Donnerstag, 30. September 2010

Hä?

Wer ist er?
Wer bist du?
Nein, wer bin ich?
Und wo bin ich hier eigentlich?
Und wann bin ich hier eigentlich?
Und warum bin ich nun gerade hier?
Warum bin ich nicht wo anders, was ist der Sinn dieses Ortes?
Ich weiß nicht weiter,
ich weiß nicht wo wir sind,
ich weiß nicht weiter,
von hier an blind. 


Bis dann, AAA

Mittwoch, 29. September 2010

Die 5 strangesten Musiker die ich kenne

Jeder kennt das Gefühl ein Lied zu hören, das einem in all seiner Verrücktheit verblüfft. Doch die folgenden Musiker sind die Kirsche am Sahnetörtchen. Macht euch bereit auf eine Liste bei der euch vielleicht der Kopf explodieren wird. Ihr wurdet gewarnt. Ach ja, und HGicht wurde disqualifiziert, weil es bereits auf meinen Blog war-und Tiny Tim ist nicht dabei weil er eine Ukulele hatte, und Ukulelen sind cool...

5. Meco

Irgendwie ist es eh eine coole Idee Filmmusik zu covern, doch ich habe mich schon am Kopf gekratzt wenn ich zum ersten Mal die Disco Version von der Superman und der Star Wars Theme hörte. Nun könnnt ihr euch ja vorstellen wie seine Versiom des Soundtracks von American Werewolf klingt...

4. El Mudo

Dieser Musiker ist zu cool für jegliche Lyrics, normale Kleidung oder Nicht-Greenscreen Aufnahmen. Oder so.

3. Günther

Der Typ ist sicherlich ein richtiger Aufreißer. Keine Frau kann so einer Sonnenbrille, und so einem Schnauzbart wiederstehen. Außerdem ist er ein Musiker-und sogar noch ein richtig Guter ;)

2. Austrian Death Machine

PUT THAT GUITAR DOWN! Nein, ehrlich jetzt, ich mag keinen Death Metal! Aber zumindest muss ich zugeben das die Idee einer Band mit Arnold Schwarzenegger Zitaten und Imitationen als roter Faden ziemlich cool ist-aber ein Plattenvertrag für sowas? ^^

1. ZLAD!

Die neue Band von Borat und Lady Gaga ist wirklich...ach mit wem rede ich überhaupt, eure Köpfe sind bis zu diesem Punkt sowieso schon implodiert!

Habe ich irgendwen vergessen? Wenn ja ist das gut so, ich kann keine strangere Musik mehr hören...

Bis dann, AAA

Dienstag, 28. September 2010

Katy Perry hält die Welt in Atem

Es ist wieder was richtig UndTaeglichGruesstDerTripleA mäßiges passiert-Katy Perrys Titten werden von der Sesamstrasse zensiert. Ihr werdet das jetzt natürlich ganz logisch finden, schliesslich kann man im Kinderfernsehen keine Brüste entblößen! Doch es ist anders als ihr denkt, Katty Perry ist nämlich nicht nackt (Ooooooohhhh!), sondern trägt ein Ganzkörperkleid (Spielverderberin!). Ihr Ausschnitt wurde jedoch zensiert weil-ich zitiere einen amerikanischen, höchswahrscheinlich unterdrückt homosexuellen, Vater-"die Dinger fast rausfallen". Und wenn ihr intelligent seit, habt ihr jetzt sicher das fast in diesem Satz bemerkt. Zu deutsch: Katy Perrys Cameo in der Sesamstrasse wurde zensiert, weil sie....ähm...eine Frau ist? Wo sind die Feministen wenn man sie braucht!? Normalerweise regen sich die Männer doch darüber auf das sie etwas anhat? Denn selbst wenn ich kein Fan von Katy Perry bin, bin ich doch ein Fan ihrer Brüste, und finde es eine Schande diese Geschenke Gottes vom Fernsehen zu nehmen, weil sie nunmal an ihrem Körper befestigt sind (die Arme!). Ich dachte zuerst es hängt irgendwann ein Nippel raus, oder etwas ähnlich provokantes passiert, aber nein, es ist einfach Katy Perry wie sie zusammen mit Elmo Hot N' Cold singt...angezogen. All ihr anderen Perverslinge da draussen könnt euch den folgenden Clip also sparen:


Bis dann, AAA

Sonntag, 26. September 2010

Gewalt ist meine Lösung

Das Gehirn ist die größte erogene Zone beim Menschen, doch manchmal kommt mir es so vor als würden Männer mit dem Geschlechtsteil denken. Natürlich klingt das nun etwas komisch, da ich ja selbst dem männlichen Geschlecht zugeteilt wurde, doch ich will ja auch nichts verallgemeinern. Doch manche Männer denken einfach mehr mit den Testikeln als mit dem Kopf, und so ergibt sich die unbestreitbare Perversion unserer Gesellschaft, der sich viele Frauen auch noch unterwerfen, was eine schlimme Sache ist. Aber die Menschheit funktioniert nunmal als Gruppe, und die Fortpflanzung lenkt halt auch viele weibliche Exemplare unserer Rasse. Und wenn man dann irgendwann nur mehr von solch Sex gesteuerten Wesen umgeben ist, kommt man sich bald so vor wie ein potenzieller Amokläufer. Versteht mich nicht falsch, ich habe noch nie in meinem Leben meine Faust ins Gesicht eines anderen Menschen gesteuert, doch mir kommt es schon so vor als würde ich das irgendwann einmal machen. Hunde verstehen halt nicht wenn man mit ihnen redet, zucken jedoch zusammen wenn man die Zeitung hebt. Danach werden die Filme, die Videospiele und die Comics beschuldigt, doch hier steht der ultimative Beweis-wenn ich je jemanden krankenhausreif prügeln sollte, werde ich das nicht wegen irgendeinen Medium machen, sondern aus Misanthropie und Paranoia. Dankeschön und Vorhang zu.


Bis dann, AAA

Samstag, 25. September 2010

Die Gamingwelt dreht durch

Duke Nukem Forever kommt raus.
Es gibt ein Sequel zu Bionic Commando in dem man springen kann.
Portal 2 bekommt einen Ko-Op Modus.
Grease bekommt ein Spiel spendiert.
Diablo 3 und Starcraft 2 wurden angekündigt.
Raiden wird ein zweites mal die Hauptfigur in MGS.
Kratos geht doch noch nach Atlantis.
All Points Bulletin floppt total.
Die Tony Hawk Serie suckt.
Kinect wird als originellbezeichnet, obwohl es eine Nachmache von Sonys Eyecam ist.
Street Fighter trifft auf Tekken.
Ein Dirty Harry Spiel wird gecancellt.
Mario Ko-Op ist stinknormal.
Was kommt als nächstes?

Bis dann, AAA

PS: Das weisse Band suckt ass, ich verstehe nicht was jeder mit dem Film hat >_<

Freitag, 24. September 2010

Bruchstücke einer Gedankenwolke

Bin ich? Oder bin ich nicht? Das ist hier die Frage. Sagte das Shakespeare so? Es ist der 14.April 2008. Die Tränen schmecken salzig, die Plattform rosarot. Ich weiß nicht warum, aber der Grund scheint mir lächerlich. Es ist erbärmlich wegen jemanden so zu leiden, den man in einem Jahr garnicht mehr leiden kann. Zeit ist nicht angehend, sie ist simultan. Blaue Götter, doch keine Hosen. Es ist der 14.April 2009. Bin ich? Oder bin ich nicht? Das ist nicht die Frage. Ich bin. Doch ist all das um mich herum? 14.April 2010. Ich schliesse die Augen und sehe das Gesicht vor mir. Unbekannt, und doch überall. Ist sie wunderschön oder potthässlich? Gefühle und Emotionen sagen mir sie ist wunderschön. Gedanken und das Unbekannte sagt mir sie ist potthässlich. Ich öffne die Augen und glaube garnicht wo ich bin. Ist das die Welt in der ich lebe, oder bin das Ich indem die Welt wohnt? Was sagt mir das ich nach dem Öffnen meiner Augen nicht vor ihr stehe? 14.April 2071. Die Blumen sind verottet, die Abdrücke längst weg. Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirkich schon so spät? Ich öffne die Augen und glaube garnicht wo ich bin. Bin das Ich in dem die Welt wohnt, oder ist das die Welt in der ich wohne? Was sagt mir das ich nach dem Öffnen meiner Augen nicht im Bett liege und nachdenke? Träume werden Wirklichkeit, ist das etwa meine Welt? Ich finde nämlich das mein Spiegelbild mir viel mehr ähnelt. Gedanken vermischen sich mit der Vergangenheit, ich weine wegen jemanden den ich garnicht erbärmlich finde. Die Zukunft ist offen, doch meine Gedanken ein geschriebenes Buch. Träumen, träumen, träumen. Bin ich noch ich, oder schon längst wer anders? Ich finde nämlich das mein Spiegelbild mir viel mehr ähnelt.

In letzter Zeit denke ich viel über Identitätsverlust und die Sicherheit unserer Welt nach. Ich hoffe ihr konntet diese Themen einigermaßen aus dem Text ergreifen, und ich hoffe noch viel mehr das ihr nicht zwanghaft versucht ihn zu verstehen, sondern viel mehr versucht ihn zu interpretieren, denn vollständig verstehen, werdet ihr ihn glaube ich nie. Es wäre also umso netter von euch wenn ihr ein Kommentar hinterlässt, da dieser Text mir persönlich viel bedeutet, da ich beim Schreiben viel was derzeit in meinem Kopf abgeht verarbeitet habe.

Bis dann, AAA

Donnerstag, 23. September 2010

Gedicht in fünf...vier...drei...eins....

Jeden Tag, aufwachen bei Kerzenschein,
erster Gedanke ist ein Dinner, doch immer bin ich allein, 
erst dann fällt mir mein Schicksal ein, 
worauf ich leise und heimlich wein.

Erst eine Stunde später kommt mein Diener herunter,
gekleidet ist er jeden Tag verrückter und bunter,
er erzählt mir, die Sonne geht gerade unter,
und da kam er die Stiege hinunter.

Ich danke ihn, und lasse ihn seelisch los,
ich verwandle mich, fühle mich körperlos,
ich spanne meine Flügel, und fliege los,
die Höhenangst ist inzwischen auch nicht mehr so groß.

Ich lande im Dorf, die Menschen sind nun schlauer,
es hängt überall Knoblauch, nur wegen diesem Bauer,
wäre der nicht so durchdacht,
würde das ganze Dorf vernichtet werden-in einer Nacht.

Doch nun ist die einzige Hoffnung der Besuch,
die Touristin ist noch wach, doch hat auf ihrem Gesicht ein Tuch,
so wie ich am Tag für mein Leben schlafe, schlaft sie in der Nacht für Schönheit,
ihr Menschenleben ist leer, ich denke mir ich habe sie befreit.

Zufrieden kehre ich zurück,
gesättigt und in einem Stück,
die Tiere rennen leise weg,
ich geh ins Schloß, auf meinem Steg.

Ich packe Igor wieder sinnlich,
er fühlt sich durch meinen Blick so himmlisch,
ich gehe in den dunklen Keller,
die Sonne geht auf, doch ich bin schneller.

Allein schlafe ich wieder ein,
so muss mein Schicksal nunmal sein,
die Gebirge tauchen ins Morgenrot,
es scheint wie lebend, jedoch tot.

Bis dann, AAA

Mittwoch, 22. September 2010

Ergänzungen

Sogar Götter machen Fehler-und heute zähle ich meine.

Inception (Ein Review sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Kino zu treiben, und ewig zu binden) 
Meine Interpretation dieses Filmes (SPOILER ALARM!) hat sich inzwischen drastisch verändert. nach einem zweiten Sehen des Filmes realisiere ich nun das die Inception auf Cobb eine sehr realistisch scheinende Theorie ist. Kurz gesagt: Inzwischen glaube ich selbst das Cobb im Limbo festsitzt und Mal Ariadne eingestellt hat um Cobb durch eine gezeilte Inception aus seinem eigenen Unterbewusstsein zu befrein. Gelingen tut ihr das traurigerweise jedoch nicht, da Cobb Mal am Ende nicht trifft.

Avatar-Aufbruch nach Pandora (Super Mega Ober Review mit schockierenden Aufdeckungen-inklusive Trailer!) 
ARGH! Das war einer der Momente in meinem Leben, indem ich mir rückblickend sehr an die Stirn klatsche. So einen uninspirierten, effektgepumpten Schrott als gut zu bezeichnen tut mir im Nachhinein wirklich Leid, betrachtet das als Ausrutscher meiner Schizophrenie.

Terminator Marathon
Okay, okay, Jim ist eine Abkürzung für James, tut mir Leid, das wusste ich nicht.

The Angry Video Game Kid-Episode Zwei
Na ja, vielleicht ist Altered Beast doch nicht soooo schlecht, die Idee sich in jedem Level in ein anderes Monster zu verwandeln bringt Abwechslung durch die verschiedenen Levels, der übertrieben hohe Schwierigkeitsgrad war damals normal und die ersten paar Sega Mega Drive Spiele hatten halt einfach noch nicht so gute Grafik wie zum Beispiel Sonic the Hedgehog. Es ist also defintiv nicht überdurchschnittlich gut, aber auch nicht so schlecht wie ich behauptet habe.

Meine Top 5 größten Bad Ass Charaktere in Ego Shootern 
Master Chief war NICHT in Halo Reach, tut mir also Leid, diese falsche Information entstand durch zu wenig Nachforschungen.

Meine Top 25 Lieblingsfilme-upgedatet! 
Diese Liste wird wahrscheinlich nie vollständig werden, aber hier einmal eine Auswahl an Filmen die noch irgendwie reinmüssten: Akira, Chihiros Reise ins Wunderland, A Nightmare on Elm Street, The Big Lebowski, und noch manche mehr.

Fear and Loathing im Gymnasium
Meine neue Klasse ist vielleicht doch nicht so schlimm...aber schlimm.

Die Schule und die griechische Mythologie 
Ich zitiere hier einfach einen der Kommentatoren: "kleiner tipp: Es heißt Professor nicht Proffesor. Das ist einer der peinlichsten Fehler die man machen kann". Ich muss jedoch anmerken das man einen Satz eigentlich mit einem Großbuchstaben beginnt, Herr Neunmalklug :-P

Ein Review, eine Meinung, eine Interpretation: Blade Runner 
Obwohl dieser Eintrag zu den Längsten überhaupt gehört, würde ich heute so gerne noch viel mehr anhängen. Erst heute sehe ich die innere Bedeutung in diesen Film, die Verlust der Identität durch Erinnerungen und Träume, die nicht sicher scheinen, und das Leben in einer Welt, wo der Alltag kaum mehr als Leben bezeichnet werden kann. Blade Runner ist einfach einer der Filme in dem sehr viel Vielfalt und verschiedene, verschwommen behandelte Themen zu finden sind.

Batman Fan Fiction: The Man who laughs returns 
Irgendwie bin ich mit dem überstürztem Ende unzufrieden. Vielleicht kommt irgendwann einmal ein Directors Cut der Geschichte. Ich habe euch eh schon vor einer halben Ewigkeit mehr Fan Fiction versprochen.

Meine Top 5 Münder in der Filmgeschichte 
Anscheinend ist der Mund aus "Die Maske" sehr beliebt, und sollte eigentlich in der Liste sein, das konnte ich jedoch nicht umsetzen, da ich diesen Film nicht kenne.

Die 25 dämmlichsten Kommentare aller Zeiten 
Wenn ich mir diese Liste im Nachhinein so ansehe, finde ich das viel zu wenig Kommentare von Walter drin sind :P

Nachgereicht: Die Top 5 Filme aus dem Jahr 2009 
Avatar auf Platz 4? Ich spinn doch!

Natürlich gibt es da noch den ein oder anderen Rechtschreibfehler der noch existiert, doch so viel Zeit hab ich nicht. Hoffentlich verzeiht ihr mir das alles!

Bis dann, AAA

Dienstag, 21. September 2010

Mei scheines, oltes Kreizbergl

Friha, scho wie i a klana Bua woa, hom mi de Öltan scho imma aufs olte Kreizbergl aufegschleppt. "So a schenes Bergl", homs imma zogt, a wenns jo ka Bergl is, sonda a Higl, net. Do samma durch de dichtn Bletta durchmarschiert, und homma uns des Voglzwitschan onkert, und wenn die Öltan sich donn am bankal ausgruht hom, bin i aufn Spülplotz gongen und hob a Gaude hobt, bis zum geht net mea. Heite hom sich de Zeitn geendat. Am Kreizbergl werd olles von Traktorn ausanondagnummn, an neien Spüllplotz gibts, und olle poa Meter werd olles aufgrobn. Man kent fost sogn das mitn Ende vom Kriag a des Kreizbergl sain Reiz valurn hot. De Stana und de Hasa sand vollgekritzlt von de Buam, de nua mea saufn tuan, und rauchn, und sich spirtzn. Friaha hets des net gebn, do wea a Bua ka Mensch mea gwesn, wenn ea sich so aufgfiahrt hot. Oba a da Wold is net mea zum onschaun. De holbn Bama wean gschlegat, de Natua werd longsom zum Park. Man hert von Weiten de Autos fohrn, und kummt sich fua wie in ana Atrappn. Söbst de Gasthaisa durtn sandt net mea so toll wie friha, und wurdn total umbaut. Es is a Frechheit wos do draus gwurdn is, und wos weita damit ongstöllt werd, de Leit gaggn und lulln do hin bis zum gett nemma, und werfn de Sochn mitn ins Gros. Es is deprimierend, wenn des Kreizbergl hin is, is für mi a ka Spaß mehr. Die Wölt is anfoch net mea so wies urspringlich sain sollt. Es is traurig.

Griaß eich Gott, AAA

Montag, 20. September 2010

Die Wahrheit über Memento

Ich glaube es ist klar das ich ein riesiger Fan dieses Filmes bin, und ihn jetzt schon seit ein paar Jahren ansehe um einen tieferen Sinn dahinter zu sehen. Natürlich wird es im folgenden Text zum ein oder anderen Spoiler in der Geschichte geben, derweil die meisten Interpretationen im Inter jedoch entweder sinnlos oder viel zu komplex scheinen, ist meine Theorie so gut wie sicher, und auch neu.

Ich glaube dieIdentität von Lenny ist klar, er ist egoistisch und arrogant genug um sich immer wieder einen neuen John G. zu suchen den er nachballern kann. Der Schlüssel zum Film ist die Identität von Teddy, der oft als Polizist oder Drogen Dealer gesehen wird. Beides falsch, Teddy (aka John Gammel) ist der Besitzer des Discount Inns, und hat mit dem Mord nicht im Geringsten etwas zu tun. Er verdient nebenbei jedoch noch sein Geld per Drogen, und so benutzt er Lenny um Jimmy aus dem Weg zu räumen, und Geld abzugreifen zudem er durch Verwechslungen nie kommt. Noch mehr Geld verdient er an ihm auch indem er ihn mehrere Zimmer im Discount Inn auf einmal vermietet, was ja schliesslich er vollbringt. Und um das alles vor Lenny zu verheimlichen geht er ein paar Schritte nach links um von Lenny nicht mit dem Discount Inn auf einem Foto fotografiert zu werden, und beschwert sich so übers schlechte Licht. Und sein Ende kommt durch einen gefälschten Ausweis zustande, den Lenny von der hinterlistigen Natalie die Rache für Jimmy will, bekommt.

Bis dann, AAA

Sonntag, 19. September 2010

AAA plappert über Games

Ich hab einen neuen Blog! Keine Angst, dieser hier geht täglich weiter, doch daher das ich gerne ohne Sinn oder Zusammenhang über Spiele plappere gibt es jetzt einen neuen Blog: http://gameplapperer.blogspot.com , gefällt euch wenn ihr auf sinnlose Informationen über kommende Games steht. Richtige Game Reviews, Marathons oder Listen kommen aber noch immer hier rein, Gameplapperer ist nur die Mülltonne für Meinungen über Speiel, wo ihr über die Kommentare selbst mitplappern könnt, und unten nicht den Eintrag, sondern das Spiel auf einer Skala von 1 bis 4 bewerten könnt. Dieser Blog wird jedoch unregelmäßig kommen, manchmal vielleicht eine Woche nichts, und andere Male vielleicht zweimal pro Tag-abwarten.

Viel Spaß damit, AAA

Morgen: Die Wahrheit über Memento

Samstag, 18. September 2010

Fear and Loathing im Gymnasium

Wie ihr (wahrscheinlich) wisst bin ich nun in einer neuen Klasse stationiert. Und wie könnte es anders sein, als das ich die Menschen in dieser Klasse nicht mag. 25% kenne ich schon aus meiner alten Klasse, leider sind diese 25% nicht gerade das Gelbe vom Ei, wenn es meine alte Klasse betrifft-denn jeder intelligente Mensch scheint Schule zu wechseln, deshalb bin ich noch immer in derselben. Weitere 25% kenne ich flüchtig, und ich habe keine nähere Interesse sie näher kennen zu lernen. Und 50% sind mir komplett neu, darunter sind ein paar die in der 5ten sitzen geblieben sind und schamlos zurückgeblieben wirken und ein paar Justin Bieber Look A Likes. So wie man in den 80ern also immer auf jemanden traf der wie John Travolta in Grease aussehen wollte, so trifft man in meiner Klasse immer Menschen die wie Justin Bieber aussehen wollen, was im Prinzip der erste Schritt dazu ist abstossend auf mich zu wirken. Aber ihr kennt mich, ich bin unzufrieden mit jedem einzelnen Menschen auf der Welt, und diese Klasse ist nichts anderes-trotzdem muss ich anmerken das es hier besonders merkwürdige Dinge zu beobachten gibt. Einer in der Klasse ist komplett neu an der Schule und versucht in sehr merkwürdigen Vorgehensweisen Freundschaften zu knüpfen. Zu deutsch: Der Typ ist mir in der Pause 7 Minuten lang nachgegangen, um dann ein zufälliges Aufeinandertreffen zu simulieren, und ich bin (so weit ich weiß) nicht paranoid. Von der Sitzordnung her sitze ich in der Authistenreihe, die ganze Klasse besteht (mehr oder weniger) aus Normalos, nur in meiner Reihe reihen sich die Menschen ein, die wie Aliens aussehen. Ich will jedoch garnicht wissen wie ich in deren Augen aussehe. Am ersten Tag kam ich mit einem Pullover der mit Sicherheitsnadeln durchlöchert war und mit Filzstift angekritzelt war in die Schule (typische Situation), und musste mich so meinen neuen Klassenvorstand (auf den ich eigentlich einen heuchlerisch, streberischen Eindruck hinterlassen wollte) vorstellen musste, und das noch mit Arnold Schwarzenegger Buttons auf meinem Pullover, das war sogar MIR peinlich. Aber sowas kann ich eh nur am ersten Schultag machen, als Schüler ist man nämlich auch automatisch Sklave, sobald sich jemand aufregt rollt man sich zusammen, ein Beispiel ist das ich seit sich Lehrer über meine "wilden" Haare aufregen einen Zopf trage, so wie der Hund mit der Zeitung gehauen wird das er nicht handscheu wird, Wiederstand zwecklos. Von der Kleidungsart (ich bin nicht oberflächlich, aber derzeit kann ich die Leute in meiner Klasse nicht nach viel mehr beurteilen) sehen alle langweilig aus, grau auf grau, schwarz auf schwarz, Sweater ohne Aufschrift und Shirts von berühmten Skatermarken. Ich habe das alles schon nach einigen Tagen schon wieder satt, es ist als wäre ich mit 14 nicht in der Pubertät, sondern in der Mid-Life Crisis, ich will das alles einfach nicht. Was will ich dann?









Bis dann, AAA

Freitag, 17. September 2010

"The Bums will allways lose, Mr. Lebowski!"

Ich war heute in der Schule, hab mir danach einen Film angesehen, Cornflakes gegessen und bis jetzt geschlafen. Ich kann mich über nichts beschweren.


Bis dann, AAA

Donnerstag, 16. September 2010

Mittwoch, 15. September 2010

Die Top 5 schlechtesten dritten Teile in Filmserien

Sequels-manchmal gut, meistens grausam. Doch richtig schlecht wird die Serie oft erst ab dem dritten Film, und so wie Terminator mit Terminator 3 abfiel, oder Spiderman mit Spiderman 3 abfiel, fallen auch die folgenden Filme im Gegensatz zu den Vorgängern wahnsinnig ab.

5. Superman III-Der stählerne Blitz (1983)
Ich muss zugeben-Superman war nie mein Lieblingssuperheld, und die Verfilmungen seiner Geschichten waren auch nie meine Lieblingsfilme. Trotzdem hatte ich nie den Eindruck das die ersten beiden Filme so schlecht sind, Teil Zwei fand ich sogar richtig spannend. Aber dann sah ich Superman III, als Kind verstand ich nicht ganz was in dieser merkwürdigen Comedy Version des Helden passierte, doch rückblickend muss ich sagen das glaube ich niemand auf der Welt so ganz mitbekam was in diesen Film vor sich ging. Der Schurke in dem Film war nicht Lex Luthor, und auch keine Gruppe von Superschurken von Supermans Heimplaneten (die perfekt für eine Rückkehr gewesen wären), sondern ein Computergenie, das Superman mit Hilfe eines selbstgebauten Roboters besiegen will. Warum? Na ja, anscheinend will er die Weltherrschaft an sich reissen (Of Course!). Der Film hat im Allgemeinen einen sehr trashigen Look (die ersten beiden Teile sehen dagegen brandneu aus), und wird nur noch merkwürdiger durch sinnlose Slapstick Einlagen, in denen unwitzige Dialoge versuchen das Publikum durch Humor eine Abwechslung zu bieten-die Macher des Filmes versagen auf diesem Level jedoch. Ein Superman Film kann jedoch noch schlimmer werden, wie Teil Vier und Superman Returns bewiesen haben.
 










4. Teenage Mutant Ninja Turtles III (1993)
Wenn ein Film der so berühmt für seine niedrige Qualität ist auf Platz Vier kommt, könnt ihr euch ja einmal vorstellen wie schlecht die Top 3 werden wird. Turtles III ist jedoch schlecht genug um sich einmal richtig darüber aufzuregen was sich die Macher dabei gedacht haben: Die Witze sind kindisch und verblödet (sogar mehr als die der ersten beiden Teile), die Kampfszenen diesmal waren unspektakulär und mit schlechten One Linern gespickt (was wurde aus den Martial Arts Fights aus Teil Eins?), die Kostüme sehen schrecklich aus (die aus Teil Zwei waren schon mäßig, aber das ist unter der Gürtellinie) und es wird kein einziger Schurke aus der Serie verwendet, stattdessen bekommt man eine klischeehafte Story übers Zeitreisen, in denen die Turtles es mit einem persönlichkeitslosen Samurai zu tun kriegen-kein Shredder, kein Krang, kein Baxter Stockman, kein Leatherhead. BULLSH*T.















3. Matrix Revolutions (2003)
Der erste Teil von Matrix ist sicherlich einer der besten Filme aus den 90er Jahren. Und auch wenn er nicht perfekt ist (die Schauspieler sind zum Beispiel nicht gerade überragend), ist es doch ein unglaublich unterhaltsames Action Erlebnis-er besitzt tolle Action Szenen, eine intelligente Story und ist dafür verantwortlich die Bullet Time in Filmen zu erfinden. Teil Zwei geht dann etwas hinab vom Niveau, und setzt nicht mehr auf Story, sondern mehr auf Action. Klar fällt dieser Teil damit sehr hinab, ist jedoch auf keinen Fall langweilig, da es genug Action gibt mit der man seinen Spaß haben kann (die Szene mit den 1000 Smiths oder auf den Highway=Wow!). Teil Drei hat im Gegensatz dazu wirklich nichts zu bieten. Die Story ist noch schlechter wie die aus Teil Zwei, Action gibt es wenig, und wenn ist sie nicht sehr beeindruckend, und es gibt Hunderte von Plotlöchern: Eine Schutzdatei wie Mr. Smith in einem Körper zu setzen FUNKTIONIERT NÄMLICH NICHT, EGAL WIE INTELLIGENT UND AUSGEPRÄGT ER IST, ER IST EINE DATEI! Und das Ende ist ja wohl der größte Betrug der Filmgeschichte, irgendetwas sinnloses zu machen bedeutet nämlich NICHT ein intelligentes Ende zu schaffen, über das die Leute diskuttieren können! Und am Ende alle wichtigen Charaktere umzubringen ist auch nicht wirklich ein Mittel zum Zweck.















2. Alien³ (1992)
Autsch-das dachte ich mir wortwörtlich wenn ich diesen Schrott sah, Alien³ gehört sogar zu den wenigen Filmen die ich nie fertig gesehen habe, etwas was ich wirklich nicht oft mache. Irgendwie ist alles was sie mit diesem Film versuchen falsch: Sie versuchen die Handlung des ersten Teiles blank zu wiederholen, Sigourney Weaver weniger als Heldin und mehr als tragische Figur darzustellen (was nicht heisst das sie sich eine verdammte Glatze rasieren muss!), alle Charaktere die in Teil Zwei so schön eingeführt worden sind in der ersten Szene zu töten und die Effekte von megageilen Puppen zu schlechten Computeranimationen ala American Werewolf 2 zu machen. Was rauskommt ist eine langweilige, uninteressante Wiederholung der Geschichte die man schon kennt, die mit der gleichen sinnlosen Wendung wie Matrix Revolutions endet-man bringt einfach alle Hauptcharaktere um, weil es halt einmal lustig ist.













1. RoboCop 3 (1993)
Vor 17 Jahren mussten die Kinobesucher nicht nur Turtles III überstehen, sondern auch den offiziell schlechtesten Film den ich je gesehen habe: RoboCop 3. Dieser Film ist das Schrecklichste was ich je gesehen habe, wenn ich jemals Suizid begehe, sagt meinen Bekannten das es wegen RoboCop 3 war. Wie ihr wahrscheinlich wisst gehört Teil Eins zu meinen absoluten Lieblingsfilmen-die durchdachte Story, die blutige, explosive Action und die unterschwellige Gesellschaftskritik, es ist in meinen Augen einfach ein Meisterwerk. Teil Zwei war dann leider weniger toll-es gab noch immer viel Blut und viel Action, und selbst der gesellschaftskritische Unterton ist noch da, doch für die dünne Story die der Film aufzieht ist er mit 112 Minuten einfach zu lang geraten. Er ist jedoch ein visuelles Meisterwerk, verglichen mit dem schrecklichen dritten Teil, den einzigen Film den ich in einer Bewertung auf einer Skala von 10 Punkten garkeinen Punkt geben würde. Wo fange ich an: Er ignoriert den kompletten zweiten Teil, sowie das Ende des ersten Teiles, es fließt kein einziger Tropfen Blut (was zur RoboCop Franchise einfach dazugehört), der originale Schauspieler von RoboCop (Peter Weller aus Naked Lunch) ist nicht mehr dabei, und wurde durch einen offensichtlichen Amateur ersetzt, die Effekte sehen alle total fake aus, die Action ist fad bis zum geht nicht mehr, die Story so dünn wie Heidi Klum und der ganze Film war eigentlich nur eine einzige Promotion für RoboCop Actionfiguren (wie erklärt man sich sonst die Szene in der RoboCop in einen Jet Pack durch die Stadt fliegt?). Es ist-kurz gesagt-traurig.











Bis dann, AAA

Dienstag, 14. September 2010

Montag, 13. September 2010

Variationen

Code: K.R.U.E.G.E.R.
Es ist mitten in der Nacht, ich schlafe, und warte darauf aufzuwachen und mich auf den Weg zur Schule zu machen, um für meine Nachprüfung anzutreten. Ich habe jedoch nicht mit Freddy Krueger gerechnet der mich im Traum qaulvoll umbringt-und dabei bin ich von der Elm Street weggezogen! Na ja, Nightmare 6 hat halt die Regeln geändert...

Code: K.L.O.S.P.Ü.L.E.
Ich stehe auf, und gehe als erstes einmal aufs Klo. Ich drücke die Spüle, als aufeinmal ein riesiger Wasserstrahl aus den Klo spritzt, und mich mit voller Wucht, mit dem Kopf gegen die Decke schleudert, worauf ich in Schmerzen zu Boden falle. Ich versuche aufzustehen, der Druck des Wasserspritzers hält mich jedoch zurück, bis ich qualvoll in meiner eigenen [Zensur wegen Blogger] ertrinke.

Code: D.E.I.N.E.M.U.D.D.A 
Ich gehe zurück in mein Zimmer um mich anzuziehen, als aufeinmal deine Mutter furzt und das Haus zusammenstürzt-daaaaaaammmmmmnnnnnnnn!

Code: S.A.L.A.T.
Ich frühstücke Salat, er schmeckt jedoch komisch-also frage ich meine Mutter: "Mom, was hast du in den Salat getan?". Meine Mutter sagt sie hat Explosives in meinen Salat getan. "Ahhh, okay, der Salat ist gut!". And then the world explodes.

Code Z.O.M.B.I.E.S.
Auf dem Weg zur Schule fällt mir wieder die Ungemütlichkeit meiner neuen Vans auf, die Blasen an meinen Füßen verursachen. Da höre ich ein leises Stöhnen hinter mir. Ich drehe mich um und ein fetter Zombie fällt mich an, und beisst mir die Pulsschlagader auf, wodurch bald der ganze Gehsteig mit Blut bedeckt wird.

Code: D.R.I.V.E.B.Y.
Ich komme an der Schule an und mich fällt ein Zucken an. Wenn ein Körpersprachanalytiker mich in diesem Moment gesehen hätte, hätte er das ganze wohl in "Iiihhhhhh, Schule!" übersetzen können. Das Einzige was diesen Satz noch ausgeprägter vermitteln würde ist wenn ich auf den Boden kotzen würde. Aufeinmal höre ich quitschende Reifen hinter mir, und drehe mich um. Wie in Zeitlupe fährt ein schwarzer Mercedes Benz mit verdunkelten Fenstern auf mich zu, als die Dachluke auf einmal aufgeht. Ein muskulöser Mann mit einer Maske über den Kopf und einem Hakenkreuz auf der Schulter tätowirt steigt heraus und zielt mit einer AK47 auf mich. Ich will mich umdrehen und beginnen zu rennen, doch es ist zu spät und mein Körper wird von den Kugeln zersetzt wie Salz im Wasser. Er feuert bis das Magazin leer ist.

Code: M.A.F.I.A.
Ich gehe in die Bäckerei neben der Schule, da ich noch ein Red Bull trinken will bevor ich in die Schule gehe. Aufeinmal kreischt die Besitzerin der Bäckerei: "Verdammt, wir haben das Schutzgeld vergessen!", als der ganze Laden plötzlich von Kugeln durchlöchert wird. Die Besitzerin der Bäckerei greift noch schnell zu einer Schrottflinte, doch das Ergebnis der Schiesserei kann ich nicht mehr mitverfolgen, da ich im Kugelhagel durchlöchert werde, und mein toter Körper in die Scherben des eingeschossenen Austellfenster fliegt.

Code: A.U.T.O.
Am Weg zur Schule höre ich aufeinmal ein lautes Hupen. Ich drehe mich um und sehe wie ein großer Bus auf mich zurast. Er erwischt mich direkt von der Front, worauf ich durch die Luft gewirbelt werde und meine Zettel in der Luft in alle möglichen Richtungen verwerfe. Ich lande auf dem harten Gehsteig, wo es mich noch etwas weiterschleift, und mein Pullover somit total zerkratzt wird. Ich stehe auf, als wäre nichts passiert und sehe mir die offenen Münder, die Delle in der Scheibe des Busses, die herumliegenden Zettel und das Blut am Boden an. Plötzlich falle ich in Ohnmacht, die gebrochenen Knochen sollte ich erst nach dem Aufwachen bemerken.

Code P.R.O.L.E.T.E.N. 
Eine halbe Stunde zu früh betrete ich die Schule, wo ich erstmal darüber informiert werde das mich ein anderer Professor prüfen wird. Ich setze mich enttäuscht in die Aula, wo sich auch eine ganze Gruppe grunzender Proleten befinden die lauter nicht sein könnten. Und anstatt einfach ruhig sitzen zu bleiben stehe ich auf und schreie darüber wie dumm sie eigentlich sind. Aufeinmal zückt einer der Proleten ein Taschenmesser und wirft es mir direkt in die Brust. Es spritzt eine Unmenge an Blut aus meiner Brust, womit die Proleten nicht gerechnet hätten, da sie soweit nicht vordenken. Und erst als die ganze Gruppe der Proleten, und all die Tische der Aula in Blut bedeckt sind falle ich-so schwach und so bleich wie man nur sein kann-zu Boden, wortwörtlich ausgelaugt, und schliesse meine Augen für den letzten Atemzug meiner blutbedeckten Nase.

Code: W.A.R.T.E.Z.E.I.T.
Als die halbe Stunde neben den Proleten endlich um ist, stehe ich auf und gehe zum Chemiesaal um das Duell zwischen meinem Gehirn und dem Lehrer beizupflichten. Dort sagt mir die Lehrerin lächelnd ins Gesicht das ich noch eine halbe Stunde auf die zweite Lehrerin warten muss, was mich innerlich ärgert, aber mir ausserhalb nichts anhat. Also setze ich mich hin und warte. Da fängt an mir ein Bart zu wachsen, ich bekomme Falten und meine Haare fallen aus. Und als die zweite Lehrerin endlich da ist bin ich schon längst an Altersschwäche gestorben.

Code: R.E.A.L.I.S.T.I.S.C.H.
Ich schaffe die Nachprüfung, und bin darüber richtig froh, also gehe ich mit einem Lächeln auf dem Gesicht an den schreienden Proleten vorbei und aus der Schule. Da spüre ich einen Schmerz ganz tief in der Brust und falle um. Diagnose: Herzinfakt.

Bis dann, AAA

Samstag, 11. September 2010

Meine Top 5 größten Bad Ass Charaktere in Ego Shootern

Ich muss dazu jedoch anmerken das ich kein großer Freund von Ego Shootern bin, entschuldigt mich also wenn ich irgendwen-in euren Augen-Wichtiges auslasse. Aber ihr könnt ja immerhin ein Kommentar hinterlassen und mich deswegen beschimpfen. Ich muss jedoch anmerken das Samus aus der Metroid Reihe eigentlich hier rein sollte, da sie schliesslich in der Metroid Prime Trilogie ein paar ziemliche Bad Ass Aktionen abgezogen hat-sie wurde jedoch disqualifiziert, da der Großteil der Reihe aus Sidescrollern besteht. Viel Spaß also bei dieser Liste.

5. Isaac Clarke
Aus: Dead Space, Dead Space Extraction, Dead Space 2



















Man muss schon ziemlich Bad Ass sein um der einzig Überlebende in einem komplett von Zombie Mutanten befallenen Raumschiff zu sein, und sich gegen die bösen Buben teilweise nur mit Hilfe von Baugeräten und Ähnlichem zu verteidigen. Denn hier gilt der gleiche Spruch wie bei Alien: "In Space, no one can hear you scream!". Es gibt jedoch gewaltigen Punkteabzug für das ständige Rumgeheule über seine (wahrscheinlich) verstorbene Frau-sowas gehört sich für einen echten Actionhelden nicht-Actionhelden sollen nämlich emotionslose Dummköpfe sein!
Bewertung auf der Coolheitsskala: 3 von 5 mutierten Raumschiff Touristen

4. Master Chief
Aus: Halo, Halo 2, Halo 3, Halo Wars, Halo 3: ODST, Halo Reach














Einen Krieg gegen böse, böse Aliens, so gut wie im Alleingang, zu gewinnen ist wirklich nicht schlecht! Besonders wenn man dann noch einen Kult Anzug und ein paar mächtige Wummen besitzt. Master Chief hat jedoch etwas an Charme verloren als man anfing andere Soldaten im selben Anzug zu spielen-einer von vielen ist nämlich einfach nicht so Bad Ass wie ein Einzelstück!
Bewertung auf der Coolheitsskala: 4 von 5 Flood Viren

3. Leon S. Kennedy
Aus: Resident Evil 2, Resident Evil 4, Resident Evil: The Darkside Chronicles



















Ich bin mir darüber im Klaren, das Chris Redfield auch ein paar ziemlich stylische Sachen abgezogen hat, derweil Chris Redfield jedoch immer irgendwelche stark bewaffneten Frauen bei sich hat, muss Leon im Alleingang, oder mit der nervigen Tochter des Präsidenten gegen die Zombies antreten. Nicht zu vergessen ist, das ihm nicht nur langsame Romero Zombies auf den Fersen sind, sondern auch ein paar schnellere Gesellen, wie mein alter Freund Dr. Salvador, der ein paar fiese Tode bei meinem Durchspielen von Resident Evil 4 verursacht hat. Es ist jedoch etwas peinlich das Leon es einfach nicht schafft im Laufen zu schiessen-was ist sein Problem?
Bewertung auf der Coolheitsskala: 4 von 5 abgesägten Köpfen

2. B.J. Blazkovicz
Aus: Castle Wolfenstein, Beyond Castle Wolfenstein, Wolfenstein 3D, Wolfenstein-Spear of Destiny, Return to Castle Wolfenstein, Wolfenstein: Enemy Territory, Wolfenstein











Dieser Mann, muss WIRKLICH etwas durchmachen! Er befreit sich im Alleingang aus der Gefangenschaft in einer von Nazis besetzten Burg, tötet eine Horde von Nazi Zombies, legt sich mit fehlgeschlagenen Experimenten an, kämpft gegen Soldaten mit paranormalen Kräften, befreit den Speer des Schicksals aus den Händen des Teufels, und-last but not least-vernichtet Hitler und seine Privatarmee von dunklen Magiern. Außerdem hat er eine coole Gatling Gun.
Bewertung auf der Coolheitsskala: 5 von 5 "Mein Leben!" Ausrufen

1. Duke Nukem
Aus: Duken Nukem, Duke Nukem II, Duke Nukem 3D, Duke Nukem 64, Duke Nukem Forever, und unzähligen anderen Sequels, Prequels und Spin Offs!



















Ich zitiere als hochwertige Beschreibung einfach einmal Wikipedia: "Der Duke wird dargestellt als selbstironischer Stereotyp eines US-amerikanischen Actionhelden, als platinblonder, muskelstrotzender Macho, der gerne mit Waffen und hübschen Frauen herumspielt." Zu deutsch: Der Bad Ass in Person ;)
Bewertung auf der Coolheitsskala: 1000 von 5 coolen Sprüchen

Bis dann, AAA

Donnerstag, 9. September 2010

"It's like in that one movie..."

Wenn um 5 Uhr in der Früh der Regen beginnt, hört man in der Ferne Donner, fast so wie Feuer, das in die Luft geschossen wird. Der Regen prasselt, es ist draussen bis auf die Strassenlichter dunkel, und man fühlt sich als wäre man gefangen in einer ewig dunklen, regnerischen Nacht. Zwischendurch fahren Autos vorbei, ein kleiner Lichtstrahl umgibt die Fassade, die wie ein Vogel an einem vorbeischwirrt. Klagenfurt in einer regnerischen Nacht, ist wahrhaftig so wie Blade Runner. Nun fehlt nur noch Harrison Ford und....Mr.Ford! Was machen sie denn hhh....VERSCHWINDEN SIE AUS MEINEM KÜHLSCHRANK!


Bis dann, AAA

Mittwoch, 8. September 2010

Ein kurzer Filmmarathon, zu den beiden American Werewolf Filmen

Normalerweise schreibe ich keine kurzen Filmmarathons, doch dieser muss einfach sein, da mich der erste Teil total fasziniert!

American Werewolf
Originaltitel: An American Werewolf in London
Laufzeit: 97 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 1981
Dieser Film ist verdammt gut, also nicht nur gut, sondern VERDAMMT gut! Er wurde von John Landis (Blues Brothers, Ich glaub mich tritt ein Pferd) geschrieben und gedreht, und auch wenn dieser Film eine blutige Werwolfgeschichte erzählt, merkt man den Humor von Landis hier definitv. Was entsteht ist weniger ein Horrorfilm, und mehr eine Komödie, mit ein paar Szenen die nicht so ganz ins Konzept passen. Doch das macht den Film so genial, es ist als würde man zwei Genres auf geniale Weise vereinen. Die Story handelt von dem jungen Mann David (David Naughton) der zusammen mit seinem Freund Jack (Griffin Dune) von einem Werwolf attackiert wird. Sein Freund wird getötet, er jedoch überlebt und wird in ein Hospital gebracht, wo sich der strenge Dr. Hirsch (John Woodvine) und die attraktive Alex Price (Jennifer Agutter) um ihn kümmern. Nach einigen seltsam realistischen Alpträumen erscheint David auf einmal der Geist seines Freundes Jack, der ihm erklärt das er ein Werwolf ist, und nun dazu verflucht ist sich jeden Vollmond in ein schreckliches Monster zu verwandeln. Und ab hier geht es erst richtig los-Alex verliebt sich in David, Jack will das David Selbsmord begeht, und viele Menschen sterben natürlich im Prozess des Filmes. Die Schauspieler waren alle toll, und man merkt den beiden Hauptrollen von David Naughton und Griffin Dune garnicht an das sie vor diesen Film eigentlich nur in Werbespots auftraten. Der Humor ist nicht immer existent, doch dafür ist er umso lustiger wenn er dann tatsächlich passiert, und es gibt viele schöne Zitate die man im echten Leben verwenden kann-"Can I have a piece of toast?". Der Soundtrack ist phänomenal, die Idee dahinter ist nämlich das in jedem einzigen Liedtitel das Wort Moon vorkommt-Bad Moon Rising, Moon Dance, drei verschiedene Versionen von Blue Moon, und so weiter und so fort, es ist genial. Das Letzte was ich noch loben muss sind die Effekte, Rick Baker (The Wolfman, Planet der Affen) schafft es hier mit reinen Stop Motion/Masken Effekten nicht nur eine extrem realistische Werwolf Transformation zu zeigen, sondern auch sehr realistischen Gore und einen gut aussehenden Werwolf zu präsentieren. Ich muss hier jedoch ganz klar die Horrorszenen kritisieren, klar braucht man sie in einen Werwolffilm, doch trotzdem fühlen sie sich unnötig an-sie zeigen nicht viel vom Werwolf, und gruslig sind sie auch nicht, nur gut gefilmt wurden sie. Außer dieser Tatsache kann ich den Film bedingungslos empfehlen, besonders weil er eine der besten Schnitte von Film zum Abspann schafft.











American Werewolf in Paris
Originaltitel: An American Werewolf in Paris
Laufzeit: 94 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Erscheinungsjahr: 1997
AHHHHHHHH! Schlecht, Schlecht, Schlecht! Böses Sequel, böses Sequel! Dieser Drecksfilm steht auf den selben niedrigen Level wie Mission Impossible 2, Alien³ oder American Psycho 2, man kann ihn also schmeißen. Anderer Regisseur, anderer Autor, andere Schauspieler, andere Effekte, anderer Soundtrack, und was bleibt ist ein Sequel das außer den Vorkommen von Werwölfen nichts mit dem Vorgänger gemein hat. Klar versuchen sie hier auch ein paar Gags einzubauen, doch der Zuschauer findet sich bald in einem Schwarm von schlechter Situationskomik und einer kitschigen Liebesgeschichte wieder, in der zwischendurch noch ein paar sehr schlecht computeranimierte (!) Werwölfe durchs Bild hüpfen. Die Geschichte handelt von den drei Jugendlichen Andy (Tom Everett Scott), Brad (Vience Vieluf) und Chris (Phil Buckman), die in einer Reise durch Europa untereinander ein Spiel voller Mutproben spielen. So fliegen sie nach Paris, so das Andy vom Eiffelturm bungeejumpen kann. Natürlich funktioniert das alle wie geschmiert, und er rettet nebenbei auch noch eine nett aussehende Blondine namens Serafine (July Delpy, die natürlich wie jede Schauspielerin in einem schlechten Horrorfilm grundlos ihre Brüste zeigen muss), die sich im Nachhinein dummerweise als Werwölfin entpuppt, die sich im Nahhinein dummerweise in einem Tanzclub voller Werwölfe befindet, die fertig sind um zu Vollmond ein paar Snacks zu sich zu nehmen. Allgemein Fazit zur Story: Fad. Allgemein Fazit zum Soundtrack: Billige Sche*sse. Allgemein Fazit zu den Schauspielern: Untalentiert und amateurhaft. Allgemein Fazit zu den Effekten: CGI wie aus einem Nintendo 64 Spiel. Und das Allgemein Fazit zur Action: Eigentlich ganz nett, ein paar sich prügelnde Werwölfe, ein paar Schiessereien, ein paar Menschen die von Werwölfen gejagt werden, also eigentlich ziemlich cool! Doch die Action allein kann diesen Film natürlich nicht retten, mein Tipp: Umgehen.











Bis dann, AAA 

Dienstag, 7. September 2010

Montag, 6. September 2010

Too See-Liste:

Bubba-Ho-Tep
Wenn die Gondeln Trauer tragen
Ironman 2
From Dusk Till Dawn 2+3 (Obwohl ich glaube das die nicht gut sind!)
Lost in Translation
Terry Gilliams Münchhausen
Wolfen
A Nightmare on Elm Street (Remake)
Tron Legacy (Can't wait to see this!)
Jason und die Argonauten
Minority Report
Paycheck
Carrie-Satans jüngste Tochter
Das Omen
Where the Hell is Osama Bin Laden?
Inland Empire
1984
Der Wolf hetzt die Meute
Verdammt, die Zombies kommen! (alias Return of the Living Dead)
The Howling (Ich bin derzeit etwas am Werwolf Trip)
Django
Sympathy for Mr. Vengeance + Lady Vengeance
Creepshow
Predators
Trick R' Treat
Heavy Metak F.A.K.K. 2
Hellraiser
Alice im Wunderland
Insomania
Following
Jackie Brown
The Room (What a funny story, Tommy!)
Dead Man
Piranha 3D
Planet Terror
Hot Fuzz
Blues Brothers (Ich weiß, ich schäme mich eh das ich den noch nicht kenne!)
Science of Sleep
Nicht wirklich ein Film, aber eine Fernsehserie: Dexter

Wow, das sind ziemlich viele Filme die ich noch sehen will o_O Es wäre also nett wenn ihr (falls ihr ein paar Filme dieser Liste kennt) eure Meinung dazu hinterlässt, das ich weiß welcher Film davon tatsächlich gut ist ^^ Natürlich könnt ihr auch EURE Too See Liste hinterlassen, damit ich ein Bisschen mit meinem Filmwissen angeben kann ^^

Bis dann, AAA

Sonntag, 5. September 2010

Mahna Mahna

BiBiiiiiBiBiBi
Mahna Mahna
BiBiBiBi
Mahna Mahna
BiBiiiiiBiBiBi
BiBiiiiiBiBiBiiiiiBiBiBiBipBipBiiiiipBiiiiipBi
MahnaMahnaMahnaMahnaMahnaapNaapNaNaNaNaNapNapNaNaNaaa..naaa....naaa?

Bis dann, AAA

Samstag, 4. September 2010

"Das Schreiben verursacht kein Leid, es wird aus Leid geboren"

Ich lese gerade Stephen Kings "Sie", vielleicht besser bekannt unter dem Originaltitel "Misery". Ich glaube das Stephen King dieses Buch nicht für das normale Publikum, sondern für andere Autoren schrieb, nein, ich bin mir sogar sicher. Das Buch lässt sich am besten mit den Worten "der Alptraum eines jeden Autoren" beschreiben, und so fühlt man sich-selbstwissend wie es ist an etwas zu arbeiten-fast selbst betroffen wenn die Hauptfigur Paul Sheldon in dem Buch gezwungen wird sein Buch zu verbrennen. Und das soll nicht heissen das Nichtautoren keinen Spaß an dem Buch haben können, aber ich glaube trotzdem das Autoren die Aussage Kings hier besser verstehen können. Die Gefangenschaft etwas schlechtes zu schreiben, das Gefühl einer Blockkade und der Schmerz beim Verlust seiner Arbeit. Dazu bietet das Buch auch noch viele Gruselmomente und eine Menge an Spannung und psychologischer Feinfühligkeit-kann ich also mit beiden Daumen hoch empfehlen (auch wenn ich zugeben muss das ich erst bei der Hälfte bin), insbesondere den Autoren da draussen.

Bis dann, AAA

Donnerstag, 2. September 2010

Jetzt neu im Kino

The Science of Sheep























Killing Joe






















About Shit





















Dirty Gary
 

























Zeiten ändern dich


 














Reservoir Dogs
 




















 Land of the Dead

















Cloverfield 2















Bis dann, AAA

PS: Gebt den armen Chemiker ein paar Leser.

Mittwoch, 1. September 2010