Montag, 28. Februar 2011

Kommentieren wir den Mainstream: OSCARVERLEIHUNG 2011

Schon letztes Jahr diskuttierte ich die Entscheidungen der Oscar Jury durch, und auch dieses Jahr-zur 83ten Verleihung der gesichtslosen Goldmänner-will ich meinen Senf dazu geben. Auch wenn der normalerweise nur mit Schweinsbraten wirklich schmeckt. Meine Damen und pubertären Herren, die Oscars des Jahres 2011 (und die nächsten werden dann von Tsunamis überflutet).

Bester Film: The King's Speech
Leider Gottes habe ich einen der Filme der am meisten diskuttiert wurde nicht gesehen, auch wenn sich der sehr interessant anhört...nein, eigentlich will ich nur intelligent klingen, in echt finde ich das er zum schnarchen fad aussieht. Ach ja, und The Hurt Locker hab ich auch noch nicht gesehen, b*tch.

Beste Regie: Tom Hooper für The King's Speech
Ich hätte nie im Leben gedacht das der Mann der Gerichtsmedizinerin Dr. Sam Ryan inspirierte einen Oscar bekommen würde. NIE. Ich schwörs euch, als nächstes kommt dann Uwe Boll.

Bester Hauptdarsteller: Colin Firth in The King's Speech
ICH HABS GECHECKT, THE KING'S SPEECH ROCKT, NÄCHSTES THEMA!

Beste Hauptdarstellerin: Natalie Portman in Black Swan
Sehr verdienter Oscar für einen Film den ich wenigstens gesehen habe ("She's turning into a chicken!") , und einer Hauptdarstellerin die nicht nur die zerbrechliche Ballerina die langsam den Wahnsinn verfällt super rüberbringt, sondern auch ein Jahr Ballettraining benötigte um die Rolle spielen zu können. Golden Globe hat sie dafür ja auch einen bekommen.

Bester Nebendarsteller: Christian Bale in The Fighter
"I'm the one fighting here, not you, not you and not you!"

Beste Nebendarstellerin: Melissa Leo in The Fighter
Die spielt in einem Film mit der Mr. Woodcock heisst, ha ha ha, Pubertät.

Bestes Originaldrehbuch: The King's Speech
...

Bestes adaptiertes Drehbuch: The Social Network
Verdammt, den muss ich ja auch noch sehen, insbesondere weil die Verbindung David Fincher-Aaron Sorkin wie ein Zeichen Gottes ist, dafür das es noch richtig gute Filme aus Hollywood geben kann.

Bester Animationsfilm: Toy Story 3
Versteht mich nicht falsch, Toy Story 3 war cool, aber Drachenzähmen leicht gemacht beugt ihn übers Knie und versohlt ihm den *rsch-Wikinger 4eva!

Bester fremdsprachiger Film: In einer besseren Welt
Fun Fact: Ich kenne keine einzige Nominierung dieser Kategorie.

Bester animierter Kurzfilm: The Lost Thing
Wo kann man den sehen, ich find den nirgends, aber der sieht so cool aus D:

Bester Kurzfilm: God of Love
Die Pornoversion von God of War.

Bestes Szenenbild: Alice im Wunderland
Ich glaube hier stimme ich mit den Oscars über ein nicht übereinzustimmen, das Bühnenbild ist zwar ansehlich, ich finde jedoch das der ebenfalls nominierte Inception ein weitaus spektakuläreres Szenenbild zu bieten hatte.

Beste Kamera: Inception
Klar war die Kameraführung in Inception ziemlich beeindruckend, aber trotzdem finde ich das Black Swan diese Auszeichnung verdient hätte, da Matthew Libatique die Kamera wortwörtlich zum tanzen brachte, und einem damit richtig in die Rolle der Ballerina versetzen konnte.

Bestes Kostümdesign: Alice im Wunderland
Die einzig mögliche Konkurrenz unter den Nominierungen wäre natürlich True Grit gewesen (das wesentlich simpler an die Sache rangeht), doch trotzdem finde ich diesen Gewinn etwas billig, waren manche Kostüme in dem Film doch schamlos überzogen.

Bester Dokumentarfilm: Inside Job
Muss...Pubertät...unterdrücken...

Bester Dokumentar-Kurzfilm: Strangers no more
Was ist die nächste Kategorie!? Bester Dokumentar-Kurzfilm-Kamera-Assistent?

Bester Schnitt: The Social Netowork
Kann ich zwar nicht beurteilen da ich den Film nicht kenne, hätte diese Auszeichnung jedoch auch dem schwarzen Schwan gegönnt.

Bestes Make-Up: Wolfman
Rick Baker ftw!

Beste Filmmusik: The Social Network
Kein Tron Legacy unter den nominierten? Und kommt mir jetzt nicht damit das so ein hohler Actionfilm nicht nominiert werden kann, für den besten Tonschnitt wurde er nämlich nominiert!

Bester Filmsong: We belong together aus Toy Story 3
Ja, ja, der hat schon was.

Bester Ton: Inception
Die, die jetzt behaupten da wäre sowieso nur dröhnen zu hören möchte ich an die Szene in der, der Traum zerspringt erinnern, in der man ganz genau hört wie zuerst die kleinen und dann die großen Dinge explodieren.

Bester Tonschnitt: Inception
Also manche Kategorien der Oscars sind schon bizarr.

Beste visuelle Effekte: Inception
Sowas von richtig! Inception haut einem nämlich nicht ständig 3D oder unnötiges CGI um die Ohren sondern zaubert einem mit vielen praktischen Effekten und guten Computeranimationen ein Lächeln aufs Gesicht.

Also was haltet ihr von den Oscars dieses Jahres? Waren die Wahlen berechtigt, oder denkt ihr das viele amateurische Entscheidungen gefallen sind? Hinterlässt mir eure Meinung in den Kommentaren, und die Reviews der Oscar Gewinner Inception, Toy Story 3 und Black Swan findet ihr durch einen Klick auf den jeweiligen Titel.

Bis dann, AAA

Kommentare:

  1. mit genuss lese ich die meinung eines durchaus versierten kritikers und filmfan bezüglich des größten (metier) events des jahres, wohlwissend, dass der verfasser dieser analyse ca. ein sechzehntel der ausgezeichneten filme gesehen hat.

    sehr amüsant oft auch verbunden mit kopf schütteln sowie nicken, was prinzipiell beweist, dass der vorliegende text durchaus in der lage ist emotionen zu wecken und ist das nicht das primäre ziel einer solchen rezension?

    nichts destotrotz ein äußerst gelungenes beispiel was mit fleiß, mühe und liebe zu einem bestimmten fach alles auf die beine zu stellen ist. auch die ausführung gewinnt zunehmend an professionalität und braucht sich vor kultblättern wie dem allseits beliebten ausländerhetzblatt "krone" nicht mehr verstecken.

    und ach ja vielleicht sollte ich hier noch erwähnen, dass ich selbst nur ein sechzehntel der ausgezeichneten filme gesehen habe. :)

    AntwortenLöschen
  2. In echt schreibe ich mir das doch alles nur aus IMDB ab und lies mir die Filme unter Wikipedia durch ;D

    Bis dann, AAA

    AntwortenLöschen