dialoge voller coolem Humor, eine tolle Schauspielerversammlung, durch Rodriguez der Regie führt und produziert grandiose Actionszenen, einen geilen Soundtrack, eine Menge Humor (Tom Savini als Sex Machine!), und, und, und. Ein MUSS!

Bis dann, AAA

PS: Danke für die Leute die mir in letzter Zeit Comments hinterlassen, das ist eine große Motivation :)

PSS: Morgen kommt endlich wieder etwas satirisches, keine Liste ;)

Freitag, 30. Oktober 2009

Meine 5 Lieblingssongs von Frank Zappa in unbeliebiger Reihenfolge

The Legend of the Illinois Enema Bandit



Einfach hammer der Song, und super Stimme vom Sänger (der ausnahmsweise nicht FZ ist!) sowie ein geiler, rockiger Abschluss. Gekommen darauf bin ich nicht durch Live in NY sondern durch den unveröffentlichten Album Läther.

Motherly Love



Der wohl geilste Song vom ersten Album Freak Out. Lustiger Text, und einfach ein richtig cooler Song der dir nach einiger Zeit im Kopf stecken bleibt.


Peaches en Regalia



Wohl einer meiner absoluten Lieblingslieder schlechthin. Eine beruhigende Musik, zu der man doch tanzen kann und die man auf alleinigen Heimwegen vor sich hinpfeifen kann. Und hier benötigt man keine lustigen Texte, keine geile Stimme sondern einfach nur reines Instrumental. Und der Clip stammt übrigens aus dem Baby Snakes Film höchstpersönlich.

I´m the Slime



Wohl einer der Klassiker schlechthin, zu dem ich garnichts mehr sagen muss. Und statt dem normalen Frank, gibt es nun Dweezil Zappa als kleine Abwechslung :)

Dancin Fool



Dancin Fool hat einen unglaublich lustigen Text und ist mehr als catchy. Und ausserdem bringe ich euch statt der sowieso schon so genialen Studio Version die alternative Live Version.

Bis dann, AAA

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Meine Top 5 erste Alben die Künstler je hervorbrachten

Frank Zappa-Freak Out
Wenn man das Album genau analysiert ergibt das Ganze die Geschichte eines jungen Mannes der an seiner Liebe verzweifelt und vollkommen durchdreht. Doch das Coole daran ist das, das ganze total witzig aufgezogen ist. Die erste Hälfte sind größtenteils Parodien an typische Liebesschnulzenlider der 60er Jahre und die zweite Hälfte ist...ein totaler Freak Out. Lieder wie "Help, im a Rock" oder "The Return of the Son of Monster Magnet" bestehen nur aus Kreisch und Schreilaute, begleitet von instrumentaler, monotoner Musik. Ein Album das man also nicht so schnell vergisst und das ein sehr cooles von Zappa gestaltetes Cover besitzt sowie großartige Texte, durch die Zappa später berühmt wurde.

Ludwig Hirsch-Dunkelgraue Lieder
Die erste Platte von Ludwig Hirsch wirkt auf mich ehrlich gesagt schon mehr wie ein Best Off als ein wirklich echter Versuch, da hier noch immer seine besten Lieder und größten Hits verewigt sind. Mit viel schwarzem Humor in die Texte wird oft mehr Geschichte erzählt, als wirklich Musik gespielt, und meine Lieblingssong von ihm "Die Omama" und "Spuck den Schnuller aus" sind auch oben, was schon das Niveau der CD beweist. Einzig kleiner Ausfall ist "Happy End" doch das ist durch andere geniale Lieder wie "Der alte Herr Haslinger" oder "Der blade Bua" zu verzeihen. Die CD ist also großartig, auch wenn seine neueren Werke wie "Tierisch" auch nicht so schlecht sind.

John Frusciante-Niandra Lades and Usually just a T-Shirt
Eigentlich sind das ja zwei Alben, aber sie wurden auf einer CD veröffentlicht und.....eigentlich ist sie für mich heut zu Tage unhörbar. Doch in einer recht depressiven Phase in der ich einst steckte, war die CD passend zu meiner Stimmung, doch fast schon zu traurig, und zu emotional, und zu durchgedreht, und genau deswegen heut zu Tage (wenn ich wirklich gut drauf bin!) eher harter Tobak für die tägliche Dosis Musik. Trotzdem ist diese CD schon ein eigenes kleines Meisterwerk, auch wenn mir heute "The Egyptian" viel besser gefällt.

Velvet Underground feat. Nico
Als der Künstler Andy Warhol, Manager seiner neu aufgezogenen Gruppe Velvet Underground wurde, wollte er endlich "böse" Pop Musik erschaffen. Und irgendwie hat er das auch geschafft. Über damalige Tabu Themen wie Drogensucht und Drogenkauf wurde freizügig gesungen, und zum ersten mal gab es neben den üblichen Liebeskummer Schnulzen auch echte depressiv Macher, in denen trotzdem viel schwarzer Humor steckte. Diese erste Platte ist jedoch auch die einzige Platte in der die Sängerin Nico mitwirkte, die meiner Meinung nach eine großartige Stimme hat, und wo ich es schade finde das sie später nicht mehr dabei war, obwohl Velvet Underground sich tapfer hielt und noch bessere Alben wie "White Light/White Heat" rausbrachte, doch trotzdem bleibt das Album mit der Banane auf dem Cover ein unbestreitbarer Klassiker.

Rage Against The Machine
Viele halten das Erste der vier Alben noch immer für das Beste....aber ganz ehrlich-ich finde das zweite Album "Evil Empire" etwas stylischer. Doch nur etwas. Denn mit dem ersten Album wurde schon mächtig gernialer Rock ohne Grenzen geliefert, und wer mir nicht glaubt soll sich einmal "Bombtrack" oder "Killing in the Name" anhören. Doch ich musste lange überlegen, da ich die erste LP von "One Day for a Lion" der zweiten Band des Sängers von RATM auch ziemlich geil und durchgedreht fand. Doch scheiß drauf, RATM ist genial.

Bis dann, AAA

Dienstag, 27. Oktober 2009

Kann heut nicht....

....lang Schule, viel HÜ, viel zu lernen........bäh!!!!!!!!!!!!

Bis dann, AAA

Montag, 26. Oktober 2009

Batman Marathon-Teil Zwei von Zwei

Heute werden wir neben den zwei neuesten Realverfilmungen auch die Zeichentrickfilme zu Batman durchgehen, dabei lasse ich jedoch manche aus, da ich noch nicht alle gesehen habe. Fehlen tun der Batman/Superman Film (von dem ich nur Ausschnitte kenne), Rätsel um Batwoman (der sich ziemlich trashig anhört) und Batman versus Dracula (der Film zur neuen Aniomationsserie, zu dem ich auch nur Ausschnitte kenne). Widmen wir uns nun aber den Filmen die ich auch kenne:

Batman und das Phantom
Originaltitel: Batman: Mask of the Phantasm
Laufzeit: 77 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 1993
Der erste animierte Batman Film in Kinolänge. Doch ohne Kinorelease. Sondern eher Direct to DVD. Nein, entschuldigt mich, Direct to Video. Doch erstmal ein paar Worte zur Batman Animated Serie auf der dieser Film basiert-diese ist nämlich genialst. Ich habe all die alten Videos zur Serie die in Österreich veröffentlicht wurden noch daheim und sehe mir sie immer und immer wieder an. Doch wie kann man so eine geniale Serie auf Filmlänge bringen? Keine Ahnung wie, aber mit diesen Film wurde auf jeden Fall bewiesen das es funktioniert. Dieser ist nämlich wirklich ziemlich cool, und hat eine spannende Story: Es gibt einen neuen Ritter in Gotham City, das Phantom, das Kriminelle jagt und sie brutal umbringt. Und die meisten halten Batman für das Phantom, und so muss er sich als weiße Weste beweisen und Jagd auf das Phantom machen, dieses macht derweil jedoch Jagd auf den Joker, der nun auch noch involviert wird. Richtig geiler Film, mit geiler Musik, geilen Zeichnungen, und einer geilen Story voller Wendungen-alle Batfans müssen dieses Spektakel gesehen haben!












Batman & Mr. Freeze-Eiszeit
Originaltitel: Batman & Mr. Freeze: SubZero
Laufzeit: 70 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 1998
Nach der verdammt erfolgreichen Batman Animated Serie mit ihrem genauso erfolgreichen Finale Batman und das Phantom verliessen die ursprünglichen Entwickler das Set, doch Warner Bros wollte mehr und stellte neue Entwickler ein um einen Nachfolger der Serie im gleichen Zeichenstil (und damit wiedererkennbar) zu produzieren-Batman & Robin Animated. Diese Serie war ziemlich unterhaltsam, aber kam nicht an die Genialität der ersten Serie heran. Hier musste dann nach einiger Zeit natürlich auch ein Direct to Video Film her, worauf dann Eiszeit entstand. Und ganz ehrlich-ich fand ihn nur mittelmäßig. War ganz OK, aber kein wirklich genialer Streifen. Cool waren die wieder geilen Zeichnungen in denen es nun zwischendurch auch cool aussehende 3D Sequenzen ala Futurama gab und die Hammer Musik. Negativ fand ich die etwas oberflächliche Story die irgendwie recht langssam hinvorhinkte. War also recht mittelprächtig.












Batman of the Future: Der Joker kehrt zurück
Originaltitel: Batman Beyond: Return of the Joker
Laufzeit: 74 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 2000
Batman of the Future hieß dann der Nachfolger von Batman & Robin Animated, bei dieser Serie (die im englischen Batman Beyond heißt) gab es jedoch wieder die alten Entwickler, die der Serie viel Größe verliehen. Tatsächlich finde ich Batman of the Future nämlich richtig geil, und ich habe auch die erste Staffel daheim. Doch auch hier musste wieder ein Film kommen. Und wie war er? Geil. Richtig geil. Zwar nicht ganz so gut wie Batman und das Phantom, aber auf jeden Fall besser als Eiszeit und somit ein richtig guter Zeichentrick Batman. Alle Batman Fans sollten sich also einmal Batman of the Future ansehen-und diesen Film erst recht!











Batman Begins
Originaltitel: Batman Begins
Laufzeit: 134 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 2005
Nachdem Joel Schumacher sich als noch größerer Flop als Burton darstellen sollte suchte man sich einen richtigen Regisseur um Batman auf der Leinwand hochleben zu lassen. Und der Regisseur der dann ins Speil gebracht wurde war Christopher Nolan, der Regisseur einer meiner Lieblingsfilme-Memento. Als Batman steht nun Christian Bale auf der Bühne (aus The Machinist oder Terminator Salvation) der die Rolle von Batman recht gut rüberbrachte. Doch wie war der Film selbst? Ganz OK, aber kein Meisterwerk. Das Kostüm von Batman, sowie das Batmobil, gefielen mir nicht, doch teilweise gab es ein paar brilliante Ideen. Ich fand es nämlich ziemlich cool zu zeigen woher Bruce Wayne seine Ausbildung wirklich hatte, und was er alles tun musste um so zu werden wie ist. Großer Minuspunkt sind aber die verwackelten Actionszenen so wie das richtig kurze Finale-Burtons erster Batman lässt grüßen. Doch der Film war nicht so schlecht, im Gegensatz zu den letzten zwei "Meisterwerken" die Joel Schumacher uns lieferte sogar recht gut. Man kann ihn in meiner Skala also ungefähr auf den Niveau von Burtons Erstling stellen-unterhaltsam, aber es sollte besseres folgen.














Batman: Gotham Knight
Originaltitel: Batman: Gotham Knight
Laufzeit: 76 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 2008
Ha! Ihr habt wohl gedacht nun reviewe ich The Dark Knight. Nein, jetzt kommt erstmal GOTHAM Knight. Dies ist nämlich ein aus 6 Kurzfilmen bestehender Anime der die Brücke zwischen Batman Begins und The Dark Knight darstellen soll. Und wie war DIESER Batman Film? Ich fand ihn ehrlich gesagt ziemlich mittelmässig. Der Zeichenstil wird nämlich zwischendrin schon ZU übergeschnappt und die Storys werden zwischendrin langweilig. Und das Einzige was dieser Film mit Batman Begins und The Dark Knight zu tun hat ist das Scarecrow wieder ein paar mal durchs Bild läuft (und ganz anders aussieht als im Film!). Also einer der schlechteren Batman Filme, klar ist er (dadurch das er recht kurz ist) ziemlich unterhaltsam, aber so im Rückblick muss ich sagen das ich ihn weniger gut fand. Cool ist jedoch die Special Edition (die ich schon besitze!) in der es unter anderem 4 originale Batman Animated Folgen im originalen englischen Sprachton gibt.












The Dark Knight
Originaltitel: The Dark Knight
Laufzeit: 146 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 2008
Erster Eindruck als ich den Kinosaal verlassen habe war: Super. Und so finde ich den Film auch heute noch-super. Klar ist das Batman Kostüm und das Batmobil noch immer recht klobig, aber der Film hat so eine gut aufgebaute und spannende Story das er selbst ohne Batman und ohne Joker als hervorragender Thriller funktionieren würde. Doch so ist er natürlich nur noch besser. Besonders ja die Kirsche am Sahnehäubchen ist Heath Ledger als genialer Joker, der Vergleich mit Nicholsons überdrehter Version ist hier mehr als nur unmöglich. Dazu kommen noch großartige Special Effects (Two Face sieht total grauslich aus!) und ein paar unerwartete Wendungen so wie Tode von wichtigen Figuren! Dazu kommt noch ein unerwartetes Ende und einfach....Mann, oh Mann, ich kann garnicht beschreiben wie toll der Film war! The Dark Knight ist also zusammen mit Batmans Rückkehr der beste Bat-Film, da beide echt an die Grenze der Genialität stossen die man sich als Comicfan erwarten kann. Wer TDK also noch immer nicht gesehen hat, sollte sich schleunigst beeilen!



















Das war also mein Batman Marathon, ich hoffe ihr fandet ihn unterhaltsam, und falls ihr die Filme noch nicht gesehen habt, hoffe ich das ihr ihn auch informativ fandet!

Bis dann, AAA

Sonntag, 25. Oktober 2009

Batman Marathon-Teil Eins von Zwei

Ich weiß, ich weiß, die meisten von euch interessieren sich vielleicht nicht so für Batman, und viele von euch mögen es vielleicht nicht wenn ich über Filme seniere. Aber dieser Marathon wird MIR einmal Spaß machen, Bitch! ;)

Batman hält die Welt in Aten
Originaltitel: Batman-The Movie
Laufzeit: 105 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6
Erscheinungsjahr: 1966
Erinnert ihr euch noch an die Zeiten als Adam West Batman spielte? Ich eigentlich nicht, damals war ich nämlich noch nicht einmal geboren. Damals gab es neben der Comic Serie nämlich eine Golden Age mäßige Realserie sowie eine ganuso lachhafte Zeichentrickserie, und zur Realserie sogar einen Film! Doch dieser ist-wie die Serie-mehr Parodie als echter Batman, doch für ein paar Lacher ist er sehenswert. Fans der lächerlichen Golden Age, oder Batman Liebhaber die gerne eine lustige Parodie hätten, dürfen sich also auf das Bat Antihaifisch Spray sowie auf Cartoon Bomben und lächerlichen Riddler Rätseln freuen-besonders da es die Special Edition dieses Filmes schon richtig günstig zu kaufen gibt!
















Batman
Originaltitel: Batman
Laufzeit: 121 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 1989
Der erste RICHTIGE Batman Film in meinen Augen. Aber davor gab es ja auch nur Schwarz Weiß Filme und........die Adam West Version. Dieser erste Batman Film ist von dem großartigen Tim Burton mit Michael Keaton als wunderbarer Batman und Jack Nicholson als vielleicht etwas zu überdrehter Joker. Die meisten sagen das dieser Teil der Beste ist, doch ganz ehrlich.....ich fand ihn ganz ok, aber es gab meilenweit bessere. Was ich gleich loben kann sind jegliche Kullisen und Kostüme-bestes BatKostüm und ein ziemlich cool aussehendes BatMobil. Doch an was der Film meiner Meinung nach versagte...schlagt mich ruhig, aber ich fand ihn zu langsam. Auch wenn andere die Handlung als bombastich empfunden haben, ich kannte die Origiin von Batman schon, und so war es für mich unnötig diese den halben Film nocheinmal aufzurollen. Und der Joker war mir etwas zu überdreht, es gab ein paar gute Gags von ihm, aber die meisten waren unnötig. Und war ich der Einzige oder war euch das Finale auch zu kurz? Batman schlägt auf Joker ein, Joker fällt vom Dach. Zu kurz. Enttäuscht. Doch dafür gab es einen Hammer Soundtrack und eine düstere Atmosphäre, die irgendwie typisch Burton (und damit der Hammer!) ist. Der Film ist also recht gut, aber es gab bessere...



















Batmans Rückkehr
Originaltitel: Batman Returns
Laufzeit: 125 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 1992
...wie diesen! Bis heute mein absoluter Favorit in Sachen Batman Verfilmungen. Wieder super Atmosphäre, super Kostüme, super Kulissen, super Musik-doch es geht noch weiter! Die Schurken sind genial (im Gegensatz zu Nicholsons Joker!) und die Story ist spannend wie nichts, von langsamer Geschwindigkeit ist hier überhaupt nicht die Rede. Vielleicht liegt es hier aber auch nur daran das hier nicht mehr ewig lang erklärt werden musste, warum Bruce Wayne Batman ist. Und die Schurken empfanden viele als zu bizarr, doch ich fand sie ziemlich cool, da Burton hier seinen typisch skurillen Stil in die Welt von Gotham City projeziert hat und damit überhaupt nicht überzog (oder auf jeden Fall nicht so stark!). Und das Mainstream Publikum regte sich auch darüber auf das der Film schon fast zu düster war, und kein Happy End besaß. Als Erstes einmal-Batman IST ein düsterer Superheld, mit einer düsteren Geschichte, und die Leute die sich über das fehlende Happy End aufregen, müssen wohl wirklich Mainstream Zuschauer sein. Denn ich finde das Batmans Rückkehr einer der besten Comicverfilmungen ist, die je über die Leinwand liefen-schade das Tim Burton nicht den Catwoman Film gemacht hat, sonst wäre nie so ein schrecklicher Blödsinn rausgekommen...
















Batman Forever
Originaltitel: Batman Forever
Laufzeit: 117 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 1995
Und nachdem sich der Großteil der (unwissenden!) Zuschauer über Batmans Rückkehr aufregten wurde Tim Burton durch jemand anderen ersetzt. Joel Schumacher wurde nun nämlich berufen um die düstere Stimmung etwas mehr in Richtung Cartoon gehen zu lassen, und somit auch in die Richtung was alle Leute die sich nicht auskennen als Comic auffassen. Und statt der Burton typischen düsteren Stimmung kam nun ein etwas bunterer Stil. Doch was mich am meisten aufregten waren die Schurken: Der tragische Antiheld Two Face wurde zu einem Joker ähnlichen, lachenden Irren (gespielt von Tommy Lee Jones) und der Riddler hatte generell ein großes, sehr großes Problem-er wurde von Jim Carrey gespielt. Ausserdem wurde Michael Keaton durch Val Kilmer ersetzt, na ja, der ganz ok war. Doch auch eine Entscheidung die den Film beeinflusste-es gab einen Robin. Doch ob das gut ist oder nicht ist schwer zu sagen, wenigstens haben sie nicht zu lange auf seiner Origin rumgeritten. Doch was soll ich nun allgemein zu den Film sagen? Er war OK, kein völliger Untergang, aber kein Batman Film denn ich wirklich zur besseren Hälfte die mit Burtons erstem Streich beginnt zählen würde. Batman Fans die sich also nicht zu sehr über die Änderungen zu den Comics beschweren, könnten sich also recht unterhalten fühlen. Doch schade das sie einer der besten Szenen des Filmes rausgeschnitten haben-ein Intro in dem Two Face aus dem Gefängnis ausbricht, das recht düster war, und bei den entfernten Szenen auf der Special Edition zu finden ist. Doch der richtige Untergang der BatFilme sollte erst einen Film später folgen, mit...



















Batman & Robin
Originaltitel: Batman & Robin
Laufzeit: 125 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 1997
Ab hier begann die Grenze ab der alle Zuschauer die Kinosälle verlassen haben. Warum? Ich hätte nun tatsächlich die Chance so viel auf zu zählen, und so stark über den Film herzuziehen wie es die meisten tun. Wegen Bat Nippeln an den Kostümen, vielen Klischees und neben Robin noch ein unnötiger Sidekick-Batgirl. Doch ich habe ein Argument das euch vielleicht zum überlegen gibt-warum wollt ihr unbedingt einen düsteren Batman, wenn ihr eine indirekte Fortsetzung zu Batman hält die Welt in Atem haben könnt? Wer denkt denn bei der Bat-Creditcard oder bei den vielen lachhaften One-Linern in Verbindung mit Superhelden nicht an die Golden Age? Und neben vielen Gags, über die sich die meisten aufregten, gibt es ja noch etwas Cooles-die Musik. Diese ist nämlich in allen vier Teilen super, und so auch in Batman & Robin. Doch klar, Grund zum aufregen gibt es genug, so auch bei den Schauspielern-George Clooney als Batman (meiner Meinung nach unpassend) und Arnold Schwarzenegger als Mister Freeze ist einfach.....genau so lachhaft wie Jim Carrey als der Riddler. Doch es bräuchte schon seinen eigenen Tread um hier alle Fehlschläge aufzuzählen und somit ist dies klar der schlechteste Batman Film, doch wenn man gerade eine gute Laune hat, und sich mit ein paar Freunden einfach nur zu einem lustigen (popcornhaltigen) Abend hinsetzen will, warum nicht Batman & Robin.














Morgen kommt also Teil Zwei in dem wir uns neben allen Animated Filmen auch noch die zwei neusten Realverfilmugen zu Batman (Batman Begins und The Dark Knight) ansehen werden.

Bis dann, AAA

Samstag, 24. Oktober 2009

Speed Racer-Schnelles Review

Hm. Ich bin noch immer irgendwie unschlüssig. Gekauft hätte ich diesen Film ja sowieso nie-ich habe ihn ja auch völlig grundlos geschenkt bekommen. Na ja, nicht völlig grundlos. Mein Freund war beim Gamestop und kaufte sich ein Spiel für seine PS2 als ihm der Verkäufer zusätzlich die DVD von Speed Racer in die Hand drückt und sagt das bekommt er gratis. Warum weiß ich nicht, warum weiß mein Freund auch nicht, ich glaube nicht einmal der Verkäufer wusste warum. Egal, auf jeden Fall interessiert der Film meinen Freund nicht die Bohne, und so landete er in meinen Händen. Tja, und gleich heute habe ich ihn mir angesehen. Wie gesagt-ich bin mir unschlüssig. Die Story war auf jeden Fall ziemlich fad. Es gab immer ganz lange "emotionale" Momente in denen ich immer am Klo war oder mir was zu Essen holte. Der Film war generell verdammt lang. Jesus Christus-130 Minuten! Und schade eigentlich das so viel Zeit davon mit unsinnigen Dialogen die Emotionen hervorrufen sollten verschwendet wurde. Ja, ja, bezeichnet mich ruhig als "Typ der Kunst nicht akzeptieren kann", aber es ist so, die Story war total Banane. Ich glaube das Niveau der Story wird erklärt wenn ich euch erkläre warum der Titel des Filmes Speed Racer ist....es ist der Name der Hauptfigur. Sorry, egal ob Cryptkeeper oder Micky Maus, es ist noch nie jemand darauf gekommen jemanden den Vornamen Speed und den Nachnamen Racer zu geben. Das ist doch einfach......lächerlich. So als täte man die Hauptfigur eines Martial Arts Filmes KungFu Fighter nennen oder die Hauptfigur eines Jim Jarmusch Filmes Just Dialouge nennen. Ausserdem gab es noch jede Menge Slapstick Humor, der wirklich auf jüngere Kinder ausgerichtet war, doch gleichzeitig wird manchmal das Wort Scheiße benutzt und der Mittelfinger gezeigt...? Doch der Grund warum der Film von einem Schlecht zu einem Ganz Ok aufstieg waren die Rennen. Ich bin zwar eher der Fan von realen Aufnahmen-auch wenn hier alles animiert ist-doch trotzdem waren die Rennen ziemlich cool. Man fühlt sich aufeinmal wie ein Kind, das Spaß daran hat seine Hot Wheels durch die Strecken zu jagen. Und genau so ist es-wie ein ausgeprägteres Hot Wheels. Doch der aufgedrehte Stil wirkte nur in den Rennen so cool-sonst wirkte alles wie eine Episode von Lazy Town (Bäh!). Der Film ist also (logischerweise) eher für jüngere Zuschauer, man kann aber auch als älterer Zuschauer Spaß haben, in dem man sich etwas mehr in seine kindliche Seite stürzt, und zu den großartigen Rennen vorspielt. Der Film ist also eine Mischung aus Hot Wheels, Lazy Town und einen hyperaktiven japanischen Anime der zu epileptischen Anfällen führt-denn die Farben in Speed Racer waren NICHT NORMAL! Am Ende war es nämlich schon etwas zu überdreht wenn man die ganzen pink/violetten/weißen/orangen Wagen in Blitzesschnelle durch die kunterbunten Kulissen jagen sieht. Und dazu noch diese lächerlichen Kostüme...doch alles in allem war der Film nicht so schlecht. Die Story war zwar nicht so der Hammer, hatte aber tatsächlich ein paar Wendungen. Der Humor war zwar ziemlich kindisch, hatte aber ein paar lustige Seiten ebenfalls. Und die Rennen waren einfach Unterhaltung pur, aber auch CGI pur. Doch eine Frage beschäftigt mich immer noch-wie konnten sich die Wachovski Brothers von Meisterwerken wie Matrix und V wie Vendetta auf den Niveau eines Kinderfilmes wie Speed Racer herablassen? Na ja, hoffentlich kommt hier kein Sequel, sondern wieder Wachovski Action ala Ghost in the Shell.

Bis dann, AAA

PS: In nächster Zeit werde ich vielleicht wieder einmal einen Film Marathon starten....vielleicht zu Halloween? Na ja, sonst hätte ich noch die Idee zu einem Batman Marathon oder einem Turtles Marathon!

Freitag, 23. Oktober 2009

Heute einmal etwas ganz besonderes....ein Gedicht!

Russisches Roulette,
wer gewinnt?
Ihr spinnt,
mit 6 Kugeln im Spind,
ist es keiner von euch dreien der gewinnt.

Eher suizid,
i bleed,
das gibt einen Antrieb,
wenn des anderen Hirn ist Gatsch, wie im Sieb.

Zu Dritt ein Selbstmord,
eher wie ein Sport,
oh mein Lord,
der Himmel ist fort.

Denn ich will überleben,
nicht den Tod anstreben,
die anderen zwei sind weg,
liegen im Dreck,
unter dem Wasserleck.

Doch ich hab überlebt,
nicht den Tod angestrebt,
die anderen zwei sind weg
-doch ICH hab IHRE Brieftaschen!

Bis dann, AAA

Donnerstag, 22. Oktober 2009

Ein Bisschen Werbung für andere Freaks...

...oder eher gesagt-meine Lieblingsinternetstars von Podcasts oder Ähnlichem!

Cinemassacre

Ich liebe diesen Typen über alles! Die meist bekannte Rolle dieses Film und Spielefreaks ist wohl die Rolle des Angry Video Game Nerds die ziemlich viele kennen und lieben. Für die, die es noch nicht tun-der Angry Video Game Nerd reviewt Retro Spiele-und der Punkt daran ist das es SCHLECHTE Retro Spiele sind. Das heißt es gibt Schimpftiraden und viele Witze-gleichzeitig erfährt man aber auch viel über das Spiel selbst. Videospielfans oder einfach Leute die etwas witziges suchen-der AVGN macht auch Hausbesuche. Doch Cinemassacre hat noch so viel mehr.....er macht auch eigene Kurzfilme. Meine Favoriten dabei sind "The Deader the Better" das eine Hommage an George Romero sein soll ist, und für eine Garagenproduktion verdammt coole Special Effects hat, sowie "Jerseys Odyseey-The Blue Hole", das im Gegensatz zu den meisten Cinemassacre Produktionen ziemlich ernst ist und ein überaschendes Ende bereit hält. Zu den meisten Sachen haltet er sogar Specials wie Making Offs übrig. Echt beeindruckend! Er hat auch eine Serie namens "Board James" in der er Brettspiele reviewt. Ausserdem hat er noch viele Filmrevievs zu denen auch Top 10 oder Marathons zählen wie noch ein paar andere Serien-in "You know whats Bullshit" nimmt er altägliche Dinge die einen auf den Senkel gehen her und "streikt" gegen diese dummen Erfindungen an, "Cinemassacres Monster Madness" ist ein riesiger Marathon den er jeden Oktober hält in dem er jeden Tag ein Review für einen klassischen Horrorfilm zeigt und "Shit Pickle" ist eine Parodie zu Zauberer von Oz, mit einer beschissenen Gurke. Zu erreichen ist Cinemassacre erstens unter seiner offiziellen Homepagge http://www.cinemassacre.com/ und ist auch unter Spike und unter Youtube (wo er als AVGN und als Cinemassacre eingeloggt ist) eingeloggt.

That Guy with the Glasses

Und noch so ein geiler Typ. Berühmt geworden ist er durch seine 5 Second Movies in denen er Filmausschnitte benutzt um einen Film so kurz wie möglich zu repräsentieren. Doch seine beste Rolle ist die des Nostalgia Critic in der er klassische, richtig schlechte, Filme reviewt. So zu sagen der AVGN des Filmes. Und ob ihr es glaubt oder nicht, es gab auch einmal ein verdammt witziges "AVGN vs. NC" Event, in dem sie ständig übereinander herozogen, und sich herausforderten das der NC ein Game reviewt und der AVGN einen Film. Auch eine coole Rolle vom TGWTG ist die Rolle des Bums, ein hyperaktiver Sandler der Filme reviewt. Und dann gibt es von ihm noch die zwei Serien "Ask that Guy" und "Song Lyrics". Seine Seite dient jedoch auch für viele andere Leute die ebenfalls Review machen, größtenteils ziemlich unlustig, ein paar sind jedoch ganz ok, wie die Nostalgia Chick. Zu erreichen ist das Ganze unter http://www.thatguywiththeglasses.com/ .

The Spoony Experiment

Spoony kenne ich eigentlich auch noch nicht so lange, dieser ist aber echt cool, und verdammt fleißig-täglich neue Videos! In seiner Serie FMV Hell reviewt er zum Beispiel interaktive Filme, wie Brettspiele mit Videos dabei, oder Spiele für den Sega CD. Auch cool ist sein Marathon "Lets Play SWAT 4" in dem er SWAT 4 durchspielt und daneben seine Kommentare abgibt. Und sonst reviewt er auch noch Tausende von Filmen und spielen-er ist echt lustig! Seine Seite heißt http://www.spoonyexperiment.com/ .

Wenn euch also langweilig ist, seht euch ein paar Videos dieser Typen an-genial!

Bis dann, AAA

Mittwoch, 21. Oktober 2009

Ich hab Lust auf so einen strategischen Shooter...

...wie Swat oder Rainbow Six. Auch Counter Strike wäre cool-doch da müsste ich erst einen legalen, kostenfreien, nicht Steam verlangenden Download finden.

Bis dann, AAA

Dienstag, 20. Oktober 2009

Mein erster Monthy Pyhon-Fischlein, Fischlein, Fisch!

Der Sinn des Lebens? Tja, das ist etwas was einen lange beschäftigt, doch in diesem Film wird der Sinn des Lebens ein für alle mal aufgeklärt! Denn nun habe ich endlich einmal mehr von Monthy Python gesehen als nur einen Kurzfilm. Alles beginnt mit der Kurzfilm Präsentation "Die Crimsom Lebensversicherung" in der alte Männer die hart schuften ein neues Leben als Pirat zu beginnen um nun die Wirtschaft zu stürzen. Klar, war es eine verdammt geniale Idee, der Kurzfilm war jedoch nicht wirklich sehr kurz, sondern fast zu lang und der finale Kampf war schon etwas fad-dafür war der finale Gag genial. Doch wie war die Hauptfilm Präsentation? Ich fand es ehrlich gesagt ziemlich lustig und teilweise gab es ein paar Szenen die an der Grenze der Genialität stießen-doch an ein paar Stellen hatte der Film das Problem des Kurzfilmes und zog sich etwas. Doch größtenteils war der Film super-mit halbnackten Frauen und viel Fisch! Nein, ehrlich jetzt, er war wirklich lustig. Es fängt alles an mit dem Wunder der Geburt. Die Szene in der die Geburt selbst abgehalten wird war ziemlich lustig-besonders der Running Gag mit dem "Ping" war witzig. Danach sieht man die Geburt in der dritten Welt, wo dann gleich eine meiner Lieblingsszenen des Filmes vorkam: Das wütende Protestanten Paar. Danach ging es weiter mit dem Wachsen und Lernen. Die erste Szenen in der Kirche war ebenfalls einer meiner Lieblingsszenen-"Donner Littchen, wir sind wirklich beeindruckt hier unten, so groß und mächtig bist du" oder "Deine Mutter ist heute scheinbar gestorben". Die Szene mit der Lehre über den Sexualpraktiken war aber etwas fad-klar, war es eine lustige Idee, aber zu lang. Danach noch ein recht kurzes Rugby Spiel, das in dieser Länge noch ziemlich lustig war-wenn es länger gewesen wäre aber wieder nicht. Dann kam das Gegeneinander Kämpfen. Der erste Clipö war echt lustig, doch zog sich zwischendrin auch etwas, war jedoch trotzdem ganz ok. Der Clip darauf (Den Hof rauf und runter!) war genial-Nuff said. Der Zulukrieg hatte auch ein paar witzige Momente-die Szene mit den Arzt war aber größtenteils recht fad-außer das mit den Virus ^^ Die Mitte des Filmes oder "Finde den Fisch" war einer der bizarrsten, aber auch einer der lustigsten Momente, aber war da überhaupt ein Fisch? XD Das "mittlere Lebensalter" war auch ganz ok, aber....na ja :P Dafür war die lebende Organverpflanzung wieder einmal einer meiner Lieblingsszenen XD In den Herbstjahren kommt dann der legendäre Mr. Creosote dazu-ganz witzig, aber definitiv gab es bessere Scherze im Film. Doch teilweise etwas zu übertrieben mit dem Kotzen.....ist halt nicht ganz so mein Humor :P Das Kapitel über den Sinn des Lebens verratet garnicht den echten Sinn des Lebens, sondern eher die Geschichte des Kellners Gaston, kurz gesagt-einer der lustigsten Szenen im Film. Danach kommt "Der Tod". Die Szene mit dem Typen der von den nackten Frauen gejagt wird fand ich irgendwie nicht so lustig, die suizidalen Blätter waren jedoch recht lustig. Die Szene mit dem Sensenmann war ganz ok, hatte ein paar gute Gags, ein paar eher mittelmäßige Gags...die Szene im Himmel fand ich ehrlich gesagt nicht sehr gut, ein unwürdiger Abschluss für so einen lustigen Film-auch wenn hier alles wieder zusammenfindet :( Der Sinn des Lebens selbst ist jedoch genial-ich werde ihn hier jedoch nicht verraten ;) Und noch etwas vergessen? Ja-die Musik. Díese fand ich nämlich ziemlich cool, und es gibt einen richtigen Hardcore-Ohrwurm:



Auf jeden Fall ein ziemlich witziger Film mit ein paar tiefgründigen und ein paar bescheurten Witzen.

Bis dann, AAA

Montag, 19. Oktober 2009

Meine Top 5 Filmposter in unbeliebiger Reihenfolge

Nightmare on Elm Street Remake


Star Wars-Die dunkle Bedrohung



Pulp Fiction



The Dark Knight




The Abominable Dr.Phibes





Bis dann, AAA

Sonntag, 18. Oktober 2009

Wie lächerlich Metal doch sein kann....

Warum? Ist es nicht genug wenn ich "Du hast eine Pussy, i have a dick" sage? Weil heute will ich über eine Band im Allgemeinen sprechen-Rammstein. Einfach nur.....verblödet. Und das fängt schon bei Single Nummer Eins an-Rammstein von Rammstein. Lustig besonders deswegen weil das Lied von dem Flugzeugabsturz in Ramstein in Deutschland handelt, und die sich verschrieben haben...WTF? Aber tut nicht so als wäre das Lied selbst nicht lächerlich. Immer wieder Rammstein vor mich hinsingen derweil ich in einer lächerlichen Aluminiumfolien-Politur dastehe und dazwischen noch "schockierende" Zeilen wie "Es riecht nach Fleisch" schreien ist doch wirklich nichts besonderes....oder etwa doch? Denn eigentlich ist das gesamte erste Album "Herzeleid" voll von solchen Songs, zugegeben, ich war einmal ein großer Fan, und auch heute denke ich das Till Lindemann-wenn er will-großartige Texte schreiben kann doch wenn es dann weiter geht mit "Wollt ihr das Bett in Flammen sehen?" und "Weißes Fleisch" hat sich die Band mehr als verspielt. Das zweite Album hieß dann "Sehnsucht" und brachte uns den ersten großen Hit von Rammstein-Engel. Ehrlich gesagt finde ich es immer noch cool wie sie die Table Dance Szene aus From Dusk Till Dawn nachspielen-doch als die Frau sich dann in den ranzigen Keyboard Spieler (der sowieso irgendwas hat) dachte ich mir einfach nur...ich dachte einfach nur....das ist doch einfach nur blöd verdammt! EINFACH NUR BLÖD! Sonst ist das Lied eine Mischung aus Standard Rammstein und einen.....Pop Ohrwurm? Erinnert euch diese Pfeiferei nicht irgendwie auch an irgendwelchen Boyband Blödsinn? Die restlichen Lieder hatten keinen Hit mehr versteckt, auch wenn es hier ein Lied gab dessen Text ziemlich cool war und von der Sehnsucht nach fremden Länder handelt-nämlich das Lied das dem Album seinen Titel verliehen hat. Ebenfalls verdammt cool ist das Cover von Gottfried Helnwein, den berühmten österreichischen Künstler, der echt was drauf hat, auch wenn das Cover nicht seine beste Fotografie ist. Aber fast vergessen ist einer der dämmlichsten Rammstein Lieder ever-Bück Dich. Hierzu gab es einmal einen Live Auftritt auf dem Till Lindemann mit einer weißen Flüssigkeit aus einem Plastikdildo herumspritzte..........BLÖD!!!!!! Weiter ging es mit Mutter, das sogar ein Lied hatte das cool war-Links 2 3 4, ein richtiger Blues (?) Ohrwurm. Auch ganz ok war Sonne....aber nur ganz ok! Ausserdem gab es wieder einmal ein Rammstein in dem durch nur die gleichen Worte wiederholt werden-Ich will-hat aber ein geiles Musikvideo, das muss ich zugeben. Sonst aber nur mehr Standard Rammstein Geplänkel über Mütter, Sex, und anderen Teenager Problemen. Danach ging es weiter mit Reise, Reise. Zugegeben, wieder ein cooles Musikvideo mit "Amerika", das eh ganz ok war. Sonst wirklich nichts besonderes. Statt dem üblichen Seemann/Sex Herumgeschreie gab es noch eine Ballade und ein Lied über Leute die sich gegenseitig den Penis abreissen um ihn zu verspeisen was einfach nur......einfach nur ekelhaft ist! Und dann kam noch Rosenrot wo sagar der Großteil der Fans einsah wie bescheuert Rammstein ist, wohl das schelchteste Rammstein Album ever, auch keine coolen Musikvideos...also einfach nur....schlecht. Doch nun kommt das Beste-Liebe ist für alle da. Rammstein sagt in einem Interview das sie es nicht mehr nötig haben zu schockieren....was passiert? Sie drehen einen Porno. Oder schneiden auf jeden Fall ihre Köpfe über einen Porno. Und der kranke Keyboard Spieler ist ein Transsexueller. Und das Lied handelt von Bratwürstern und Sauerkraut. OK.

Bis dann, AAA

Samstag, 17. Oktober 2009

Meine Witzeschreiber haben heute was vor...

....heute kommt also nichts.....und morgen kommt etwas über die lächerlichste Band der Welt-Rammstein (You have a pussy, i have a dick?).

Bis dann, AAA

Freitag, 16. Oktober 2009

"Guten Morgen Sonnenschein, die Erde sagt-Hallo!"

Ich möchte anfangen Kurzfilme zu drehen. Doch so eine Filmausrüstung kostet eine Menge Geld. Doch bald ist Weihnachten. Juhu. Freude, Freude, tralala. Ich will eine Mischung aus Quentin Tarantino, David Lynch, Tim Burton, Stanley Kubrick und Josef Hader werden. Mal sehen ob das was wird. Wenn ja seid ihr wahrscheinlich die ersten die Bescheid wissen. Ich hätte auch schon ein paar Ideen. Die wären dann eine Mischung aus Quentin Tarantino, David Lynch,...kennt ihr eh schon. Doch bis Weihnachten dauert es doch schon recht lang. Aber vielleicht kann ich bis dahin mir überall Tipps einfangen und alle Specials meiner großen DVD Sammlung nochmal durchsehen um mir Tipps zu Storylines und Special Effects holen kann. Ein paar Special Effects Ideen hätte ich eh schon. Doch meistens ist es so, das wenn man einen Film drehen will, man voll die Vision hat, die dann durch deine schlechten Künste zerstört werden. So leicht ist das nämlich nicht. Aber ich habe bis jetzt ja auch nur auf Handys gedreht, und dann nur zum reinen Spaß...und natürlich ohne jegliches Budget. Aber ich weiß wirklich nicht ob aus meinen Traum was wird. Aber ich täte es mir wünschen. Nur Kurzfilme. Volle Länge vielleicht auch einmal, denke ich aber eher nicht. Aber ich kenne auf jeden Fall genug Leute mit schauspielerischen Talent. Ganz sicher sogar. Und mit Fotografie habe ich ja schoneinmal Erfahrung. Doch wenn irgendeiner Tipps zu Sachen Beleuchtung, Special Effects, Schnittprogrammen und zum Film drehen allgemein hat, immer her damit. Einfach in die Kommentare hinein schreiben, oder ihr sprecht mich privat an (wenn ihr mich auch wirklich kennt). Aber denkt nicht das, das peinlich ist. Mir ist das ziemlich wichtig. Und morgen kommt auch ganz sicher wieder ein echter Text und kein langweiliges Geschwafel über mich.

Bis dann, AAA

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Die neueste Ausgabe von Bravo!

Spiderman-Ritzalarm!

Bei Peter Parker alias Spiderman wurden nun mysteriöse Wunden über die Arme verstreut gefunden....etwa Ritzwunden? All deine Fans, Peter Parker, wünschen sich das du damit aufhörst!

































Freddy Krueger-Übel verbrannt!

Bei einem üblen Fanangriff wurde der prominente Kindermörder Fred Krueger sehr schlimm verbrannt! "Es ging alles so schnell, ich konnte garnicht reagieren!" sagte der beliebte Puppenmacher dazu...

















Willy Wonka öffnet seine Fabrik wieder!

...und hat eine Überraschung durch 5 goldene Eintritskarten bereit!


Bis dann, AAA

PS: Ich entschuldige mich wieder einmal für die schreckliche Form, aber in Sachen Bilder ist Blogger scheiße.

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Dienstag, 13. Oktober 2009

Das große Crank Review

Wenn ich an eine Filmnacht denke in der ich eine ganze Reihe erledige denke ich meistens an meine Herr der Ringe Nacht in der ich mit den Special Editions insgesamt um die 12 Stunden in die Welt von J.R.R. Tolkien gezogen worden bin. Bei Crank war das anders-statt 3 Filme gab es 2 und statt Vier ein Halb Stunden dauert hier einer Ein ein Halb Stunden. Und das obwohl ich auch hier die Directors Cuts besitze! Fangen wir mit den Reviews erstmal mit Teil Eins an, da ich meine Worte dazu noch garnicht niedergelegt habe. Und was soll ich sagen: Es ist ein Action-Meisterwerk. Es ist aber kein Film für die Leute die etwas ernstes suchen, der Film nimmt sich selbst nämlich gerade NICHT ernst, und das ist das Problem der meisten Leute. Denn sobald man das nicht kapiert, kann man mit den Film nichts anfangen und bezeichnet ihn als lächerlich und überzogen-und genau so sollte er ja eigentlich sein. Sehr beeindruckend ist auch die Kameraführung, viel davon machte einer der 2 Regisseure auf Rollerblades (auf höchster Geschwindigkeit!) was "cranke" Ergebnisse vollbrachte. Der Film bietet also jede Menge guten Humor, ziemlich stylische Action und einen Hammersoundtrack! Der Directors Cut ist um ca. 3 Minuten länger, was natürlich keine Erleuchtung ist, besonders da hier nur die Schießereien erweitert worden sind und nun Dinge wie Kopfschüsse und weiteres explizites Blut vergießen noch enthalten sind. Als Specials gibt es nur ca. eine halbe Stunde-als Erstes ein kleines Making Off in dem die schwierigsten Szenen gezeigt werden und wie der Regisseur auf Rollerblades dreht, als Zweites darüber wie sie den Film gehypet haben und an die Presse brachten und als Letztes noch ein Kurzes Interview mit Jason Statham. Der Film ist also jetzt schon Kult-die ungeschnittene Fassung bringt einen aber nicht den Weltfrieden. Die Meisten haben Crank schon als schräg und blutig bezeichnet-ich fand ihn nicht wirklich sehr verrückt und blutig war selbst die ungeschnittene Fassung nicht wirklich-und wenn dann nur die Szenen die auch in der normalen Fassung waren o_O Doch diese zwei Wörter passen direkt zum zweiten Teil. Oder wie wäre es eher mit gestört? Der zweite Teil legt die Messlate in Sachen Blut, Vulgarität und nackter Haut nämlich auf ein völlig neues Level-und in Sachen Verrücktheit erst! Mitten drin verwandelt sich Chev Chelios zum Beispiel in einen Godzilla artigen Riesen und der wohl am wenigsten erwartete Charakter ausTeil Eins taucht wieder auf. Ausserdem gibt es eine-gewollte oder ungewollte ist egal-Anspielung auf Pulp Fiction. Wie beim ersten Teil sind die Schauspieler eigentlich nur mittelmässig-passen in ihre Rollen aber wie angegoßen. Aber der beste Schauspieler des ganzen Filmes spielt eigentlich nur eine kleine Rolle. Aber ob ihr wollt oder nicht-verdammt nochmal David Carradine! Er spielt total lustig und man erkennt ihn fast überhaupt nicht, da er eine Maske hat hinter der man nur schwer schauen kann. Und falls ihn wer überhaupt übersehen hat-er spielt den sexsüchtigen Chinesen Pong Doong. Ebenfalls cool fand ich die Figur des Johnny Vang, von dessen Schauspieler (Art Hsu) ich noch nie gehört habe-doch seine Lache ist einfach unbezahlbar, und ob ihr es glauibt oder nicht, immer wenn er gelacht hat lachte ich mit-aus welchen bösen Grund auch immer. Aber in sachen nackter Haut und Brutalität-manchmal war mir das ganze schon fast zu übertrieben. In Sachen Gewalt verweise ich nur auf 2 Szenen-Sushi und Brustwarzen. Und was ich auch noch erwähnen muss ist-wieder ein Hammersoundtrack! Und diesmal nutzt der Directors Cut wenigstens was- der Film ist nun nämlich um Ganze 9 Minuten länger. Und diesmal habe ich auch 2 Discs Platz für Specials-und derweil auf der ersten Disc nur Trailer sind ist auf der Bonus Disc noch jede Mengé oben-neben einem Audiokommentar gibt es nämlich noch ein ewig langes Making Off (das aber zwischendrin etzwas langweilig wird da sie lange Zeit nur über Kameras die sie benutzt haben reden), Interviews (mit jede Menge Schauspielern und anderen Beteiligten), Crank beim Schwitzen (nette Featurette über eine Sport Show die sie im Film nachgestellt haben), eine Gag Reel (mit jede Menge Outtakes), eine B-Roll (die zeigt wie ein paar kleinere Szenen gedreht werden) und den offiziellen Trailer (den ich natürlich schon auswendig kann). Und zu Crank 2 noch ein kleiner Tipp-genau wie beim ersten Teil-die Credits durchschauen, unbedingt! Doch welcher Teil ist besser? Also ich stimme ehrlich gesagt für den zweiten Teil-das liegt aber vielleicht auch nur daran das ich vom ersten Teil schon mächtig die Nase voll habe da ich ihn schon sooooo oft gesehen habe! Aber der zweite Teil ist halt irrer, härter, cranker...

Bis dann, AAA

Montag, 12. Oktober 2009

Ich bin bereit....ich bin bereit....ich bin bereit...

...für DAS Kinoerlebnis auf das ich so lange gewartet habe! Verdammte Scheiße, Crank 2 ist da!!!! Stimmt Freudengesang ein!



Na ja, nicht gerade das was ich mir erwartet hätte....egal! Holt Wasser, Crank 2 verwandelt es in Wein! Und nun holt Jungfrauen, Crank 2 erwartet Menschenopfer! Nein, bleiben wir ernst.....ahhhhh!!!!!!! Crank 2!!!!!!!! Hilllffeeeeeee!!!!! Kreiiiiiiscccchhhh!!!!! AHHHHHHHHH!!!!! OH MEIN GOTT!!!! ICH WILL EIN KIND VON DIR! "Räusper" Entschuldigt mich das war kindisch und.....ahhhhhhhh!!!!!!!!! REISS DICH ZUSAMMEN! Aber na ja, heute muss ich alles früh erledigen, und neben einer Menge Hausübung auch meinen täglichen blogeintrag. Ich habe nämlich schon länger eine Crank nacht geplant, mit den ungeschnittenen Versionen von BEIEN Filmen hintereinander! Und da mich Mami unter der Woche jedoch früher ins Bett schickt müsste ich auch früher mit meiner "Nacht" anfangen. Deshalb heute nichts langes....doch morgen geht die Euphorie in meinen Review weiter!

Bis dann, AAA

Sonntag, 11. Oktober 2009

5 Ideen die ich einst hatte, und die ich einst verwarf

Zur Zeit bin ich ausgelaugt wie ein Brezen Verkäufer auf einem Nascar Rennen oder wie ein Frei Bier Stand auf einem Schlagerfest für über 40 Jährige. Denn jede Idee die ich bekomme bietet nicht geug Stoff um sie zu verwirklichen. Aber vielleicht werde ich in nächster Zeit noch mehr Marathons verwirklichen, es würde mich freuen wenn ihr eure Meinungen dazu hinterlassen würdet. Und um zu zeigen was ich alles zu bieten gehabt hätte, dieser Eintrag.

Wie man freiwillig gezwungen wird
Hier sollte es darüber gehen wie einem in der Schule immer und immer wieder gesagt wird das der Gottesdienst freiwillig ist und man dann doch gezwungen wird hinzugehen. Oder einem immer und immer wieder gesagt wird das der Vortrag in der Schule freiwillig ist, man aber dann doch hingezogen wird. Ich hätte also über unser Schulsystem und über die heutige Geselschaft herziehen können wie nichts, aber dann sind mir nicht genug böse Sprüche eingefallen um das Ganze in voller Länge zu verwirklichen.

Die Top 10 meiner Lieblingsplatten/Lieblingsbücher
Hier habe ich viele Male sehr intensiv nachgedacht, doch ich war dann noch nicht weit genug um eine konkrete Liste in einer konkreten Reihenfolge darzustellen da mir sehr viele Platten aber sehr wenige Bücher eingefallen sind. Denn klar gibt es viele gute Bücher, aber nicht viele unglaublich gute Bücher. Aber vielleicht setze ich mich in den nächsten Tagen nocheinmal hin und beende einer der Listen und schreibe auch Kommentare dazu. Bei den Bücher wären auf jeden Fall Clockwork Orange, der Unfisch und Midnight Express dabei und bei den Platten wäre auf jeden Fall Frank Zappas Läther und Prodigys Fat of the Land dabei.

Internetstars
Allgemeiner Bericht über total verblödete Internetstars wie den Numa Numa Guy oder meinen Lieblingsinternetstars wie den Nostalgia Critic und Cinemassacre. Dann noch über vielen lustigen Parodien zu Internetstars wie David after Dentist oder I like Turtles und Internetstars die noch nicht berühmt sind, aber auf jeden Fall cool wie hudemx, die Aussenseiter oder ICH.

Ist Kunst akzeptabel?
Hier hätte ich genug Stoff gehabt, der war mir jedoch zu schwer zu verwirklichen und so werde ich ihn wohl auch zukünftig nicht verwirklichen, aber wer weiß...es wäre nämlich ein Bericht zu alten Zeiten oder anderen Ländern gewesen wo manche Kunst die Meinungsfreiheit ausdrückt strengst verboten wird. Hier wären auch Sachen in unserer Welt hergenommen wurden, so gab es ein Musikvideo von Rammstein in dem Ausschnitte aus einem total harmlosen Film über die olympischen Spiele gezeigt werden, dessen Reggisseur jedoch ein Nazi war-sofort verboten. Ausserdem wäre die Frage gestellt gewesen wie abstrakt Kunst werden kann und wie weit die Kunst gehen darf wo ich auf Leute wie Marquis de Sade verwiesen hätte.

Haut ab ihr...
....hungrigen Blogleser wie ihr was verlangt. ...Mathe und Italienischlehrer die mich mit Hausübung plagen. Und so sollte das den ganzen Blogeintrag gehen. Doch mehr Ideen als diese zwei Sätze fand ich nicht (die ausserdem nicht wirklich lustig waren).

Bis dann, AAA

Samstag, 10. Oktober 2009

Von Löchern

Heute bin ich um 15 Uhr vor meinen Fernseher eingeschlafen und bin um 19 Uhr weder aufgewacht. Es war draussen schon stockdunkel, erste Vermutung ist das es schon 22 Uhr ist. Panik. Ich wollte noch in meinen Blog schreiben, baden, einen Film schauen,....doch ich komme darauf das doch nicht so spät ist...aber es ist trotzdem irgendwie schon spät. Entschuldigt mich also wenn ich heute nur etwas ziemlich kurzes schreibe...

Vor Kurzem hat mich am Abend ein Freund von mir angerufen und mich gefragt ob ich Zeit für eine intelektuelle aber doch irgendwie blöde Diskussion habe. Zu meinem Überraschen stellte ich fest das ich Zeit hatte und ihn fragte was denn das intelektuelle aber doch irgendwie blöde Thema ist. Er begann dann davon zu erzählen das er gerade den Geistesblitz hatte das schwarze Löcher existieren und sich danach fragte was denn hinter solchen schwarzen Löchern liegt. Seine erste Theorie war eine Reise durch die Zeit was ich sofort eliminierte: "Wurmlöcher lassen einen durch die Zeit reisen", sagte ich schlau, "schwarze Löcher lösen einen einfach nur auf". Das war auf jeden Fall meine Aufassung, die ich nach vielen trashigen Sci Fi Serien festgestellt hatte. "Das ist so wie in Plantet der Affen, da fleigt er auch in ein Wurmloch" sagte ich noch viel schlauer. Darauf kam wieder ein langer Vortrag, warum ich verdammt nocheinmal alles mit Filmen vergleichen muss. Denn es stimmt......alles vergleiche ich mit Filmen! Das wird einmal mein Untergang...ich sehe schon, mein Untergang-ich laufe an ein paar Rowdies vorbei und sage meinen Freund dabei laut das sie aussehen wie Biff aus Zurück in die Zukunft, und der nachfolgende Moment erinnert eher an 120 Tage von Sodom. Wurscht, auf jeden Fall fragte er dann was i9ch denn genau mit auflösen meinte. Und nun kam ein Satz von mir der noch mehr nach Star Trek klang: "Ich glaube wenn man in ein schwarzes Loch fliegt wird man selbst zu der Antimaterie aus der, das schwarze Loch besteht, worauf es etwas größer wird". Das Gespräch war danach beendet.

Bis dann, AAA

Freitag, 9. Oktober 2009

Der Indiana Jones Marathon

Ich muss zugeben, vor einer Woche habe ich noch nie einen Indiana Jones Film gesehen. Und ehrlich gesagt war ich auch nie sooooo daran interessiert. Klar, wenn er im Fernseher gelofen wäre hätte ich ihn mir angesehen, doch hätte ich nie so eine Art...wie sagt man...Marathon gemacht! Sowas wäre doch lächerlich! Bis ich mir auf einmal die Indiana Jones Collection von meinem lieben , derzeit verletzten, Zeitgenossen MoMo ausgeborgt habe. Und keine Sorge um MoMo-Salto Versuch, nun verletzter Hals was heißt das er nun immer mit einem riesigen Marshmallow im Gesicht rumläuft. Doch genug davon starten wir die Reviews mit Teil Eins...

Jäger des verlorenen Schatzes
Originaltitel: Raiders of the Lost Ark
Laufzeit: 111 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 1981
George Lucas-verantwortlich für das weltweite Fieber das man Star Wars nennt sowie eine merkwürdige Verfilmung der Howard the Duck Comics-und Steven Spielberg-der für weltberühmte Klassiker wie Jurassic Park und E.T. beschuldigt wird-hatten einmal ein gemeinsames Projekt, wie hieß das Ganze nochmal...ach ja! Verdammt nochmal, Indiana Jones! In Anlehnung an klassische Schwarz/Weiß Abenteuer Filme schuffen sie zusammen einen Namen den jeder kennt. Doch für die, die noch nicht wissen was dieser Name durchlebt: Indiana Jones ist Geschichte Professor und rein zufällig auch noch der erfolgreichste Archäologe der Welt, obwohl Abenteurer wohl passender ist. Und als er die Suche nach einer geheimnisvollen Lade in der sich die Bruchstücke der Steintafeln der 10 Gebote befinden sollen macht, stösst er auf große Konkurrenz-die Nazis, die heilige Objekte der gesamten Welt beschaffen sollen. Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, da die Nazis viele Spione auf der ganzen Welt haben, und Indy jedoch nur wenige echte Freunde hat, diese sind jedoch so feste Freunde das er ihnen sein Leben anvertrauen würde. Was soll man zum Film also sagen-es ist ein Abenteuer Film vom Feinsten, mit vielen aussichtslosen Lagen, die immer mit genauso aussichtslosen Ideen gelöst werden, und Actionszenen die dieser Zeit weit vorraus waren. Also ein Film, den sich niemand entgehen lassen sollte, allein einmal wegen der ziemlich coolen Anfangsszene und des lustigen Slapstickhumors der öfters eingebaut wird.














Indiana Jones und der Tempel des Todes
Originaltitel: Indiana Jones and the Temple of Doom
Laufzeit: 114 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 1984
Was hörte ich im Vorhinein von Teil 2? Einige sagten das er zusammen mit Teil Eins der Beste ist, andere sagten das er ziemlich untypisch für Indiana Jones ist. Aber worum geht es? Es fängt in China an, wo Indy eine Verhandlung mit der Yakuza abhaltet, oder eher gesagt einen Tausch, da sich Jones im Besitz eines wertvollen chinesischen Artefakt befindet. Doch als die Yakuza ihn übers Ohr hauen will, haut er sie übers Ohr, doch als Rache sabotiert die Yakuza Indys Heimflug, was zu einem Absturz führt, un zu einer der blödesten Szenen der Filmgeschichte! Denn wie rettet sich ein echter Filmheld aus 1000 Meter Höhe? Genau, ihr habt es erfasst-er blast sich ein Schlauchboot das er findet auf, um sich auf diesen Schlauchboot aus unglaublichen Höhen zu stürzen und auf dem Boden aufzuknallen-naürlich unverletzt. Und als wäre das nicht genug fährt das Schlauchboot einen schneebedeckten Berg herunter und fällt von einer 100 Meter hohen Klippe die in einem sehr seicht aussehenden Fluss endet-kein Kratzer. Danach landet er im Dschungel wo sich seine einzige Herberge in einem Tempel befindet, in diesem laufen jedoch (wie Indy nach und nach draufkommt) teuflische, barbarische und satanistische Rituale ab, in denen Leute mehr als schmerzvoll vernichtet werden. Was mich an diesem Film störte waren zwei Dinge: Statt dem Arschloch aus dem ersten Teil ist Indy hier zum selbstlosen Helden mutiert, der hungernden Dörfern das Leben rettet und Sklaven befreit. Und zweitens: Statt der sympathischen Freundin aus dem ersten Teil und dem humorvollen Freund mit dem Indy in Teil Eins herumstolziert gibt es in Teil 2 nur eine total nervige Kreischsusi und einen 8 Jährigen Chinesen der Auto fahren kann-WTF? Trotzdem war dieser Teil ziemlich gut-denn natürlich gab es auch seine guten Momente. Doch gleich gut wie Teil Eins? Niemals ihr Bastarde!












Indiana Jones und der letzte Kreuzzug
Originaltitel: Indiana Jones and the Last Crusade
Laufzeit: 122 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 1989
Dieser gefällt mir klar besser als Teil Zwei-aber doch noch nicht so gut wie Teil Eins. Diesmal sind wieder die Nazis mit ihrer Suche nach heiligen Artefakten involviert, doch diesmal ist nicht mehr die Lade Moses zu suchen, nein, diesmal geht es um den heiligen Gral und der Legende das wenn man daraus trinkt man die Unsterblichkeit erlangt. Und eigentlich wäre Indy ja nicht daran interessiert die Welt vor den Nazis zu retten (denn diesmal ist er wieder ein Arschloch-juhu!) wenn nicht die Nazis seinen Vater entführt hätten. Der Vater wird übrigens vom genialen Sean Connery gespielt, der ein paar erstklassige Scherze drauf hat und auch in eher traurigen Szenen überzeugend spielt. Meine ganz klare Lieblingsszene ist die Szene als Indy sich das Tagebuch über den heiligen Gral, das bei den Bücherverbrennungen verbrannt werden soll, wieder holt und aufeinmal auf den Führer persönlich trifft der ihn das Buch aus der Hand reißt-nur um ihn ein Autogramm zu geben. Weil wenn das kein erstklassiger Witz war, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Und was gibt es sonst noch zu sagen? Eigentlich ist der Film den ersten Teil ja wieder recht ähnlich-coole Kampfszenen, übernatürliche Elemente, Nazis, und ein richtig cooler Indiana Jones der wieder mit richtig coolen Mitstreitern unterwegs ist-trotzdem ist Jäger des verlorenen Schatzes noch ein Stück besser. Auch wenn ich es cool fand das man am Anfang Indy als Kind sieht wie er seinen Hut, seine Peitsche und seine Angst vor Schlangen bekommt.














 Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
Originaltitel: Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull
Laufzeit: 123 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Erscheinungsjahr: 2008
Viele zogen über diesen Teil her, viele fanden ihn genial, ich liege irgendwo dazwischen. Denn ich finde ihn recht gut, nur kommt er nicht an Teil 3 und damit auch nicht an Teil 1 heran. Doch vergleichen wir das Ganze mal mit George Lucas´s zweitem Lebenswerk-Star Wars. Hier waren die alten Teile besser wie die alten Indiana Jones, doch dafür ist der neue Indiana Jones besser wie die neuen Star Wars Teile die ja schliesslich Trash³ sind. Kurze Zussamenfassung des Ganzen: Diesmal sind nicht mehr die Nazis am Drücker, nein, nun sind wir in der Zeit des kalten Krieges und die Russen sind nun die Bösewichte. Diese sind nämlich auf der Suche nach dem mysteriösen Kristallschädel der andere Leute hypnotisieren können soll, doch Indy ist nur an dem Wert dieses Dinges interessiert, bis er darauf kommt das dieser Schädel anscheinend nicht von dieser Welt ist... Was ich gleich einmal sagen muss ist das es eine Szene gab die ähnlich dumm ist wie die in der Hölle schmorende Schlauchboot Szene aus Teil 2. Diesmal findet sich Indy nämlich auf einem Testgelände für eine Atombombe wieder und der einzige Weg den er findet der riesigen radioaktiven Explosion aus dem Weg zu gehen ist ein mit Blei durchzogener Kühlschrank in dem er sich verstekct, der Tausende von Metern durch die Luft geschleudert wird und ein paar mal auf dem Boden aufprallt-Indy steigt jedoch ganz gemütlich heraus und steht ganz beruhigt im Vordergrund einer radioaktiven Explosion die sich ein par Meter weiter ereignet. Dafür gab es jedoch umwerfende Special Effects und wieder ein paar richtig cool gemachte Action Szenen. Der Film war für ein FSK 12 übrigens recht brutal, allein einmal die Szene als der russische Kommandant von den Riesenameisen zerfressen wird und in den Boden gezerrt wird. Dieser Teil war also besser als Teil 2, Teil 3 und Teil 1 bleiben jedoch meine Favoriten.



















 Bis dann, AAA

Donnerstag, 8. Oktober 2009

Hab heute noch vieeeeeeeeel zu tun...

...also überlasse ich eure tägliche Unterhaltung euch selber, und nur so nebenbei....morgen Crank 2 DVD Release!!!

Bis dann, AAA

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Die 5 besten Comic...

...verfilmungen

The Dark Knight-Einfach sowas von genial, da dieser Film auch ohne Batman und Joker funktionieren würde und auch so ein cooler Thriller sein würde. Aber dadurch das Batman und der Joker doch dabei sind wird das Ganze noch geiler. Besonders die Darstellung des Jokers ist ja ziemlich geil und Heath Ledger ist unter anderem einer der Gründe warum dieser Film so cool ist. Sonst gibt es noch eine spannende Story mit vielen überraschenden Wendungen und einen Two Face der so beängstigend aussieht das es einem vom Hocker haut.

Batmans Rückkehr-Ich weiß das es etwas unfair ist einen Helden zweimal zu verwenden doch verdammt nocheinmal ist Batmans Rückkehr geil. Den meisten war dieses visionäre Meisterwerk vom berühmten Regisseur Tim Burton etwas zu düster, und die meisten mögen den ersten Teil von Burton lieber. Doch ich gebe meine Stimme für Batmans Rückkehr ab, mit vielen geilen (für diese Zeit sehr gut gemachten!) Actionszenen, echt coolen Kostümen, coolen Schurken (Catwoman und der Pinguin), und, und , und....wirklich gelungen, kann mich zwischen TDK und BR garnicht entscheiden!

X-Men 3-Hier bevorzugen die meisten Teil 2, doch ich finde Teil 3 einen Tick besser, klar, die ganze Trilogie rockt, doch dieser Teil bietet eine gute Story, die besten Special Effects, verdammt nocheinmal unerwartete Wendungen (eingeschlossen Tode von den größten Figuren), geile Action und so weiter und so fort! Wirklich ein verdammt cooler Film, leider konnte der Nachfolger Wolverine nicht im Geringsten mehr mithalten.

Spiderman 2-Teil Eins war schon gut, doch mit Teil 2 kam erst der richtige Kracher. Schade eigentlich das Teil 3 dafür etwas zu überladen war und durch ein paar verblödeten Mainstream Klischees die Story runterzog. Teil 2 war jedoch genau richtig und der Kracher vom Dienst!

Watchmen-Was ein geiler Film! Das Comic ist zwar doch etwas geiler, der Film rockt jedoch ebenfalls die Bude! Mit einem geilen Soundtrack, Special Effects der besten Sorte und der Story vom Comic (die rockt!). Einzig allein die Schauspieler waren etwas enttäuschend und der Gewaltgrad den Dawn of the Dead Regisseur Zack Snyder hier setzte war ein Bisschen übertrieben. Sonst aber richtig super und mit einer guten politischen Aussage!

...spiele
Batman-Arkham Asylum-Dieses Spiel ist so geil, der längste Eintrag dieses Blogs war ganz und gar nur über Arkham Asylum. Nicht einmal das Sega Mega Drive Ultimate Collection Ultimate Review war so lang (obwohl hier schon der Titel ewig war!). Aber zum Spiel möchte ich nicht mehr viel sagen, ich glaube in meinem AA Tagebuch wurde genug gelobt!
Ultimate Spiderman-Und noch so ein richtig lustiges Spiel das nahe an den Comics ist und viele Möglichkeiten sowie frei begehbare Umgebung bietet. Und auch hier könnte ich stundenlang loben...viele Auftritte berühmter Schurken, viel Freispielbares, coole Nebenmissionen mit ein paar Cameos von berühmten Comicfiguren wie der Fackel aus den fantastischen Vier und das Beste daran ist....man kann als Venom spielen, Motherfucker!
Mortal Kombat vs. DC Universe-Eigentlich ist mir dieser Prügler viel zu schwer und wenn ihr mich neben dem spielen fragt sage ich sicher wie scheiße das Spiel ist. Doch im Nachhinein muss ich immer wieder sagen das es ein verdammt lustiger Zeitvertreib war-und zu Zweit ist das Spiel natürlich ein echter Schlag ins Gesicht! Ausserdem gibt es nicht nur eine cool gestaltete Comicfigur sondern eine ganze Gruppe gut gestalteter Comicfiguren! Nur schade das man keine neuen Figuren zum Download bringt wie Martian Manhunter (der sogar einmal im Story Mode erwähnt wird) oder Lobo-oder MK Klassiker wie Reptile oder Johnny Cage!
Wolverine-Schlechter Film, gutes Spiel. Nur einmal kurz angezockt und sofort als brutal (und das meine ich wortwörtlich!) gut empfunden. Sowie ein God of War mit einem Kanadier der von Hugh Jackman gespielt wird.
Batman Begins-Schleichen vom Feinsten, aber leider etwas zu leicht. Ausserdem waren die Halluzinationen die einem Scarecrow verpasst eher mittelmäßig, und mit den richtig grusligen Träumen die du in AA bekommst will ich sie erst garnicht vergleichen. Dafür gab es die lustige Fähigkeit den Gegner Angst zu machen. Dies war dann zwar doch nicht so revolutionär und das gab es in AA auch, trotzdem war es immer wieder lustig irgendwas umzustossen um zu sehen wie die Gegner sich langsam verkriechen. Und richtig lustig waren dann erst die Batmobil Missionen die es in AA nicht gab! War also ziemlich gut.
...bänder
Watchmen-Der Film wurde schon erwähnt, doch das Comic ist ja um Tsunamis komplexer, hat viele lustige Anhänge, ein Comic im Comic (das jetzt übrigens als Direct to DVD verfilmt worden ist) und wunderschöne Zeichnungen. Und wie gesagt eine geile Story, voller ausgeprägter Charaktere und mit einer guten politischen Aussage.
The Killing Joke-Wohl einer der berühmtesten Batman Storys ever. Natürlich hätte ich nun auch The Dark Knight Returns nehmen können, der auch ein unwiederruflicher Klassiker ist, oder das kunstvoll gezeichnete Arkham Asylum (ja, da gibt es ein Comic!), doch The Killing Joke gefällt mir irgendwie besser. Die Story ist ziemlich tiefgründig (ist ja auch von Alan Moore) und ziemlich intensiv geschrieben und am Ende kommt man drauf das Joker nicht der einzig verrückte Kostumierte dieser Story ist. Empfehlen kann ich hier besonders die Neuauflage mit schöner neuer Kolorierung und viel coolem Bonusmaterial.
Brian Azarellos Joker-Einer der besten Bänder die ich seit langem gelesen habe. The Killing Joke ist nämlich nicht der Einzige intensive Blick in die Psyche des Jokers. Hier wird der Clown des Verbrechens nämlich noch mehr in den Mittelpunkt geschoben, und Batman taucht erst auf den letzten paar Seiten der dicken Story auf. Geschrieben ist das ganze aus der Sicht eines Handlangers des Jokers der nach und nach selbst durchdreht. Cool war auch der Auftritt des Riddlers der hier als Junkie hergestellt worden ist und der cool gezeichnete Two Face. Der Zeichenstil ist hier aber generell bombastisch gut und der Joker sieht aus wie die Version von Ledger, aber wisst ihr was? Dieses Comic gab es VOR The Dark Knight!
Frank Millers Wolverine-Frank Miller ist ein Genie. Wolverine ist zwar kein Genie aber
trotzdem einer meiner Lieblingshelden. Was ergibt sich daraus also? Ein verdammt geiler Band über Liebe, Ehre, Treue, Träume, Ängste und dem Tier das seit Jahren in Wolverine schlummert. Und was soll man noch darüber sagen-einfach nur bombastisch gut diese Story, kein typisches Mainstream Wolverine Comic wie es genug gibt sondern eine Story die einem wirklich berührt-nämlich mit Krallen aus Stahl.
Sin City- Stadt ohne Gnade
Zugegeben-der einzige Band von Sin City den ich gelesen habe. Doch diese 200 A5 Seiten, waren so spannend, das ich sie sofort auf einem Stück ausgelesen habe. Einfach nur einer der geilsten und kreativesten Zeichenstile die ich je gesehen habe und eine Story die seinesgleichen sucht-ein Mann auf einem Rachefeldzug, da eine Frau umgebracht worden ist mit der er gerade einmal eine Nacht verbracht hat. Doch grauslich ist das Ganze natürlich auch, die Foltermethoden die er gegen Kevin verwendet oder der kranke Priester den man am Liebsten zerstückeln würde, einfach nur schockierend! Ein geiler Band......wirklich geil!
Bis dann, AAA

Dienstag, 6. Oktober 2009

Boah bin ich demotiviert...

...es war ja auch so ein scheiß Motivator in unserer Schule.

Bis dann, AAA

Montag, 5. Oktober 2009

Meine Top 5 James Bond Filme

5. Feuerball
Mein allererster Bond! Und vielleicht habe ich ihn nur deswegen so gerne, aber was ihr auch sagt, Feuerball ist auch so ein ziemlich cooler Bond mit coolen Schurken und echt spannenden Szenen sowie ein paar überraschenden Wendungen! Und so ist er nicht umsonst als Sag niemals nie remaket wurden...

4. Der Mann mit dem goldenen Colt
Wer es nicht zu gibt ist ein Weichei: Scaramanga IST Bad Ass! Und genauso dieser ziemlich coole Bond Film-die ganze spannende Story lang bis zum ziemlich geilen Finale, dieser Bond ist ein guter Bond!

3. Liebesgrüsse aus Moskau
Diesen Teil, finde ich aus irgendeinen Grund sowas von geil, doch ich kann leider nicht genau sagen warum. Klar-mein Lieblingsbond, ein scharfes Bondgirl, ein paar richtig stylische Schurken, doch was ist der konkrete Grund warum ich mich von diesem Bond Film immer wieder so unterhalten fühle? Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung. Vielleicht sind es auch die Actionszenen die für diese Zeit unglaublich gut waren und dadurch das nichts computeranimiert ist, auch heute noch gut aussehen-weil riesige Raumschiffe und Roboter benötigt dieser Film ja schliesslich nicht. Trotzdem gibt es coole Schiessereien, viele Verfolgungsjagden, spannende Nahkampf Duelle und Bond im Alleingang gegen einen Helikopter. Na ja, aber was ich auch noch immer sage, der konkrete Kern der diesen Film so gut macht, ist für mich nicht auszumachen.

2. Im Geheimdienst ihrer Majestät
Habt ihr schoneinmal bei einem Bond Film geweint? Ich auch nicht-bis mir diese Maus über die Leber lief. Ich will nicht genau verraten, wieso und warum, doch traurig war das Ende dieses Filmes alle mal! Doch das ist nur die Kirsche obendrauf. Denn auch sonst finde ich das dieser Film große Klasse ist, klar war er an manchen Stellen ziemlich merkwürdig und bizarr, doch es gab genauso viele gute Seíten: Die Spannung wird um sehr viel erhöht da Bond bei einem seiner größten Feinde eingesperrt ist, es gab eine Verfolgungsjagd-auf Skiern (!), ein super Schauspieler für Bond (George Lazbenzky) der aber leider nur für diesen Film zum Einsatz kam, und, und, und, ...aber wie ich schon gesagt habe-vielen gefällt dieser bizarre Stil nicht, und manche fanden es sogar doof das man endlich mehr Menschlichkeiten in Bond zeigte. Doch ich liebe diesen Film!

1. James Bond jagt Dr.No
Tatsächlich-für mich ist der erste Teil besser wie manche klassische Bond Filme. Doch ist denn so ein krachender Beginn kein Klassiker? Doch "erster Teil" möchte ich gleich einmal korrigieren-ein paar Jahre vorher gab es ja schon den eher lustigen Casino Royale, der wie gesagt mehr auf Bonds Humor als auf Bonds Fähigkeiten aufbaute. Doch warum liebe ich Dr.No so sehr? Erstens einmal ist es eine Atmosphäre die es in keinen anderen Bond zu spüren gibt. Statt den coolen Bond der jeden mit links umlegt und sich nie das Sacko dreckig werden lässt, gibt es hier einen Bond der auf der Insel von Dr.No als Überlebender hervor gehen will und zeigt das er auch Fähigkeiten in der freien Natur hat. Und wenn er sich dann in einer für den Zuschauer glatt qualvollen Szene durch ein dampfend heißes Rohr aus seiner Zelle befreit will man glatt aplaudieren, da man wirklich sieht das sich Bond aus den misslichen Lagen in denen er fast nie geratet befreien kann. Ausserdem: Dr.No. Es gibt viele geile Bond Schurken, doch dieser ist einer der kaltblütigsten Arschlöcher in der Geschichte des Agentenkinos-und hier gab es viele Arschlöcher! Er tut nämlich alles und nocheinmal alles um seine schreckliche Arbeit (von der man bis zum Ende nicht viel erfährt) zu vollenden und geht hier auch über eine Menge Menschenleben. Sehr beeindruckend fand ich auch die ganzen Mittel um sein Reich vor Eindringlingen zu schützen, so wie auch der Drache von dem ich aber nicht sehr viel verraten will, da manche den Film vielleicht noch sehen wollen... Und ein dritter, schlagkräftiger Grund: Honey Rider. So war der Name des Bondgirls aus Dr.No das heute noch als einer der hübschesten Frauen der Filmgeschichte gilt. Und als sie 20 Bond Filme später im schlechtesten Bond Film aller Zeiten-stirb an einen anderen Tag-eine Hommage mit Halle Berry lieferten, die gleich aus den Wasser steigt, hatte ich schon sehr schnell ein mulmiges Gefühl, das dieser Film doch nicht so gut wird. Und natürlich gibt es nach diesen drei Gründen noch genug andere Begründungen: Mein Lieblingsbond Sean Connery, das mit schönen Details bespickte Haus des Dr.No das voller gestohlener Kunstwerke und Diamanten ist, die ganzen (für diese Zeit sehr schön gemachten!) Versuche von Dr.No's Handlanger Bond zu töten, und, und , und, ...das alles macht diesen Bond zu meinen Lieblingsbond!

Bis dann, AAA

Sonntag, 4. Oktober 2009

Top 5 der besten Tanzszenen

5. From Dusk Till Dawn


4. Charlie und die Schokoladenfabrik (Ich liebe diesen Film!)


3. Death Proof


2. Oceans Twelve (Obwohl ich den restlichen Film hasse!)


1. Pulp Fiction


Bis dann, AAA

Samstag, 3. Oktober 2009

Sega Mega Drive Ultimate Collection-Ultimate Review

Alex Kidd in the Enchanted Castle
Nicht so der Hit den ich mir erwartet hätte. Bevor nämlich Sonic ins Spiel kam war es Alex Kidd der den Kampf gegen den Schnauzbart tragenden Klempner von Nintendo aufnehmen musste. Derweil der blaue Igel jedoch ein ebenbürtiger Gegner ist, ist Alex Kidd eher ein Standard Jump and Run ohne gewisse Besonderheiten. Fans des Genre werden für kurze Zeit unterhalten werden, ein Schmuckstück ist dieses Spiel jedoch nicht.

Alien Storm
Dieses Beat em Up wird von den Meisten als eher mittelmäßig bezeichnet, ich finde es jedoch richtig gut! Man hat die Wahl zwischen einer Frau mit einem Flammenwerfer, einen Mann mit einer Protonenkanone und einen Roboter mit einer Laserpeitsche. Mit der ausgewählten Figur prügelt man sich durch massenweise Alienhorden um dann am Ende jedes Levels eine kleine, aber explosive Shootereinlage zu meistern.

Altered Beast
Dieses Beat em Up finde auch ich nur mittelmäßig da die Steuerung etwas starr wirkt. Cool ist jedoch wenn man sich in das Biest verwandelt, mit dem gleich viel cooler zu spielen ist. Auch recht cool waren die Endgegner die allesamt irgendwie lustig detailiert worden sind.

Beyond Oasis (The Story of Thor)
Als ich zum ersten mal den Titel "The Story of Thor" hörte, hoffte ich auf ein Spiel zu den Comics. Bekommen habe ich nur eine mittelmäßige Mischung aus RPG und Actionspiel.

Bonanza Bros.
Meiner Meinung nach viel zu schweres Schleichspiel und auch sonst kein wirkliches Muss.

Columns (Jewels)
Ein Puzzlespiel-nicht mehr, nicht weniger.

Comix Zone
Unglaublich cool gemachter Stil, wenn man von Panel zu Panel hüpft und sich über Sprechblasen unterhaltet, abgesehen davon aber nur ein Standard Beat em Up.

Decap Attack
Finde ich recht lustig.

Dr. Robotniks Mean Bean Machine
Exakt gleich wie Tetris-exakt gleich! Gleiches Spielprinzip, gleiche Farben, exakt gleich! Nur ein etwas witzigerer Stil sowie ein Versus Mode.

Dynamite Headdy
Ganz ok.

E-Swat
Die Story wurde von RoboCop abgekupfert und das Gameplay ist mir zu schwer-trotzdem finde ich es irgendwie cool.

Ecco the Dolphin 1+2
Nicht der Trash den ich mir erwatet habe, aber trotzdem kein sehr anschpruchvolles Spiel.

Fatal Labyrinth
Gute Unterhaltung...

Flicky
Dafür das es ein simples Kinderspiel sein soll echt verdammt schwer! Trotzdem irgendwie spassig...

Gain Ground
Auf jeden Fall kein Kracher...

Die Golden Axe Trilogie
Ziemlich guter Beat em Up Klassiker in einem coolen Stil und einem hohen Schwierigkeitsgrad. Und für echte Freaks gibt es eine schwere Aufgabe durch der man Golden Axe Warrior freispielt-ein RPG im Golden Axe Universum.

Kid Chameleon
Ganz ok...

Die Phantasy Star Quatrollogie
Ein Muss für RPG Fans-ich bin leider keiner. Trotzdem recht gelungene Unterhaltung.

Ristar
Mittelmäßiges Jump and Run.

Beide Teile von Shining Force
Hier gilt für mich das Gleiche wie für Phantasy Star.

Shining in the Darkness
Und noch ein typisches RPG...

Shinobi 3-Return of the Ninja Master
Ziemlich cooles Jump and Shoot Game im geilen Ninja Stil-Hujaaaa!

Sonic and Knuckles
Der Modus mit Sonic ist ein gewöhnliches Sonic Spiel-also wieder mal Unterhaltung auf hohem Niveau! Der Part mit Knuckles ist jedoch mehr auf Plattformen hüpfen als auf Geschwindigkeit aus und stellt so ein normales Jump and Run ohne jeglichen Sonderheiten dar. In der allgemein Betrachtung also recht witzig-besonders der Teil mit Sonic!

Sonic 3D-Flickies Island (Sonic 3D Blast)
Top oder Flop? FLOP!!!

Sonic Spinball
Eine richtig gute Mischung aus einem typischen Sonic und einem Pinball Kracher-wirklich geil!

Die originale Sonic the Hedgehog Trilogie
Wie gesagt, Unterhaltung auf der höchsten Linie und wohl die beste Spielreihe auf dem Sega Mega Drive. Auch wenn sie die Steuerung für die PS3 leicht verhonkt haben.

Die Streets of Rage Trilogie
Simple Beat em Up Action vom Feinsten, verstreut auf drei krachende Teile! Auch wenn ich nie Beef das ich mitten in der Stadt finde essen würde...

Super Thunder Blade
Ein stark bewaffneter Helikopter der im Kampf gegen Flugzeuge steht hört sich cool an? Ist es aber nicht! Und das wegen einem sehr, sehr, sehr hohen Schwierigkeitsgrad!

Vectorman 1+2
Der Megaman des Sega Mega Drive! Mit einer echt beeindruckenden Grafik, viel Geballere und mancher Herumhüpferei. Ein echtes Muss!

Bis dann, AAA

PS: So eben Wet gekauft!