Samstag, 23. Oktober 2010

Ich versteh garnichts mehr

Gestern bin ich mitten in der Nacht von einem ehemalig guten Freund von mir angerufen worden. Ehemalig deswegen weil er Schule gewechselt hat, und damit irgendwie auch seine komplette Gesellschaft. Wenn sich ein Mensch nämlich von einer anderen Gesellschaft in den Dreck ziehen lässt, gibt es nämlich zwei Arten von Menschen: Es gibt die Menschen, bei denen es schon vorraus zu sehen war das ihnen so etwas Mal passieren wird, da sie leicht manipulierbar sind und nicht gerade etwas Wertvolles in ihrem Kopf herumschwimmen haben (nennen wir diese Art von Menschen zufällig einfach einmal die Walters), dann gibt es jedoch die Menschen die eigentlich immer ziemlich intelligent waren, und von denen man das nicht erwartet hätte. Der Freund der mir gestern einen Anruf gab entsprang aus der zweiten Gruppe. Wie gesagt hatte er eben erst Schule gewechselt, und wirkt seitdem so wie ein anderer Mensch. Ich habe seitdem erst einmal mit ihm geredet, und es war kein erfreuliches Gespräch. Man merkt von seiner Redensart her das er zu einem Proleten mutiert ist, und als er anfängt davon zu erzählen wie er sich täglich die Augen zusäuft, seine Zeit damit verbringt die Reifen anderer Menschen aufzuschlitzen und letztes Mal am Hauptplatz in St. Veit übernachtet ist, realisiere ich das ich nicht mehr den selben Menschen vor mir habe. Gestern ruft mich der Besagte eben an und erzählt mir das er soeben sturzbetrunken durch halb Kärnten taumelt und das er sich nicht mehr wirklich daran erinnern kann was genau passiert ist, aber an so manche Szenen erinnern kann. Jedes zweite Wort ist "Olta!" und sein ständiges Wechseln zwischen brabbelnden Flüstern und lauthalsem Schreien macht es nicht gerade leicht ihn zu verstehen. Und auch wenn er jeden Satz mehrere Male wiederholt, ist es noch immer schwer seine Geschichten über irgendwelche Bahnhöfe und Partys zu verstehen, da er alle paar Sekunden hörbar auf die Schnauze fällt. Ich versuche durch ihn abzuwimmeln, was nicht so recht klappen will, insbesondere nicht wenn er dauernd versucht mich dazu zu bringen nach St. Veit zu kommen. Und als ich ihn endlich dazu bringe aufzulegen weiß ich nicht mehr ob ich über ihn lachen soll oder mir Sorgen machen soll. 30 Minuten später ruft er mich noch einmal an. Ich drücke ihn ab. Wie ist er in so kurzer Zeit so dumm geworden? Er ist nämlich die Sorte Mensch um der es mir Leid tut wenn sie in solch niederen Niveaus verfallen. Gott sei Dank kennt er nun den Namen meiner Homepage nicht, da er sonst reinschauen würde, diesen Eintrag lesen würde und dann auch seine Zeit damit verbringen würde meine Einträge auf schlecht zu bewerten. Das schafft mir jedoch etwas zu lachen, da ich anhand der Klickanzahl deutlich verfolgen kann wie Walter öfter in meinen Blog schaut wie ich selbst, und wie er bereits eine halbe Minute nach dem Posten meines Eintrages auf schlecht votet.


Bis dann, AAA

Kommentare:

  1. Tschööbäng
    Was für ne Ehre

    AntwortenLöschen
  2. Das zum Thema sinnlos.

    OH MY GOOOOOOOOD!

    AntwortenLöschen
  3. Das mitn sinnlos hat denk der Thomas geschrieben^^

    AntwortenLöschen
  4. Dann seit ihr schon 2 die nichts zu tun haben.

    AntwortenLöschen