Montag, 7. Juni 2010

Meine Top 5 Videospielschurken

Man kennt das-man spielt ein Videospiel, hat einen Haufen Spaß dabei, und die Hauptmotivation dazu ist das irgendwo ein fetter, lächelnder Bösewicht sitzt der einem böse anschaut. Und heute zähle ich meine 5 Lieblingsschurken auf-aber nicht anhand der Kämpfe, sondern anhand der Persönlichkeiten, das heißt kein Psycho Mantis! Und ihr müsst wissen das ich kein RPG Fan bin-es wird also auch keinen Sephiroth geben...

5. Arthas (Warcraft 3)
World of Warcraft, World of Warcraft, World of Warcraft....diesen Begriff hört man heut zu Tage ununterbrochen. Dabei vergessen die Leute meistens das Spiel, das diese Welt erschaffen hat, nämlich das klassische, alte Strategiespiel Warcraft. Das war nämlich auch ziemlich cool, und meine Lieblingsfigur war immer Arthas, ein treuer Krieger, der immer für das Gute stand und am Ende von Teil Drei einen teuflischen Pakt eingeht und somit ein Untoter wird. Und als wäre das nicht genug wird er am Ende von The Frozen Throne dann auch noch von der Seele des Kel'Thuzad bessesen. Schade nur das diese Story nie in der Trilogie beendet wurde, sondern nur in World of Warcraft -.-



















4.  Albert Wesker (Resident Evil 1-5)
Man muss schon einen ziemlich hohen Coolheitsgrad besitzen um einen komplett dummen Plan auszuführen, bei dem man sich einer komplett dummen Firma anschliesst die, die ganze Menschheit vernichten will, und dabei noch erfolgreich zu sein. Richtig cool ist man aber erst wenn man in einem dunklen Mantel in Zeitlupe über Wände läuft und Kugeln ausweicht-und sogar das kann er.



3. Wario (Super Mario Land 2)
Wer will Mario, wenn er Wario haben kann? Wer braucht denn schon einen netten, italienischen Klempner, wenn er einen geizigen, komplett dummen, amerikanischen Fettsack haben kann, von dem nicht nur die Spiele besser sind, sondern auch der Partner: Waluigi.




















2. Ares (God of War)
Ja, ja, Zeus war ja wohl ein ganz witziger Bösewicht, aber ein weißer Bart und ein leuchtendes Schwert können nichts gegen ein echtes Monster anrichten. Wer hatte denn nicht Schiss wenn am Ende von Teil Eins dieser riesige, muskulöse Typ mit einem brennenden Kopf, einen riesigen Animeschwert und Stacheln im Rücken vor einem stand. Da hilft auch kein "Kratos, ich bin dein Vater" Gelaber.



















1. Liquid Snake (Metal Gear Solid 1-4)
Ein Schurke muss schon richtig böse sein um eine ganze Quatrollogie zu bestehen, und so ist es auch Liquid Snake. Denn der ultimative Gegner für einen Helden ist ein Gleichgesetzter, und ein Klon von jemanden ist wohl die Definition eines Gleichgesetzten. Und das bekommt man in den Kämpfen auch immer reichlich zu spüren, zweimal ist man gegen ihn angetreten, und zweimal war es ein epischer Kampf ohne Einschränkungen. Und welcher MGS Fan bekam keine Gänsehaut wenn man Liquid am Ende von MGS4 ein letztes Mal gegen übersteht, und der Soundtrack der letzten 4 Teile wiederholt wird? Antwort: Niemand!





Bis dann, AAA

Alle Bilder gehören ihren gesetzlichen Besitzern.

Kommentare:

  1. was ist mit bowser oder dr.eggman?^^
    trotzdem tolle schurken ;)

    AntwortenLöschen
  2. Bowser ist tatsächlich ziemlich cool, besonders cool war er am Ende von New Super Mario Bros. Wii, aber Dr. Eggman? Neee.....

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es doof, dass du Wario und Waluigi besser findest, als Mario und Luigi, das ist voll schwul.

    AntwortenLöschen