Samstag, 11. Dezember 2010

Gott ist Brot

"Und während sie aßen, nahm Jesus das Brot, dankte und brach es und gab es ihnen und sprach: Nehmt, das ist mein Leib."
-MK 14,22ff

"Ich bin das Brot des Lebens, wer zu mir kommt, wird nicht hungern"
-Johannes 6,35

















Viele Christen betrachten die Bibel als Metapher, als interpretationsfähige Textsammlung der Worte Gottes. Viele Christen sagen damit im Prinzip: "Ähhh, ja, die Kirche verzapft Dreck, also brauchen wir eine Ausrede-ja, ja, alles eine DURCHDACHTE Metapher!". Steck dir deine Metapher sonst wohin, die Ausrede zieht nicht-wenn die Atheisten sagen wie schrecklich es ist das der Menschheit mit dem ewigen Höllenfeuer Satans gedroht wird, greift ihr Diskussionsunfähigen so schnell ihr könnt wieder zur alten Ausrede uns sagt: "Ach, du minderwertiger Gedanke eines Atheisten, es ist doch OFFENSICHTLICH das Satan eine Metapher ist". Ab diesem Satz hört es wieder auf, für was es eine Metapher ist weiß man nicht-aber heisst die Nichtexistenz der Hölle denn auch das jeder in den Himmel kommt? Tolle Nachwelt Christentum, Adolf Hitler, Saddham Hussein und Franz Fuchs haben ihr Leben damit verbracht andere Menschenleben zu nehmen und kommen in den gleichen Himmel wie Mutter Teresa und Ghandi-sehr fair von Gott. Dann könnt ihr doch gleich aufhören euer Leben mit Beten und Kirchen gehen zu verschwenden und Leben anzufangen, dann kommt ihr auch in den Himmel-oder macht ihr das alles etwa um oben in die VIP Lounge zu kommen? Echt, ihr solltet aufhören so dumme Ausreden zu finden da sie euch nur noch weiter in die Ecke treiben und uns Nichtgläubigen weiterhin die Möglichkeit geben weiter zu erklären warum es dumm ist an jemanden zu glauben den noch nie jemand gesehen, gerochen oder berührt hat-sogar vom Loch Ness Monster gibt es Bilder, doch daran glaubt auch keiner.

Bis dann, AAA

Kommentare:

  1. Ups - da wirst aber nix vom Christkind bekommen! ;)

    AntwortenLöschen
  2. jesus nahm das brot und dunkte ali carter style

    AntwortenLöschen